Anzeige

Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB

Anzahl Anwälte:

  • National: ca. 200
  • International: ca. 6.100

Anzahl Standorte:

  • 4

Gehalt:

  • Erstes Jahr: 105.000 bis 120.000 Euro
  • Zweites Jahr: 110.000 bis 125.000 Euro
  • Drittes Jahr: 115.000 bis 135.000 Euro plus Bonus bis 10.000 Euro

Bewerbungsverfahren:

Im Erstgespräch treffen Bewerber ihre potenziellen Mentoren, Partner und Associates der Praxisgruppe (PG) und weiterer Rechtsgebiete. Im Fokus stehen Fragen zur Person, zu Fachwissen, Arbeitsplatz, Ausbildungsplan und Aufgaben. Das zweite Gespräch, inkl. HR-Leitung, führen Bewerber in einem der weiteren deutschen Büros, um weitere Kollegen der Wunsch-PG und anderer Rechtsgebiete zu treffen. Hier geht es um den CV, Ziele, Entwicklungsmöglichkeiten in der Kanzlei und Gehalt.

Ansprechpartner

Medien

Karriere

Neueinstellungen pro Jahr

  • Neueinstellungen pro Jahr (Associates): 50-70
  • Neueinstellungen pro Jahr (Referendare): 50
  • Neueinstellungen pro Jahr (Praktikanten): 100
  • Neueinstellungen pro Jahr (Wissenschaftliche Mitarbeiter): 80

Voraussetzungen

Fachliche Qualifikation: Von Volljuristen wünschen wir uns zweimal vollbefriedigend im Examen. Wirtschaftsjuristen sollten einen sehr guten Abschluss in Wirtschaftsjura mitbringen.

Nichtjuristische Qualifikation: Von Volljuristen wünschen wir uns verhandlungssichere Englischkenntnisse, eine Promotion und/oder einen LL.M., unternehmerisches Denken und ausgeprägte Soft Skill-Fähigkeiten. Wirtschaftsjuristen sollten verhandlungssichere Englischkenntnisse mitbringen. Wir wünschen uns von Volljuristen wie von Wirtschaftsjuristen ein ausgeprägtes Interesse an aktuellen Themen wie Innovation, Digitalisierung und Legal Tech.

Aufstiegschancen

Einstiegsmöglichkeiten

Innovativ, interessiert, multikulturell, agil, technikaffin und neugierig – das ist “The New Lawyer“.

Bei uns arbeiten Juristen, Steuerberater, Wirtschaftsjuristen, Projektmanager und Kollegen, die sich für Law Firms begeistern, in Teams zusammen und entwickeln Lösungen für komplexe rechtliche Fragen. Unser unternehmerisches Gespür ermöglicht uns, in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung schnell auf Veränderungen zu reagieren und neue Wege zu beschreiten. 

Als Hauptsponsor und einer der Gründungskooperationspartner von „Reinvent Law“, dem ersten Legal Innovation Hub in Kontinentaleuropa, bieten wir spannende Perspektiven in punkto Legal Tech und Digitalisierung. 

Unsere Karrierebegleitung

Entwicklungsprogramme von Beginn an:

Mit dem Development Framework bieten wir Kollegen einen Rahmen für ihren Werdegang in unserer Kanzlei. Wir fördern sie Schritt für Schritt, angepasst an Seniorität und Entwicklung und unterstützen mit regelmäßigem Feedback und maßgeschneidertem Ausbildungsprogramm (vom Ausbildungsplan über die Inhouse University bis hin zu Mobility Programmen und speziellen Kursangeboten).

Ausbildungsplan:

Jedem Berufseinsteiger steht ein persönlicher Mentor zur Seite. Er erläutert seinem Associate die Arbeitsabläufe und den Ausbildungsplan, zeigt ihm schrittweise seine Aufgaben, führt ihn in das globale Baker-Netzwerk ein und führt mit ihm zu späteren Zeitpunkten Evaluierungs- und Feedbackgespräche.

