Influencer Law Clinic startet an TH Köln

An welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen sich Influencer und Influencerinnen halten? Was ist Werbung und was nicht? An der neuen Influencer Law Clinic der TH Köln beantworten Studierende des Masterstudiengangs Medienrecht und Medienwirtschaft kostenlos rechtliche Fragen. Juristische Nachwuchstalente können dabei erste Praxiserfahrung in der rechtlichen Beratung sammeln.

Die Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln hat zusammen mit dem Influencer-Netzwerk allyance eine neue Law Clinic gestartet. Die Idee entstand während eines Seminars, in dem Studierende des dritten Semesters anhand von Fallbeispielen Rechtsfragen von Influencerinnen und Influencern bearbeiteten. Ergebnis war ein Leitfaden zu medienrechtlichen Fragen. Nun beraten die Studierenden im Rahmen der Law Clinic auch individuell.

Win-win für alle

Was gilt in den sozialen Medien als Werbung und wie muss ich sie kennzeichnen? Was ist ein Sponsored Post? Und wie arbeite ich legal mit Kooperationsunternehmen zusammen? Solche Fragen stellen sich junge Medienschaffende, die in sozialen Netzwerken tätig sind, täglich.

Wer auf Instagram, Youtube, TikTok und Snapchat postet, plant jedoch selten Geld für eine professionelle Rechtsberatung ein. Eine Anwältin oder einen Anwalt zu bemühen, wäre bei einfachen Fragen zudem unverhältnismäßig teuer. Das kostenlose Angebot der Law Clinic dürfte daher auf großes Interesse stoßen.

Für die Studierenden ist die Influencer Law Clinic die Chance, in einer abgesicherten Umgebung das ersten Mal Mandanten medienrechtlich zu beraten. Prof. Dr. Christian-Henner Hentsch vom Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften leitet das Projekt und erklärte: „Eine Law Clinic ist eine im Rechtsdienstleistungsgesetz explizit vorgesehene Möglichkeit für Studierende, unter Anleitung von Juristinnen und Juristen mit Befähigung zum Richteramt unentgeltlich Rechtsberatung anzubieten.“

Im Zweifel kann der juristische Nachwuchs in Köln auf die fachliche Kompetenz der Kanzlei Brehm & v. Moers zurückgreifen, die als Kooperationspartnerin des Projekts komplexere Fragen beantwortet.

Das Konzept der Law Clinics stammt aus US-amerikanischen Law Schools und ist dort fester Bestandteil der juristischen Ausbildung. Die Zahl der Law Clinics in Deutschland vergrößert sich konstant.


Teilen:

azur Mail abonnieren