azur 1/18

15.05.2018

JUVE Insider: Die teure Konkurrenz

Dass WP-Gesellschaften echte Wettbewerber von Kanzleien geworden sind, hängt auch mit dem Gehaltsniveau zusammen. Die geringeren Personalkosten geben sie im Moment an die Mandanten weiter. Sie können, anders als die großen Transaktionskanzleien, Aufträge auch für Stundensätze unter 200 Euro pro Anwalt noch mit Gewinn bearbeiten. […]»
15.05.2018

JUVE Insider: Mut zur Lücke

Lesen lernt man in der Schule, Schnelllesen im Examen. Das zumindest versprechen zahlreiche Anbieter auf dem Weiterbildungsmarkt. Mit etwas Training könne man das Lesetempo auf 600 bis 1.000 Wörter pro Minute steigern. Die Normalgeschwindigkeit liegt zwischen 100 und 400 Wörtern pro Minute. Ein Kommentar von Laura […]»
15.05.2018

Viele Wege führen nach Rom

Ursprünglich wollte Natalie von Rom gleich nach dem Examen die Laufbahn zur Notarassessorin einschlagen. Doch dabei hatte sie die Rechnung ohne ihren Mann und das Anwaltsnotariat gemacht. […]»
15.05.2018

Zugkraft Brüssel

Als einzige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unter den Big Four leistet sich Deloitte eine eigene Universität. In Brüssel treffen sich Teilnehmer aus 77 Ländern, um gemeinsam zu lernen. Der Erfolg bringt den Campus aber schon jetzt an seine Grenzen. Deshalb hat der Dekan neue, große Pläne. […]»
15.05.2018

Die Gretchenfrage

Anwalts- oder Nur-Notariat? Da streiten sich die Gelehrten. Für junge Juristen ist die Antwort eigentlich unerheblich. Denn beide Formen bieten ihnen viele Entfaltungsmöglichkeiten und ein spannendes berufliches Umfeld. […]»
15.05.2018

Raketenwissenschaft

Blockchain erhitzt die Gemüter. Kaum eine Diskussion über die Zukunft der Finanzwelt und des globalen Handels, die sich zurzeit nicht um die neue Technologie dreht. Und die Kanzleien diskutieren fleißig mit. Niemand will den Anschluss verlieren. Spannende Möglichkeiten bieten sich vor allem für technikaffine junge Anwälte. […]»