Inhouse University:

In der Inhouse University bilden externe Trainer und Partner der Kanzlei Associates in zweitägigen Seminaren aus, in Soft Skills, z.B. zu Themen wie Führung, Präsentieren, Akquise & Selbstmarketing, oder Verhandeln sowie Hard Skills, z.B. Bilanzanalyse. Auch Associates unseres Züricher Büros nehmen an der Inhouse University teil.

European Associate Meetings:

Ab dem ersten Berufsjahr kann das European Junior Associate Meeting besucht werden, im dritten oder vierten Berufsjahr das European Mid Level Associate Meeting. Entsprechend der Seniorität der Anwälte werden unterschiedliche Themen aufgegriffen und diskutiert.

Mobility Programme für Associates und Partner:

Mit unseren fünf Mobility Programmen eröffnen wir vielfältige Möglichkeiten, in unseren Büros rund um den Globus zu arbeiten – von zwei Wochen bis zu zwei Jahren.

Praxisübergreifende Evaluierung auf europäischer Ebene:

Mit der praxisübergreifenden Evaluierung unserer Associates auf europäischer Ebene fördern wir das Thema Mobilität: Welche Möglichkeiten gibt es für Associates, europaweit tätig zu sein? Welche Fähigkeiten bringen sie mit, um in einem anderen europäischen Büro zu arbeiten?

Spezielle Kursangebote: 

  • e-Learning: Die interaktiven e-Learning-Kurse für Anwälte aller Karrierestufen finden zweimonatlich zu Themen wie Attorney Manual Compliance & Ethical Guidance, Time Recording, Billing und dem Umgang mit Client Conflicts statt.
  • Webinars: Associates aller Karrierestufen können an Webinars teilnehmen, z.B. zum Thema Risk Management. Im Rahmen von Fallstudien testen sie ihr Wissen.
  • Fachspezifische Academies: Wir bieten Associates fachspezifische Academies an, z.B. das “M&A Institute“, eine Trainings- und Qualifizierungsreihe für M&A-Associates. Die fünf Einheiten erfolgen in Form von Webinars, in deren Fokus Transaktionen von A bis Z stehen. Ein Partner steht für Fragen bereit.
  • Qualitätsinitiative: Qualität hat oberste Priorität in unserer Arbeit. Das Thema steht ab den Einführungsveranstaltungen (Take Off) für alle Mitarbeiter auf der Agenda und auch während der Inhouse University für Associates. Zudem finden zweimal jährlich für alle Anwälte und sonstige Mitarbeiter Schulungen rund um das Thema „Qualität“ statt.
  • Fachanwalts-/Steuerberaterkurs: Nach zweijähriger Berufspraxis unterstützen wir Associates in der Ausbildung zum Fachanwalt. Außerdem beteiligen wir uns an ihrer Ausbildung zum Steuerberater. Beide Kurse unterstützen wir zeitlich und finanziell.

 

Spezielle Legal Tech-Ausbildungsinhalte: 

  • “Innovation & Legal Tech“-Seminar in der Inhouse University:
    In unserer Inhouse University bieten wir ein “Innovation & Legal Tech”-Seminar an. Unsere Associates lernen, interne und mandantenorientierte Lösungen zu entwickeln und zu implementieren, aufkommende Möglichkeiten zu identifizieren und Potentiale in ihrem Bereich zu spezifizieren, Datenvisualisierung zur Optimierung juristischer Arbeitsprodukte zu nutzen, Datenaufbereitungen vorzunehmen, Design mit Daten zu kombinieren und so zu wertvollen Insights zu gelangen. Die Associates entwickeln in dem Seminar auch eigene Tools, die sie z.T. auch bereits für ihre eigene Arbeit einsetzen.
  • Kooperationspartner von Hackathons im Reinvent Law:
    Baker McKenzie ist Kooperationspartner von Hackathons im Legal Innovation Hub Reinvent in Frankfurt. Gemeinsam mit Anwälten und Inhouse-Counsels entwickeln Jura- und IT-Studenten in Teams Legal Tech Tools für komplexe Prozesse. Anwender der Legal Tech Tools sind in erster Linie Anwälte internationaler Wirtschaftskanzleien und Inhouse-Counsels.
  • “Booster“ – ein Budget für kreative, unternehmerische Ideen von Associates:
    Wir bieten Associates ab ihrem dritten Jahr in unserer Kanzlei ein zusätzliches Budget für Talent Management und Business Development Aktivitäten. Mit diesem “Booster“ fördern und unterstützen wir ihre unternehmerischen Ideen, besonders in den Bereichen Legal Tech, Innovation und Unternehmertum. Der “Booster“ ergänzt unsere vielfältigen Angebote für Associates und unterstützt sie, sich zu einer Anwaltspersönlichkeit zu entwickeln.

