Rittershaus

Top-Arbeitgeber: Südwesten

Ein Herz für den Nachwuchs. Das Thema Ausbildung hat in der Mannheimer Wirtschaftskanzlei Tradition. Schon der Kanzleigründer ­etablierte in den 1970er-Jahren ein internes Schulungsprogramm, das immer weiter erweitert und verfeinert wurde. So bietet Rittershaus Jahr für Jahr einer großen Zahl von Praktikanten und Referendaren einen tiefen Einblick in ihre Arbeit. Speziell Referendare profitieren von der engen Anbindung an Mentoren sowie von einem Fortbildungsprogramm, das juristische Inhalte und auch eine Examensvorbereitung umfasst. Von diesem Engagement sind viele Nachwuchsjuristen überzeugt und beginnen bei Rittershaus auch ihre Anwaltslaufbahn. Viele der heutigen Partner haben die Sozietät und ihre Kultur schon im Vorbereitungsdienst kennengelernt. Doch auch die Associates von heute sehen den Ausbau der internen Fortbildung als Pluspunkt an und bezeichnen die jüngsten Aktivitäten der Kanzlei auf diesem Gebiet in der azur-Umfrage als spürbare Verbesserung. Gleichwohl wünschen sich einzelne Umfrageteilnehmer einen individuelleren Zuschnitt der Weiterbildung.

Das liebe Geld. Schon früh in der Karriere setzt die Kanzlei auf Leistungsanreize, um das Unternehmertum ihrer Anwälte herauszukitzeln: Neben einem Bonus, der sich nach dem Kanzleierfolg bemisst, kann jeder Associate individuell einen persönlichen, umsatzabhängigen Bonus erarbeiten. Obwohl die Anwälte laut azur-Umfrage mit Rittershaus insgesamt sehr zufrieden sind, löst die Vergütung auch Kritik aus und wird nicht von allen Umfrageteilnehmern als transparent angesehen: „Die Vergütungspraxis ist teilweise undurchsichtig“, so ein Kommentar, und werde nicht in allen Praxisgruppen gleich gehandhabt. Die Noten für die Zufriedenheit mit dem Gehalt sind aber die einzigen, die unter dem Durchschnitt liegen. Sie schmälern kaum den sehr positiven Eindruck, den die Associates etwa von der Work-Life-Balance, der Arbeitsbelastung und dem Betriebsklima haben. „Top-Arbeitgeber! Nicht vergleichbar mit anderen“, beschreibt ein Anwalt seine Kanzlei.

Neueinstellungen 2022
  • 3 bis 6 Volljuristen
  • 40 Referendare
  • 35 Praktikanten

Praktikum & Referendariat

  • 4-wöchiges Sommerpraktikum mit umfangreichem Programm
  • Hohes Engagement für die Referendar­ausbildung

Ausbildung & Karriere

  • Nach Berufserfahrung gestaffeltes Ausbildungspaket, auch mit fachübergreifenden Inhalten etwa zum Berufsrecht oder zur Prozessführung
  • Von Beginn an leistungsbezogene Anteile in der Vergütung

Arbeit, Leben & Familie

  • Hohe Flexibilität bei der Arbeitsaufteilung (Teilzeit, 4-Tage-Woche, kurzes Sabbatical alle 3 Jahre) und bei den Alternativen zur Partnerkarriere

 

Stand: Druckausgabe von azur100 2022 mit Erscheinungsdatum 18.03.2022 (Ausnahme: Gehälter, diese werden regelmäßig aktualisiert). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.

Anzeige

RITTERSHAUS Rechtsanwälte Steuerberater PartmbB


  • 3 Standorte
  • 0 offene Stellen
Zum Arbeitgeberprofil
Das azur Urteil
  • Praktikum 2 Sterne

  • Referendarausbildung 2 Sterne

  • Associate-Ausbildung 3 Sterne

  • Associate-Zufriedenheit 4 Sterne

  • Gehalt 2 Sterne

  • Aufstiegschancen 3 Sterne

  • Karriere und Familie 2 Sterne

  • Work-Life-Balance 3 Sterne

  • Internationalität 0 Sterne

Standorte in Deutschland: Mannheim, Frankfurt und München

Anwälte in Deutschland: 34 Vollpartner, 5 Non-Equity-Partner, 4 Counsel und 26 Associates

 

Frauenanteil Anwälte: 29,0 %; 20,6 % innerhalb der Vollpartnerschaft