© JUVE GmbH Köln

Karriere und Arbeitgeber

25.09.2018

Diversity: Kanzleien werden immer gemischter

Die Vielfalt der Belegschaft gehört bei Kanzleien zum guten Ton, deshalb investieren viele in ihre Diversity-Programme. Dies wirkt sich auch positiv auf die Zahl der Anwälte mit Migrationshintergrund aus. Durchschnittlich beschäftigen die Kanzleien rund zwei Prozent mehr Berufsträger mit Migrationshintergrund als noch im Vorjahr, nämlich neun Prozent. Bei einigen mittelgroßen Kanzleien sind es sogar über zwanzig Prozent. […]»
28.08.2018

Interview mit Sidley Austin: „Wir brauchen mindestens ein Dutzend gute Associates“

Im Frühjahr 2016 eröffnete Sidley Austin ein Büro in Deutschland. Es ist allerdings der zweite Versuch der Kanzlei, im deutschen Markt Fuß zu fassen. 2014 hatte die US-Einheit ihr Frankfurter Büro nach gut acht Jahren wieder geschlossen. Jetzt ist Sidley Austin von München aus aktiv. JUVE sprach mit Managing-Partner Erik Dahl darüber, was Sidley beim zweiten Anlauf anders macht. […]»
16.08.2018

Analyse: Was haben die höheren Associategehälter gebracht?

Immer höhere Gehälter sind die Allzweckwaffe der Kanzleien im Wettbewerb um die besten Associates. Vor zwei Jahren begann eine Bieterschlacht, in deren Genuss inzwischen die zweite Bewerberrunde gekommen ist. Aber haben sich die Investitionen überhaupt gelohnt? Sind Junganwälte nun wirklich zufriedener? Wie die azur-Associate-Umfrage zeigt, zahlen sich Gehaltssteigerungen nur aus, wenn sie besonders hoch ausfallen. […]»
31.07.2018

Associategehälter: Einige US-Kanzleien legen kräftig nach

Eine Reihe von US-Kanzleien hat im Juli die Gehälter für deutsche Associates erhöht. Besonders tief in die Tasche griff Quinn Emanuel, wo Berufseinsteiger nun 135.000 Euro verdienen können, 20.000 Euro mehr als bisher. Knapp dahinter folgt Kirkland & Ellis mit 131.000 Euro, ein Plus von 6.000 Euro. Spitzenreiter im Markt bleiben Milbank Tweed Hadley & McCloy und Sullivan & Cromwell mit jeweils 140.000 Euro Einstiegsgehalt. […]»
19.07.2018

Stundenlöhne: Associates profitieren vom Gehälterkrieg – außer im Osten

Um deutlich über vier Prozent stieg der durchschnittliche Bruttostundenlohn bundesweit für Associates. Um den Mittelwert von 42,57 Euro herum bestehen jedoch weiterhin große regionale Unterschiede. Bei den höchsten Stundenlöhnen konnte Düsseldorf dieses Mal Frankfurt knapp überholen. Das zeigt die azur-Associate-Umfrage 2017, an der im vergangenen Sommer insgesamt 3.007 junge Juristen teilnahmen. […]»
25.06.2018

Stundenlöhne in Wirtschaftskanzleien: Mehrarbeit in Private Equity und Compliance lohnt sich

Zwischen 34,19 und 48,80 Euro verdienen deutsche Associates je nach Fachbereich in der Stunde. Das zeigte die azur-Associate-Umfrage 2017, an der insgesamt über 3.007 junge Juristen teilnahmen. Über alle Rechtsgebiete hinweg stieg der durchschnittliche Stundenlohn auf 42,57 Euro, das sind rund 4,5 Prozent mehr als 2016. […]»