Referendariat

Praxisgruppe

Alle Bereiche des Wirtschaftsrechts

Referendarsplätze pro Jahr

50

Unser Referendarsprogramm

Zentrale Angebote zur Ausbildung und Betreuung von Referendaren

Repetitorien:

Wir bieten für unsere Referendare ein umfassendes Angebot an Repetitorien an. In Kooperation mit Kaiserseminare und Hemmer haben sie die Möglichkeit, Inhouse-Seminare zu besuchen, um sich optimal auf das Zweite Examen vorzubereiten. Passende Skripte und Klausurenkurse runden das Angebot ab. Im Frankfurter und Düsseldorfer Büro finden abwechselnd eintägige Inhouse-Seminare in Kooperation mit Kaiserseminare statt, in München finden die eintägigen Inhouse-Seminare in Kooperation mit Hemmer statt. Referendare aus unseren vier deutschen Standorten können an allen angebotenen Inhouse-Seminaren teilnehmen. Zu Beginn ihrer Anwaltsstation erhalten sie einen Voucher, den sie beliebig für Klausurenkurse einlösen können.

Online-Repetitorium:

Als Partnerkanzlei von Clavisto, dem Karriere- und Informationsportal für juristischen Nachwuchs, ermöglichen wir Referendaren außerdem, ein Online-Repetitorium zu absolvieren, eingeteilt in unterschiedliche Kurse: den Grundkurs Online für die Semesterklausuren und die Zwischenprüfung sowie den Examenskurs Online für das Erste und Zweite Staatsexamen.

Anwalts-/Wahlstation und Nebentätigkeit:

Referendaren bieten wir eine Ausbildung in einer Anwalts-/Wahlstation an, sowie Nebentätigkeiten und die Möglichkeit, an einem unserer weltweiten Standorte aktiv zu sein. Sie werden in das Tagesgeschäft der Anwälte eingebunden, arbeiten an aktuellen Fällen mit, begleiten Anwälte zu Gerichts- und Mandantenterminen und nehmen an Telefonkonferenzen sowie Praxisgruppen-Meetings teil.

 

“Career Mentorship Program“:

Mit dem Career Mentorship Program (CMP) bieten wir Nachwuchsjuristen ein aufeinander abgestimmtes Programm, das sie langfristig in ihrer Ausbildung begleitet, mit zahlreichen Bausteinen wie kanzleieigener Universität (Mentorship University), der Möglichkeit, ins Ausland zu gehen, Legal English Kursen, einem jährlichen Summer Camp, Entwicklungsgesprächen u.v.m. Unsere Mentees gehören von Anfang an zu unserer Kanzlei und haben einen Mentor als „Türöffner“. Sie sind Teil eines Teams, erweitern kontinuierlich ihr Netzwerk und treffen regelmäßig ihre Mentee Kollegen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Im Rahmen eines praktischen Einsatzes arbeiten sie gemeinsam mit unseren Anwälten auf Mandaten mit.

