Frauen

15.05.2018

„Mach doch einfach!“

Kanzleien jeder Größenordnung buhlen um hochqualifizierten Nachwuchs. Aber worauf achten junge Juristen wirklich bei der Wahl ihres Arbeitgebers? Auf diese Frage haben Großkanzleien andere Antworten als mittelständische Einheiten. Wir baten zwei ihrer Repräsentanten zum Schlagabtausch: Kristina Klaaßen-Kaiser, Partnerin bei Linklaters, und Dr. Stefan Mager, Managing-Partner von Aulinger, streiten sich darüber, wo Associates glücklicher werden. Dr. […]»
24.10.2017

„Netzwerk mit Einfluss“: Deutscher Juristinnenbund hat eine neue Präsidentin

Prof. Dr. Maria Wersig ist zur neuen Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes (djb) gewählt worden. Wersig lehrt im Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Dortmund. In den vergangenen Jahren war sie bereits Vorsitzende der djb-Kommission zum Recht der sozialen Sicherung und Familienlastenausgleich und damit Mitglied des Bundesvorstands. […]»
28.07.2015

10.000 Euro: Bonner Juristin gewinnt BestGraduates-Wettbewerb 2015

Die Bonner Juristin Anne Goertz hat das BestGraduates Law Game 2015 gewonnen. Damit landete erstmals eine Frau auf dem mit 10.000 Euro dotierten ersten Platz des Recruitment-Wettbewerbs, der von fünf Wirtschaftskanzleien gefördert wird. […]»
21.06.2017

Associate-Gehälter: Männer verdienen in Kanzleien deutlich besser als Frauen

Frauen werden in den ersten Associatejahren nach wie vor deutlich schlechter bezahlt als Männer. Laut der azur-Associate-Umfrage 2016 lag der Durchschnittsverdienst weiblicher Berufseinsteiger in Kanzleien bei rund 87.000 Euro. Männer verdienten im ersten Jahr dagegen durchschnittlich 91.000 Euro, gut fünf Prozent mehr. […]»
05.02.2016

Aufstieg begrenzt: Großkanzleien ernennen weniger Vollpartner

Die 50 umsatzstärksten Sozietäten hierzulande haben zum Jahresbeginn 2016 deutlich weniger Anwälte aus den eigenen Reihen in ihre Equity-Partnerriegen aufgenommen als vor Jahresfrist. Dies ergab eine aktuelle JUVE-Umfrage. In den 28 Kanzleien, die aus dem genannten Kreis zum Januar ihre Partnernennungen vornehmen, stiegen lediglich 44 Anwälte zum Equity-Partner auf, im Vorjahr waren es noch 51 Neupartner. Dies bedeutet einen Rückgang um rund 14 Prozent. Noch deutlicher fällt der Rückgang beim ohnehin sehr geringen Anteil weiblicher Neupartner aus. […]»
23.04.2015

Bewerber sind skeptisch: Syndikus-Karriere wird zum Ladenhüter

Immer weniger Nachwuchsjuristen wollen ihre Karriere in einer Rechtsabteilung starten. Wie die aktuelle azur-Bewerberumfrage zeigt, laufen Kanzleien und der Staatsdienst den Unternehmen im Wettbewerb um die besten Köpfe immer stärker den Rang ab. Besonders deutlich ging das Interesse der weiblichen Absolventen an einer Inhouse-Karriere zurück. […]»