Stipendium

14.08.2020

Hamburg: Arbeitsrechtsboutique Pusch Wahlig eröffnet Büro

Der Hamburger Kanzleimarkt ist geprägt von Spin-offs und Boutiquen, in denen oft junge Anwälte ihre Verwirklichung finden. Doch auch die Großkanzleien hat es in den vergangenen Jahren nach Hamburg gezogen, darunter Noerr oder Linklaters. Mit der Arbeitsrechtskanzlei Pusch Wahlig zieht es nun eine weitere Kanzlei nach Hamburg. Die Büroeröffnung ist für Oktober geplant. Perspektivisch soll der Standort in den nächsten Jahren auf acht bis zehn Anwälte wachsen. […]»
12.08.2020

Bewegung auf dem deutschen Markt der Rechtsdienstleister

Der deutsche Rechtsdienstleistungsmarkt ordnet sich neu: Nun zieht sich auch Axiom aus Deutschland zurück. Erst kürzlich hatte Lawyers on Demand angekündigt, seine beiden hiesigen Büros zu schließen. Schon vor einigen Monaten war der Projektjuristenanbieter Xenion Teil der Pinsent Masons-Tochter Vario geworden. Doch es gibt auch einen Markteintritt: Der On-Demand-Rechtsbeistandanbieter Centurion Plus eröffnet zwei Büros in Deutschland. […]»
24.07.2020

Bunte Partnerschaft: Clifford Chance setzt sich feste Diversitätsziele

Mehr ethnische Minderheiten, mehr LGBT und vor allem mehr Frauen: Clifford Chance will die Vielfalt in den eigenen Reihen steigern und hat sich auf globaler und regionaler Ebene konkrete Ziele gesetzt. Sie gelten ausdrücklich auch für Führungspositionen und sind künftig Teil der Management-Strategie.  […]»
24.07.2020

LL.M. Legal Tech: Neuer Studiengang startet in Regensburg

Immer mehr Universitäten richten ihre Lehre auf die Digitalisierung der Rechtsberatung aus. Zum kommenden Wintersemester startet an der Universität Regensburg der neue LL.M.-Studiengang Legal Tech. Neben Anwendungsfragen sollen Studierende auch die Entwicklung von juristischer Software lernen. […]»
23.07.2020

LL.M.-Studiengänge in Europa – die Exoten

Alle wollen für ein LL.M.-Studium nach Großbritannien oder in die USA? Stimmt nicht. Gerade in Europa gibt es viele Masterprogramme, die fachlich und kulturell sehr sinnvoll sind, auch wenn sie auf den ersten Blick exotisch anmuten. […]»