Die Länder der Weimarer Republik als Labore des Religionsverfassungsrechts

23.04.2019, 18:15 - 19:45 Uhr
Die Länder der Weimarer Republik als Labore des Religionsverfassungsrechts
Münster
| Vortrag/Vorlesung

2019 ist ein Jahr der Verfassungsjubiläen. Von der Paulskirche 1849 über die Weimarer Verfassung 1919 bis zum Ursprungstext des Grundgesetzes 1949 führt ein direkter Entwicklungspfad in unsere Gegenwart. Für das Verhältnis von Religion und Politik in Deutschland gelten die „Weimarer Kirchenartikel“ nach ihrer Übernahme ins Grundgesetz bis heute sogar in unveränderter Form. Die interdisziplinäre Ringvorlesung „Bedingungen der religiösen Moderne. 100 Jahre Religionsverfassungsrecht in Deutschland“ verbindet im Sommersemester verfassungsrechtliche, historische, theologische und sozialwissenschaftliche Perspektiven. Der Münsteraner Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Fabian Wittreck spricht am 23. April über die föderalen Bedingungen des Religionsverfassungsrechts (Ort: Hörsaal J3).

Anfahrt
Lade Karte ...