Die einzelnen Elemente sind:

  • Ausbildungsbegleitendes Coaching durch einen Mentor
  • Teilnahme an ausgewählten Seminaren im Rahmen der “Mentorship University” (Hard- und Soft Skills)
  • Teilnahme am “Summer Camp”: Jährlich kommen die Mentees an einem europäischen Standort zusammen, um tiefer in die Welt von Baker McKenzie einzutauchen und von Anwälten unserer Kanzlei zu lernen. Sie erwartet u.a. eine Fallstudie, ein Workshop und ein Rahmenprogramm mit gemeinsamen Aktivitäten.
  • “Passionately Global Breakfast“: Landestypisches Frühstück; Anwälte berichten von ihren Auslandserfahrungen
  • Jährliche Karriere-/Entwicklungsgespräche
  • Ausbau der Englischkenntnisse durch Sprachangebote und Aufenthalte in Büros von Baker McKenzie weltweit
  • Zugang zu den Ressourcen unserer weltweit operierenden Anwaltskanzlei
  • Mandantenseminare, Zeitschriftenrundschauen und viele weitere Veranstaltungen

 

„Law Clerk Program“:

  • Repetitorien: Für unsere Referendare bieten wir Repetitorien in Kooperation mit Kaiserseminare und Hemmer an
  • Mentoring: Individuelle Betreuung durch einen Mentor, Willkommenslunch, Entwicklungsbegleitung, regelmäßiges Feedback
  • Law Clerk Events: “Coffee in New York” (Frankfurt) – wöchentliche Law Clerk Coffee Break, Passionately Global Breakfast, monatliche Law Clerk Stammtische, Law Clerk Weihnachtsfeier
  • Company Social Events: JP Morgan Lauf, Sommerfest, Weihnachtsfeier, Teilnahme am Fluency Cup (Internationales Fußballturnier), Sportprogramme wie z.B. Yoga und Crossfit Kurse
  • Legal Tech & Innovation: Legal Tech Stammtische, Law Clerk Exkursion ins Reinvent (Frankfurt), Einsatzmöglichkeiten in Kooperation mit Reinvent Law, Zusammenarbeit mit unseren Innovation Ambassadors

Vergütung Referendare

800 Euro/Wochenarbeitstag

Voraussetzungen

Von Referendaren wünschen wir uns neben einem Prädikatsexamen solide Englischkenntnisse, eine Affinität zu wirtschaftlichen Themen und Entwicklungen und Interesse an aktuellen Themen wie Innovation, Digitalisierung und Legal Tech.

Stationen

  • Anwaltsstation
  • Wahlstation
  • Referendariatsbegleitend

Auslandsstationen

Referendare, Praktikanten und wissenschaftliche Mitarbeiter, die in einem unserer deutschen Büros erfolgreich eine Tätigkeit abgeschlossen haben, können eine Wahlstation an einem der ausländischen Standorte absolvieren. Voraussetzungen sind ein vollbefriedigendes Examen, sehr gute Sprachkenntnisse und ausgeprägte Soft Skills.

 

 

Zu Innovation und Unternehmertum bieten wir Nachwuchsjuristen folgende Maßnahmen an:

