azur 2/15

20.10.2015

„Man muss auch verlieren können“: Wilhelm Haarmann im Porträt

Er ist einer der einflussreichsten Anwälte Deutschlands, ein bodenständiger Sauerländer mit besten Kontakten in die Führungsetagen der Wirtschaft. Wie kaum ein anderer musste Wilhelm Haarmann aber auch lernen einzustecken. […]»
20.10.2015

Der Bauchmensch: Max Wittrock, Gründer von mymuesli

Max Wittrock beendete seine Juristenlaufbahn und feierte mit seinem Unternehmen mymuesli vom Fleck weg Erfolge. Dass es auf die richtige Mischung ankommt, gilt nicht nur für Frühstücksflocken, sondern auch für sein Team. […]»
20.10.2015

Eine verschworene Gemeinschaft: Das MBA-Studium als Netzwerkschmiede

Während der LL.M.-Titel auf vielen Visitenkarten prangt, ist der MBA unter Juristen wenig etabliert. Zu aufwendig und zu teuer, argumentieren Kritiker. Dabei kann sich der Aufwand durchaus bezahlt machen – vor allem wegen der intensiven Netzwerkkontakte. […]»
20.10.2015

Fliegen lernen: Wie Kanzleien ihre Partner aussuchen

Bei der Auswahl ihrer Partner verlassen sich kleinere Kanzleien meist auf ihre Menschenkenntnis. Großkanzleien dagegen setzen auch auf Assessmentcenter. Mancher Kandidat kommt nochmal ordentlich ins Schwitzen. […]»
20.10.2015

Ganz eigenes Geschäft: Junge Anwälte als Unternehmer

Als junger Anwalt eigenes Geschäft aufzubauen ist nicht leicht. Aber nur mit neuen Mandanten geht die Karriere so richtig voran. Die Erfolgsrezepte der Profis in Frankfurt. […]»
20.10.2015

Halbstark: Nicht immer werden Salary-Partner ernstgenommen

Hohe Umsätze, wenig Mitsprache: Nicht immer werden Salary-Partner intern ernst genommen. Manchmal ist der Status ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zur Vollpartnerschaft. Er kann aber auch von Dauer sein. […]»