Die azur-Liste 2021

Großkanzleien stehen bei Berufseinsteigern weiter hoch im Kurs und bieten – trotz Corona-Krise – viele Jobs für junge Juristen. Auch deshalb führen sie erneut die azur-Liste 2021 an. Doch nichts gegen Boutiquen: Einige punkten mit einem guten Betriebsklima und Work-Life-Balance und finden sich deshalb unter den 50 attraktivsten Arbeitgebern.

Hier findest du die gesamte azur-Liste 2021.

azur-Liste 2021

wdt_ID Rang Arbeitgeber azur Karrierefaktor Neueinstellungen Zufriedenheit Associates Gehalt Image
1 1 Freshfields Bruckhaus Deringer 78,3 100 62 83 68
2 2 CMS Hasche Sigle 73,2 99 68 69 56
3 3 Hogan Lovells 72,9 84 73 83 52
4 4 Baker & McKenzie 71,3 57 73 83 73
5 5 Linklaters 70,2 61 72 83 66
6 6 Hengeler Mueller 67,4 68 60 83 58
7 7 Gleiss Lutz 67,4 55 69 83 63
8 8 Noerr 64,7 57 70 83 49
9 9 Clifford Chance 63,2 46 75 83 49
10 10 Bird & Bird 62,8 61 74 76 40

 

Die Platzierung in der azur-Liste berechnet sich aus vier Einzelfaktoren. Der Durchschnitt aus allen vier Einzelfaktoren ergibt den azur-Karrierefaktor. Die in der azur-Liste angegebene Zahl zu jeden Einzelfaktor ist kein absoluter Wert, sondern eine Punktzahl von 100. Volle 100 Punkte entsprechen dem Höchstwert in jeder Kategorie. 

Die vier Einzelfaktoren:

▪ Neueinstellungen – ergibt sich aus der Anzahl der 2021 maximal geplanten Einstellungen auf Junior-Associate-Ebene. Um diese Prognosen möglichst  realistisch werten zu können, hat die Redaktion die von den Arbeitgebern genannten Planzahlen für 2021 anhand der Erfahrungswerte zu den tatsächlich erfolgten Neueinstellungen der vergangenen drei Jahre angepasst. 
▪ Zufriedenheit – errechnet sich aus mehreren Noten, mit denen Junge Juristen bestimmte Aspekte ihres aktuellen Jobs in der azur Associate-Umfrage 2020 bewerten. 
▪ Gehalt – zeigt die Höhe des maximal möglichen Grundgehalts für Berufseinsteiger an.
▪ Image – ergibt sich aus mehreren Aspekten, mit denen junge Juristen (vor dem Berufseinstieg) verschiedene (potenzielle) Arbeitgeber in den azur-Umfragen 2020 bewerten. 

Mehr zur  Methodik lest ihr hier