Wirtschaftsstrafrecht

26.10.2020

Karrieresprung: Vom Reiz des Beruhigens

Katharina Schomm wusste schon immer ganz genau, was sie will. Das war schon in der Uni so, und so ist es auch heute noch. Sie will für Freiheitsrechte kämpfen. Das geht im Strafrecht besonders gut. Im Januar wird sie nun zur Salary-Partnerin ernannt, trotz Elternzeit. […]»
31.10.2019

Strafrecht in der Boutique – Renate Verjans im Porträt

Als eine der ersten spezialisierte sie sich in den Neunzigerjahren auf die Verteidigung von Unternehmen. Heute ist Renate Verjans Senior-Partnerin einer der führenden Strafrechtsboutiquen – mit einer Spitzenadresse an der Düsseldorfer ­Flaniermeile Königsallee, zwischen lauter Großkanzleien. […]»
16.10.2019

Eine Sorte für sich: Karriere im Wirtschaftsstrafrecht

Strafrechtler gelten als unangepasst, mitunter als Einzelgänger. Sie ticken etwas anders. Deshalb arbeiten die meisten lieber in kleinen, spezialisierten Kanzleien als in großen Einheiten. Doch in den Großkanzleien finden sich immer häufiger Praxen für Wirtschaftsstrafrecht. Das ermöglicht auch neue Karrierewege. […]»