  • Initiative “Shadow the New Lawyer”: Wir ermöglichen Nachwuchsjuristen im Rahmen dieser Initiative, einen unserer Innovation Ambassadors einen Vormittag lang zu begleiten. Nachwuchsjuristen erhalten Einblicke in die Arbeitswelt einer internationalen Anwaltskanzlei, besuchen Reinvent Law, das erste Legal Innovation Hub Kontinentaleuropas, dessen Gründungskooperationspartner unsere Kanzlei ist, und knüpfen Kontakt zum Legal Tech Start-up Lexemo, mit dem wir gemeinsam Praktikumsplätze und Referendarstationen vergeben.
  • Praktikumsplätze und Referendarstationen in Kooperation mit Lexemo: Lexemo ist auf die europäische Bankenregulierung spezialisiert mit dem Ziel, das Europäische Bankaufsichtsrecht über Visualisierung zugänglicher und transparenter zu machen. Praktikanten und Referendare sind teilweise in unserer Kanzlei, teilweise bei Lexemo aktiv und erhalten dort Einblicke in die technologische Umsetzung, z.B. in die Analyse von Gesetzestexten, in Videobearbeitungen und in die Kreation von Mindmaps.
  • Workshops/Seminare in Kooperation mit Universitäten zu den Themen „Rechtsberatung 2.0“ und “Legal Tech“: Unsere Kanzlei möchte die junge Generation für diese Themen sensibilisieren.
  • Einsatz von Nachwuchsjuristen im Team der Innovation Incubators: Innovation Incubators sind Associates diverser Praxisgruppen, die sich zu technischen und digitalen Entwicklungen auf dem Legal Tech Markt und zu neuen rechtlichen Themen austauschen und diese vorantreiben.
  • Kanzlei-Workshops für Nachwuchsjuristen zum Thema Innovation, auf denen Innovation Ambassadors über ihre Erfahrungen berichten
  • Beiträge zum Thema Innovation während des Summer Camps oder Mentorship University Seminaren unseres Career Mentorship Program
  • Vorträge/Diskussionen während Legal Tech Meet-ups, die im Reinvent Law stattfinden
  • Beiträge zum Thema Innovation während Moot Courts
  • Zusammenarbeit mit dem Legal Tech Lab, einer studentischen Initiative an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, die sich praxisorientiert mit der Digitalisierung und damit einhergehenden Veränderungen im Bereich des Rechts beschäftigt
  • Zusammenarbeit mit recodelaw e.V., eine hauptsächlich studentische Initiative, die sich mit der Zukunft des Rechts, v.a. Legal Tech beschäftigt
  • Zusammenarbeit mit Munich Legal (ML) Tech Student Association e.V., einer studentischen Initiative an den Münchner Universitäten im Bereich Legal Technology

Gehalt

  • Anwälte 1. Jahr: 105.000 bis 120.000 Euro
  • Anwälte 2. Jahr: 110.000 bis 125.000 Euro
  • Anwälte 3. Jahr: 115.000 bis 135.000 Euro plus Bonus bis 10.000 Euro
  • Anwälte 4. Jahr: 122.000 bis 143.000 Euro plus Bonus bis 15.000 Euro
  • Anwälte 5. Jahr: 130.000 bis 157.000 plus Bonus bis 25.000 Euro
  • Anwälte 6. Jahr: 139.000 bis 165.000 Euro plus Bonus bis 35.000 Euro
  • Referendare: 800 Euro/Wochenarbeitstag , max. 4.000 Euro pro Monat
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter: 500 Euro/Wochenarbeitstag (vor dem 1. Examen), 800 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 1. Examen), 1.100 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 2. Examen)
  • Praktikanten: 600 Euro/Monat plus flexibler Bonus

Über uns

Wir über uns

Baker McKenzie berät Mandanten, erfolgreich mit den Herausforderungen der Globalisierung umzugehen. Wir lösen komplexe rechtliche Probleme über Landesgrenzen und Rechtsgebiete hinweg. Unsere einzigartige Kultur – gewachsen in über 70 Jahren – ermöglicht unseren 13.000 Mitarbeitern, lokale Märkte zu verstehen und gleichzeitig international zu agieren. Die vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit in unserem internationalen Netzwerk setzen wir zum Wohle unserer Mandanten ein.

In Deutschland vertreten rund 200 Anwälte mit ausgewiesener fachlicher Expertise und internationaler Erfahrung die Interessen ihrer Mandanten an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main und München. Als eine der führenden deutschen Anwaltskanzleien berät Baker McKenzie nationale und internationale Unternehmen und Institutionen auf allen Gebieten des Wirtschaftsrechts.

Rechtsgebiete

  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Bank- und Finanzrecht
  • Geistiges Eigentum
  • Gesellschaftsrecht
  • Immobilien- und Baurecht
  • Insolvenzrecht / Restrukturierung
  • Kartellrecht
  • Lebensmittelrecht
  • M&A
  • Marken- und Wettbewerbsrecht
  • Medien
  • Private Equity & Venture Capital
  • Regulierte Industrien
  • Steuerrecht
  • Vertrieb / Handel / Logistik
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Öffentlicher Sektor

Aufzählung der Standorte in Deutschland

Berlin
Düsseldorf
Frankfurt am Main
München

Aufzählung der Standorte im Ausland

Baker McKenzie ist mit 77 Büros weltweit an 46 Standorten weltweit vertreten. 

