Berufsleben

21.10.2019

Legal-Tech-Expansion: Bryter wagt den Schritt nach Großbritannien

Das Rechtssoftware-Unternehmen Bryter hat einen Standort in London eröffnet. Dafür holte es sich zwei in der Branche bekannte Köpfe: Sam Spivack von Kira Systems wird Managing Director, von Thomson Reuters kommt als Vertriebsleiterin Sharan Kaur. Für das Tech-Start-up ist London, nach Berlin und Frankfurt, nun der […]»
16.10.2019

Eine Sorte für sich: Karriere im Wirtschaftsstrafrecht

Strafrechtler gelten als unangepasst, mitunter als Einzelgänger. Sie ticken etwas anders. Deshalb arbeiten die meisten lieber in kleinen, spezialisierten Kanzleien als in großen Einheiten. Doch in den Großkanzleien finden sich immer häufiger Praxen für Wirtschaftsstrafrecht. Das ermöglicht auch neue Karrierewege. […]»
24.09.2019

Berufsrecht: Ersetzt bald die Rechtsanwalts-GmbH die Kanzlei?

Die Eckpunkte der Reform der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) des Bundesministerium für Justiz und für Verbraucherschutz liegen vor. Im Kern stehen die Berufsausübungsgesellschaften und was sie künftig dürfen sollen. Entwickelt sich die Kanzleiwelt weg von der Freiberuflichkeit hin zum Gewerbe? Im unternehmerisch freieren Umfeld würden auch für den Nachwuchs bessere Entwicklungsperspektiven entstehen. […]»
22.07.2019

Deals im Zeitalter der DSGVO: „Datenschutz kann zum Deal-Breaker werden“

Junge Juristen kennen ihn, den sogenannten Datenraum. Bei jedem Unternehmenskauf muss eine große Menge an Dokumenten geprüft und aufgearbeitet werden. Das übernehmen oft junge Associates. Wie sich diese Arbeit im Zeitalter des Datenschutzes ändert, darüber sprach JUVE mit dem IT- und Datenschutzexperten Dr. Kai-Uwe Plath. […]»
19.03.2019

Bayern: Kopftuchverbot für Richterinnen zulässig

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat ein Kopftuchverbot für Richterinnen und Staatsanwältinnen im Freistaat bestätigt. Er wies die Klage einer islamischen Religionsgemeinschaft ab, wie es in einer Mitteilung vom Montag hieß. […]»