Konferenz / Vorlesung / Vortrag

Marburger Symposium zum Lebensmittelrecht 2019

Universitätsbibliothek Marburg

Datum:

Jetzt bewerben
Zurück zur Übersicht

Das 13. Marburger Symposium zum Lebensmittelrecht widmet sich in diesem Jahr der Kennzeichnung und dem Täuschungsschutz. Im Fokus stehen dabei freiwillige Informationen über Lebensmittel.

Die öffentliche Diskussion darüber, welches Logo Verbrauchern die beste Orientierungshilfe für einen gesunden Lebensmitteleinkauf geben kann, sind in vollem Gange. Klar ist: Jedes Modell birgt aus Sicht der Verbraucherforschung Vor- und Nachteile. Doch wie wirken diese Erkenntnisse auf die juristische Bewertung einer freiwilligen FOP-Nährwertkennzeichnung? Und überhaupt: Wie fügen sich andere freiwillige Angaben auf Lebensmitteletiketten in den bestehenden Rechtsrahmen zur Kennzeichnung und zum Täuschungsschutz ein?

Praxisfragen  stehen im Themenfokus des 13. Marburger Symposiums zum Lebensmittelrecht: Was aber heißt das für die Praxis: Darf eine Rohwurst die Angabe „glutenfrei“ tragen? Und was besagt der Hinweise „ohne Zusatz von Aromen“ – sind davon auch die Aromaextrakte als Untergruppe der Aromen erfasst?

Die Veranstaltung ist nicht kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstaltungsort

Ansprechpartner beim Veranstalter

Deutschhausstraße 9, Marburg, Deutschland

Christina Mühlenkamp

Stabsstelle Hochschulkommunikation