Magazin

23.01.2020

Covington-Interview: Zuwachs in Frankfurt fest eingeplant

Seit zwei Jahren ist die US-Kanzlei Covington & Burling in Deutschland vertreten. Das Frankfurter Büro eröffneten Anwälte der Kanzlei Heymann & Partner, die sich komplett Covington anschloss. Ein Interview mit Managing-Partner Dr. Henning Bloss über den gewandelten Mandantenstamm und den Aufbau der deutschen Praxis. […]»
21.01.2020

Karrierechancen: Die neuen Partner im Jahre 2019

2019 haben die JUVE Top 50-Kanzleien rund 400 Partner und Counsel ernannt. Wir haben erstmals die Zahlen zusammengestellt und analysiert. In welchen Rechtsgebieten gab es besonders viele Aufsteiger? Und in welchen Kanzleien hatten Frauen 2019 besonders gute Karrierechancen? […]»
17.01.2020

Mehr BWL in Hamburg: Bucerius und WHU vertiefen ihre Kooperation

Die Bucerius Law School in Hamburg und die renommierte Wirtschaftshochschule WHU aus Vallendar bei Koblenz haben ein akademisches Partnerabkommen geschlossen. Dieses soll ab sofort die Zusammenarbeit der beiden Hochschulen vertiefen. […]»
12.12.2019

azur Awards 2020: Das sind unsere Nominierten

Die Nominierten für die azur Awards 2020 stehen fest. Die Nominierungen sind das Ergebnis einer intensiven Recherche unter den juristischen Arbeitgebern, wie immer auf der Basis der azur-Umfragen unter Associates und Bewerbern. Mit den Awards zeichnet die azur-Redaktion des JUVE Verlags in drei Kategorien Arbeitgeber für ihr besonderes Engagement in der Förderung des juristischen Nachwuchses aus. Am 5. März 2020 werden die Sieger bekanntgegeben. […]»
09.12.2019

Legal Tech für Referendare: Baden-Württemberg macht´s vor.

Im November startete am Landgericht Heidelberg ein Pilotprojekt mit dem Namen ‚Legal Tech für Referendare‘. Damit reagiert das Gericht auf eine Ergänzung, die das Land Baden-Württemberg Anfang des Jahres in die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Juristen eingefügt hatte. Denn obwohl die Rechtsberatungsbranche immer digitaler wird, ist es die juristische Ausbildung bisher kaum. Doch das ändert sich gerade. […]»
09.12.2019

Kommentar: Zur Nachahmung empfohlen

Vor knapp drei Jahren verkündete Linklaters ein neues Arbeitszeitmodell – nicht als erste Einheit im Markt, aber als erste Top-Transaktionskanzlei: fester Feierabend, maximal 40 Wochenstunden, dafür ein Drittel weniger Gehalt. Funktioniert das Modell? […]»