Transatlantische Kompetenz – ein neuer Master in American Studies

Einen „Master of Arts in American Studies“ können interessierte Absolventen ab Oktober 2004 an der Universität Heidelberg erwerben.Das neue, interdisziplinäre Aufbaustudium wird vom Heidelberg Center for American Studies (HCA) durchgeführt und ist auf zwei Semester angelegt. 5.000 Euro werden als Gebühren erhoben, für Stipendien kann man sich direkt beim HCA bewerben.
Die inhaltliche Bandbreite des M.A.-Studiengangs reicht von Politik, Geographie und Geschichte der USA über amerikanisches Recht bis zur Literatur- und Religionswissenschaft. Bewerbungen nimmt das HCA bis zum 15. Mai entgegen. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 30 festgelegt.
www.hca.uni-hd.de


Teilen:

azur Mail abonnieren