Fieldfisher

Top-Arbeitgeber: Corporate

Wunschlos glücklich? Fast. Für ihre Mandanten ist Fieldfisher auf verschiedenen Schauplätzen unterwegs, von Compliance über ­Datenschutz bis hin zur Begleitung von M&A-Transaktionen. Mit Arbeitsniveau und -inhalten sind ihre Associates laut azur-Umfrage sehr zufrieden. Gleiches gilt fürs Betriebsklima, und auch die ­Gesamtzufriedenheit liegt klar über dem Marktdurchscnhnitt. Associates loben die „lebendige und freundliche Kultur“ und die „tolle Arbeitsatmosphäre“. Auch dass es feste Regeln gibt, wenn es um die Arbeit von zu Hause aus geht, kommt bei den Junganwälten gut an. ­„Eine Homeoffice-Vereinbarung, die eine Mindestanzahl an Homeoffice-Tagen garantiert“, empfindet ein Associate als eine spür­bare Verbesserung der vergangenen zwölf ­Monate. Auch die Nachbesserungen beim Ausbildungsprogramm für Referendare kommen in der azur-Associate-Umfrage gut an. Kritisch sind die Anwälte allerdings, wenn es ums Gehalt geht. Hier wünschen sie sich etwas mehr vom Kuchen für die Arbeit, die sie leisten.

Job und Karriere passen unter einen Hut. Im Durchschnitt arbeiten junge Anwälte bei Fieldfisher laut azur-Umfrage etwa 50 Stunden in der Woche und damit rund drei weniger als ­Anwälte in anderen Kanzleien. Für die Arbeitsbelastung ebenso wie für die Work-Life-Balance gibt es für die Kanzlei gute Noten. Lob gibt
es unter anderem für das „Verständnis der ­Partner“, aber auch für ein neues Unterstützungsprogramm für Mitarbeiter, das sowohl psychologische Maßnahmen als auch Wellbeing-Angebote enthält. Zugleich gibt es kritische Stimmen, die zum Beispiel „keine Termine zu später Stunde“ fordern. Insgesamt seien die „Arbeitszeiten branchenüblich lang, aber trotzdem mit Rücksichtnahme auf familiäre Gegebenheiten“, fasst ein Teilnehmer zusammen. Auch Karriere und Familie lassen sich bei Fieldfisher laut Umfrage gut unter einen Hut bringen. Die angebotenen Teilzeitmodelle nehmen Anwälte aller Senioritätsstufen – also auch Partner – in Anspruch.

Neueinstellungen 2022
  • 15 bis 20 Volljuristen
  • 50 Referendare
  • 25 Praktikanten

Praktikum & Referendariat

  • Moot Court für Praktikanten in einer ­Summer School
  • Gutscheine für Kurse bei verschiedenen Repetitorien und Möglichkeit eines ­Aufenthalts in einem Auslandsbüro für Referendare

Ausbildung & Karriere

  • Interne Kurse zum Business Development; eigener Podcast für Associates
  • Ladies Breakfast als Netzwerkveranstaltung für Frauen in der Kanzlei

Arbeit, Leben & Familie

  • Verschiedene Teilzeitmodelle und Möglichkeit, bis zu 2,5 Tage in der Woche im Homeoffice zu arbeiten
  • Förderung der psychischen Gesundheit der Mitarbeiter durch Mental-Health-Seminare und anonyme Beratungsangebote

 

Stand: Druckausgabe von azur100 2022 mit Erscheinungsdatum 18.03.2022 (Ausnahme: Gehälter, diese werden regelmäßig aktualisiert). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.

Das azur Urteil
  • Praktikum 4 Sterne

  • Referendarausbildung 3 Sterne

  • Associate-Ausbildung 3 Sterne

  • Associate-Zufriedenheit 3 Sterne

  • Gehalt 3 Sterne

  • Aufstiegschancen 3 Sterne

  • Karriere und Familie 3 Sterne

  • Work-Life-Balance 3 Sterne

  • Internationalität 4 Sterne

Standorte in Deutschland: Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und ­München

Anwälte in Deutschland: 34 Vollpartner, 9 Counsel, 44 Associates und 4 of Counsel

 

Frauenanteil Anwälte: 39,6 %; 14,7 % innerhalb der Vollpartnerschaft