Anwälte in Deutschland

ca. 200

Awards

Juve Award 2019 – Kanzlei des Jahres für M&A

Standort

Bethmannstraße 50-54, Frankfurt am Main, Deutschland

069/299 08-555

Soziales

Sabbatical

Es besteht die Möglichkeit, eine Auszeit im Rahmen eines Sabbaticals zu nehmen.

Urlaubstage

30

Diversity

Baker McKenzie verpflichtet sich zum Thema Diversity & Inclusion. Wir möchten für alle Kolleginnen und Kollegen ein Arbeitsumfeld schaffen, das u.a. die Themen Gender, unterschiedliche kulturelle Hintergründe sowie unterschiedliche Erfahrungen und Sichtweisen reflektiert. Deshalb engagieren wir uns extern und intern in verschiedenen Projekten – gemeinsam mit unserem Diversity & Inclusion Committee der deutschen und österreichischen Büros. Das Diversity & Inclusion Committee setzt sich aus weiblichen und männlichen Partnern, Associates und HR-Verantwortlichen unserer Kanzlei zusammen.

Förderung unserer Anwältinnen:

Für unsere Juristinnen bieten wir Entwicklungsprogramme für einzelne Karrierestufen an:

  • Sponsorship Program: Wir bieten ein Sponsorship Program an, d.h. eine erfahrene Partnerin/ein erfahrener Partner übernimmt für eine Anwältin die Rolle eines Sponsors. Der Sponsor ist Ansprechpartner vorwiegend für Fragen zur Karriereplanung und zum Best Practice Austausch. Wie gelang der/dem erfahrenen Anwältin/Anwalt die eigene Karriere, wo lagen ggf. Stolpersteine, wie konnten diese überwunden werden? Als Kanzlei möchten wir jüngeren Anwältinnen Mut machen, ihren eigenen Karriereweg zu gehen.
  • “Career Guidance Scheme“: Mit dem Programm ”Career Guidance Scheme“ bieten wir 20 weiblichen hochqualifizierten Senior Associates/Counsels der EMEA Region eine Karrierebegleitung durch erfahrene Partner (Guides) der EMEA Büros. 
  • “LIFT – Leaders Investing For Tomorrow”: Bei der Initiative “LIFT – Leaders Investing For Tomorrow” handelt es sich um ein Sponsorship Programm für Local Partnerinnen unserer Kanzlei. 

 

Genderspezifische Trainings:

Wir bieten Diversity-spezifische Veranstaltungen für weibliche Anwälte an, z.B. Trainings während der Inhouse University („Networking & Akquise“, ein geschlechterspezifisches Trainingsangebot), Informationsrunden und Lunches. Unter dem Stichwort “Unconscious Bias (unbewusste Vorurteile) Training“ veranstalten wir Workshops und Veranstaltungen, die sich dem Abbau von Vorurteilen gegenüber Frauen widmen. Ziel ist es zu zeigen, dass Männer wie Frauen unbewusst vorurteilsbehafteten Denkmustern folgen, selbst in kleinen Dingen des Arbeitsalltags.

Legal Tech und Innovation:

Als einer der Gründungskooperationspartner von „Reinvent Law“, dem ersten Legal Innovation Hub in Kontinentaleuropa, bieten wir spannende Perspektiven in punkto Legal Tech und Innovation, auch für Juristinnen, die sich für diese Themen interessieren.

LGBTI:

Für unsere Kanzlei ist LGBTI fester Bestandteil unseres Diversity Programms: Unsere Kanzlei nimmt regelmäßig an LGBTI-Karrieremessen und Veranstaltungen teil und partizipiert an der Karrieremesse „Sticks & Stones“. An ihr können nur Unternehmen teilnehmen, die nachweislich eine offene Unternehmenskultur fördern und Diskriminierung im Unternehmen bekämpfen.

