Mittelstandskanzlei

27.10.2016

Associategehälter: Auch Gleiss Lutz und Linklaters erhöhen kräftig

Im Sommer hatte Hengeler Mueller den Anfang gemacht, wenig später war Freshfields Bruckhaus Deringer nachgezogen. Nun erhöhen mit Gleiss Lutz und Linklaters zwei weitere deutsche Top-Kanzleien das Einstiegsgehalt auf 120.000 Euro. Diese Zahl hat sich damit als neuer Standard im Spitzensegment etabliert. Noch höhere Summen bieten eine Reihe von US-Kanzleien, von denen zuletzt ebenfalls einige nachlegten. […]»
15.12.2016

Associategehälter: Auch Görg und Noerr bieten mit

Die Liste der Kanzleien, die Top-Absolventen mit massiv erhöhten Einstiegsgehältern locken, wird immer länger. Als bislang letzte Kanzleien kündigten Görg und Noerr Änderungen an: Beide Kanzleien zahlen nach dem Jahreswechsel bis zu 20.000 Euro mehr als bisher. Unterdessen bieten auch immer mehr Regionalkanzleien und Boutiquen mit. […]»
01.10.2015

Associategehälter: Auch Latham & Watkins stockt auf

In die Associategehälter auf dem deutschen Anwaltsmarkt kommt wieder Bewegung. Kurz nach der Ankündigung von White & Case, zum Jahreswechsel eine neue Gehaltsstruktur einzuführen, hat Latham & Watkins bekanntgegeben, die Associategehälter zum Oktober zu erhöhen. Berufsanfänger erhalten nun 110.000 statt wie bisher 100.000 Euro. Damit setzt sich Latham von Wettbewerbern wie Freshfields Bruckhaus Deringer oder Linklaters ab, die bisher gleichauf lagen. […]»
18.07.2016

Associategehälter: Auch Skadden Arps und Quinn Emanuel legen nach

Kurz nachdem Kirkland & Ellis und Willkie Farr & Gallagher an der Gehaltsschraube gedreht haben, erhöhen weitere US-Kanzleien ihre Einstiegsgehälter für Associates. Skadden Arps Slate Meagher & Flom bietet nun 125.000 Euro im ersten Berufsjahr, bei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan sind es ab August 115.000 Euro. […]»
18.11.2016

Associategehälter: Auch White & Case und Allen & Overy ziehen nach

Mit White & Case und Allen & Overy erhöhen zwei weitere Großkanzleien das Festgehalt für Berufseinsteiger auf 120.000 Euro. Bei White & Case gilt die Änderung ab dem Jahreswechsel, bei Allen & Overy erst ab Beginn des neuen Geschäftsjahres im Mai 2017. In den vergangenen Monaten hatten mit Hengeler Mueller, Freshfields Bruckhaus Deringer, Gleiss Lutz und Linklaters schon vier weitere Top-Kanzleien diese Zahl aufgerufen. […]»
28.12.2016

Associategehälter: Das Wettrüsten geht weiter

Seit Sommer 2016 haben mehr als 30 Wirtschaftskanzleien die Vergütung beim Berufseinstieg um bis zu 25.000 Euro erhöht. Die Benchmark im Spitzensegment ist dadurch auf 120.000 Euro gestiegen. Mit Cleary Gottlieb Steen & Hamilton, Dentons, Herbert Smith Freehills, Jones Day, Latham & Watkins und Loschelder geben weitere Kanzleien Gehaltserhöhungen für Associates bekannt. […]»