Arbeitszeit

15.05.2018

„Mach doch einfach!“

Kanzleien jeder Größenordnung buhlen um hochqualifizierten Nachwuchs. Aber worauf achten junge Juristen wirklich bei der Wahl ihres Arbeitgebers? Auf diese Frage haben Großkanzleien andere Antworten als mittelständische Einheiten. Wir baten zwei ihrer Repräsentanten zum Schlagabtausch: Kristina Klaaßen-Kaiser, Partnerin bei Linklaters, und Dr. Stefan Mager, Managing-Partner von Aulinger, streiten sich darüber, wo Associates glücklicher werden. Dr. […]»
23.03.2017

Alternatives Karrieremodell: McDermott führt 35-Stunden-Woche ein

Die US-Kanzlei McDermott Will & Emery führt an ihrem Düsseldorfer Standort ein neues Beschäftigungsmodell ein. Anwälte können dort nun mit fest vereinbarten 35 bis 38,5 Wochenstunden einsteigen. Dafür bezahlt die Kanzlei zwischen 68.000 und 75.000 Euro im ersten Berufsjahr. Zugleich erhöht die Kanzlei das Einstiegsgehalt für Associates ohne festes Stundenlimit an allen deutschen Standorten auf 115.000 bis 125.000 Euro. […]»
09.05.2017

Arbeitszeiten: Associates in Kanzleien arbeiten im Schnitt 54 Wochenstunden

Die durchschnittliche Arbeitsbelastung der Wirtschaftsanwälte in Deutschland liegt in Kanzleien bei rund 54 Wochenstunden. Inhouse sind es mit 45,6 Stunden deutlich weniger. Das zeigt die azur-Associate-Umfrage 2016, an der insgesamt über 3.100 junge Juristen teilnahmen. […]»
19.02.2018

Arbeitszeiten: Knapp elf Stunden täglich sind für Associates normal

Das durchschnittliche Arbeitspensum der Vollzeit-Associates in Wirtschaftskanzleien ist im vergangenen Jahr nahezu konstant geblieben. Laut azur-Associate-Umfrage 2017 arbeiteten die Anwälte im Schnitt 54 Stunden pro Woche, marginal weniger als 2016 (54,1 Wochenstunden). Sie kommen durchschnittlich auf 10-12 Arbeitsstunden pro Tag. Um die Arbeitslast erträglicher zu machen, setzen immer mehr Kanzleien auf technische Hilfsmittel. […]»
12.05.2016

Arbeitszeiten: Knapp elf Stunden täglich sind in Kanzleien die Norm

54,2 Wochenstunden verbringt ein Durchschnitts-Associate in einer deutschen Wirtschaftskanzlei am Schreibtisch – so das Ergebnis der azur-Associateumfrage 2015. Teilnehmer aus Rechtsabteilungen, Beratungsgesellschaften und Behörden arbeiteten mit durchschnittlich 46,8 Wochenstunden deutlich weniger. […]»
13.04.2017

Arbeitszeiten: Linklaters-Associates können 40-Stunden-Woche wählen

Linklaters führt zum Mai neben dem bestehenden Associate-Karrieremodell eine Option ein, die dauerhaft auf 40 Wochenstunden begrenzt ist. Berufseinsteiger, die sich dafür entscheiden, erhalten 80.000 statt 120.000 Euro im ersten Jahr, anschließend gibt es individuelle Gehaltserhöhungen. Statt zum Vollpartner können sie maximal bis zum Counsel aufsteigen. […]»