“Role Models“:

Diversity wird in unserer Kanzlei gelebt. Sog. “Role Models“ berichten über ihre Erfahrungen. Sie veranschaulichen unterschiedliche Werdegänge, die in der Kanzlei möglich sind. Dazu gehören neben dem Associate Alternative Track Themen wie Elternzeit, Sabbatical und der Weg zum Local Partner. Die „Role Models“ zeigen ihre Erlebnisse, die sie in ihrer konkreten Situation gesammelt haben, und geben so ihren Kolleginnen und Kollegen Impulse.

Elternzeit- und Teilzeit-Policy (Leitfaden):

Baker McKenzie fördert Eltern- und Teilzeit bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In der Eltern- und Teilzeit-Policy sind die Auswirkungen auf die Karriereentwicklung festgehalten, die Unterstützung bei Start, Rückkehr und während der Elternzeit, dass Eltern- und Teilzeit für Männer und Frauen gleichermaßen erwünscht ist, die Familien-Checkliste und die Auswirkung auf Financials. Elternzeit zu nehmen bzw. in Teilzeit zu arbeiten, steht der weiteren Karriere und Vergütungsentwicklung nicht entgegen. Eine Teilzeittätigkeit im anwaltlichen Tätigkeitsbereich kann und soll zu gleicher anteiliger (rechnerischer) „Performance“ führen wie eine Vollzeittätigkeit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Eltern werden bzw. überlegen, in Teilzeit zu arbeiten, sollten sich frühzeitig bei ihren Vorgesetzten bzw. Mentoren und dem Recruiting & Professional Development Team melden. Ziel ist es, alle Möglichkeiten zu besprechen und die Eltern- bzw. Teilzeit früh zu planen. Die „Baker Familien Checkliste: Bald Eltern?“ dient als Gesprächsgrundlage.

Elternzeit und Teilzeit:

Unsere Kanzlei legt großen Wert auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es steht jedem unserer Anwälte und Partner offen, Elternzeit zu nehmen. Außerdem bietet die Sozietät ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, in Teilzeit tätig zu sein, mit Hilfe von flexiblen, individuellen Teilzeitmodellen. Uns ist es wichtig, den persönlichen Bedürfnissen unserer Mitarbeiter entgegenzukommen und für beide Seiten den optimalen Weg zu finden. Eine Aufstockung der Arbeitszeit ist in Rücksprache mit dem Partner/Mentor bzw. direkten Vorgesetzten jederzeit möglich. Die Karriere zum Local Partner und zum Equity Partner bzw. in eine Führungsfunktion ist grds. auch in Teilzeit möglich.

Teilzeitmodelle:

Unsere Kanzlei hat früh Teilzeitmodelle eingeführt, die es unseren Mitarbeitern erlauben, ein Arbeitszeitmodell zu wählen, das zu ihrer Karriere- und Lebensphase passt. Diese Modelle ermöglichen es den Mitarbeitern, mit technischer Unterstützung die Arbeit auch von zu Hause oder von unterwegs zu erledigen.

Kinderbüros und Kinderbetreuung:

In unseren deutschen Büros – in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München – haben wir sog. „Kinderbüros“ eingerichtet. Zusätzlich zu unserer Kooperation mit dem pme Familienservice helfen sie unseren Kolleginnen und Kollegen bei der Betreuung ihrer Kinder. Die Kinderbüros sind kindergerecht ausgestattet, u.a. mit Spielzeug, und ermöglichen es Kolleginnen und Kollegen in Situationen, in denen ihnen eine Betreuung fehlt, in einem Raum mit ihrem Kind zu arbeiten und gleichzeitig auf die Infrastruktur des Büros zuzugreifen.

