Kanzleigründung

21.05.2019

Neuer Hut: Nur wenige Frauen gründen eine Kanzlei

Spin-offs gibt es im deutschen Kanzleimarkt mittlerweile wie Sand am Meer. Jedes Jahr kehren Anwälte einer Großkanzlei den Rücken, um ihre eigene Geschäftsidee in die Tat umzusetzen. Wer in diesen Gründungsteams eine Frau finden will, muss allerdings länger suchen. […]»
12.10.2018

Einfach mal raus

In allen Rechtsgebieten vernetzen sich Juristen. Es geht um Geselligkeit, um Wissensvermittlung und ganz schnöde um Mandate. Doch die meisten Netzwerke haben auch höhere Ziele. Und die erfolgreichen Netzwerker einen langen Atem. […]»
12.10.2018

Der Einer-Fahrer

Dass Hengeler-Anwälte ihre eigene Kanzlei eröffnen, war vor ein paar Jahren noch ein echter Ausnahmefall. Mit Konventionen hat sich Jan-Henning Wyen allerdings noch nie lange aufgehalten. Er macht einfach sein Ding. […]»
12.10.2018

Keine Flugangst

Partner in einer Großkanzlei zu werden, ist für viele Junganwälte längst nicht mehr der Lebenstraum. Immer mehr gründen deshalb eine eigene Kanzlei. Wer sich weniger mit Kanzleimanagement und Personalfragen beschäftigen will, könnte auch in einem Start-up glücklich werden. Gerade die Legal-Tech-Szene bietet jungen, engagierten Juristen die Möglichkeit ihr eigenes Ding zu machen. […]»
12.10.2018

Der Möglichmacher

Von Hamburg bis München, von Großkanzlei bis Boutique: Daniel Geiger ist in seinem Berufsleben schon viel herumgekommen. Immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Und die findet er in der Gesundheitsbranche zur Genüge. […]»
12.10.2018

Dr. trifft Dr.

Bisher galt das Steuerrecht als das Rechtsgebiet, das sich am rasantesten verändert. Doch die regulatorische Beratung im Gesundheitswesen kann locker mithalten: Jede Regierung stößt eine Gesetzesreform an, und auch die Europäische Union gewinnt an Einfluss. Wer hier mitmischt, braucht Lust auf Veränderung. […]»