Arbeitszeitmodelle

Flexibilität in jeder Lebensphase

Wir bieten flexible Karrieremodelle in den unterschiedlichen Lebensphasen, z.B. mit dem Associate Alternative Track. Als Alternative zum Partner Track bietet dieser Weg spannende Mandatsarbeit bei geringeren Stundenanforderungen und weniger Business Development Aktivitäten. Kandidaten, die diesen Freiraum schätzen, sind auf diesem Track richtig. Als Voll-  oder Wirtschaftsjurist oder auch als Steuerberater.

Der Career Track bleibt flexibel:

  • Man bleibt auf dem Alternative Track oder
  • wechselt in den Counsel Status und
  • kann als Volljurist oder Steuerberater auch auf den Partner Track wechseln.

Ganz abhängig von der eigenen Lebensphase und Präferenz.

bAgile Arbeitswelt 4.0 – bei uns bereits Realität

Mit unserer Initiative „bAgile“ bieten wir Möglichkeiten, Arbeitsplatz und Arbeitszeit flexibel zu gestalten.

Teilzeitmodelle, Arbeiten von unterwegs bzw. von Zuhause und der Associate Alternative Track sind Beispiele dafür, wie wir Freiräume und Flexibilität bieten. Auch Elternzeit gehört selbstverständlich dazu.

Arbeitsklima

Internationalität:

Unser Markenzeichen ist die Internationalität. Grenzüberschreitende Mandate sind bei uns an der Tagesordnung. Wir sind weltweit vernetzt und arbeiten in Teams zusammen – über Länder und Kontinente hinweg. 

Mit unseren fünf Mobility Programmen eröffnen wir vielfältige Möglichkeiten, in unseren Büros rund um den Globus zu arbeiten – von zwei Wochen bis zu zwei Jahren. Die Kollegen bauen ihr Netzwerk aus und arbeiten mit Teamkollegen in einem unserer weltweiten Büros auf Mandaten zusammen.

Zusammenarbeit:

Teamarbeit findet bei uns auf allen Ebenen statt: Mit Kollegen anderer Praxisgruppen, in Deutschland und in anderen Teilen der Welt. Die Kollegen sind außerdem Teil eines interdisziplinären Teams: Sie arbeiten gemeinsam mit Steuerberatern, Wirtschaftsjuristen, Projektmanagern und Kollegen aus den Professional Business Services Bereichen auf Mandaten. Durch die spezifischen Fähigkeiten der Teammitglieder kommen sie so zusammen zu kreativen und innovativen Lösungen für Mandanten.

Socialising:

“Life with Baker“ findet bei uns jeden Tag in der Mandatsarbeit statt – genauso wie beim gemeinsamen Barbecue, beim Fluency Cup, unserem jährlichen Fußballturnier, zu dem Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa zusammenkommen, beim JP Morgan Lauf in Frankfurt, bei gemeinsamen Ski-Wochenenden und vielen weiteren Aktivitäten.

Soziales Engagement

Diversity, Pro Bono Rechtsberatung und gesellschaftliche Dienste sowie Nachhaltigkeit – das sind die drei Säulen unseres weltweiten Corporate Social Resposibility (CSR) Programms. Unsere Kanzlei hat hierfür ein weltweites und regionales CSR Board errichtet.

Wir engagieren uns vielfältig. Sei es, dass unsere Anwälte für den „Mega Marsch“ ihre Laufschuhe anziehen und unsere Kanzlei Kilometergeld an die “Refugee Law Clinic Munich“ spendet. Oder, dass sich unsere Anwälte beim Iron Man in Italien der ultimativen Herausforderung stellen – 3,8 km Schwimmen im Mittelmeer, 180 km Radfahren und zum Abschluss der Marathon-, zugunsten von MIND, einer Wohltätigkeitsorganisation für Mental Health. Auch, dass wir im Rahmen einer Wunschzettelaktion zu Weihnachten Kinder aus sozial benachteiligten Familien unterstützen und Preisgelder unseres europaweiten Fußballturniers einem gemeinnützigen Verein zugutekommen, zeigt unser Engagement. 

*Sämtliche Bezeichnungen richten sich an alle Geschlechter.