Berufsleben

12.11.2019

Einfach mal machen – Die neuen Partnerinnen 2019

Frauen sind auf den obersten Kanzleietagen deutlich in der Minderheit. Immer noch stellt sich die Frage, ob und wie sich Kinder und Karriere vereinbaren lassen. azur hat vier Juristinnen getroffen, die genau das geschafft haben und in diesem Jahr Partnerinnen wurden. […]»
31.10.2019

Österreich Spezial: Die 20 besten Arbeitgeber für Konzipienten

Knapp 52 Stunden verbringen Konzipienten durchschnittlich jede Woche bei ihrem Arbeitgeber. Wo man so viel Zeit verbringt, sollte gut überlegt sein. Um Jus-Absolventen diese Entscheidung zu erleichtern, hat die JUVE-Redaktion ein Ranking der 20 attraktivsten Arbeitgeber erstellt. And the winner is… […]»
28.10.2019

JUVE Awards 2019: Clevere Personalstrategien zahlen sich aus

Der JUVE Verlag hat am vergangenen Donnerstag die Anwaltskanzleien und Inhouse-Teams des Jahres prämiert. Neben ausgeklügelter und flexibler Personalstrategie stand auch die Digitalisierung der Rechtsberatung als wichtiger Aspekt im Fokus. […]»
21.10.2019

Legal-Tech-Expansion: Bryter wagt den Schritt nach Großbritannien

Das Rechtssoftware-Unternehmen Bryter hat einen Standort in London eröffnet. Dafür holte es sich zwei in der Branche bekannte Köpfe: Sam Spivack von Kira Systems wird Managing Director, von Thomson Reuters kommt als Vertriebsleiterin Sharan Kaur. Für das Tech-Start-up ist London, nach Berlin und Frankfurt, nun der dritte Standort und der erste internationale. Spivack und Kaur […]»
24.09.2019

Berufsrecht: Ersetzt bald die Rechtsanwalts-GmbH die Kanzlei?

Die Eckpunkte der Reform der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) des Bundesministerium für Justiz und für Verbraucherschutz liegen vor. Im Kern stehen die Berufsausübungsgesellschaften und was sie künftig dürfen sollen. Entwickelt sich die Kanzleiwelt weg von der Freiberuflichkeit hin zum Gewerbe? Im unternehmerisch freieren Umfeld würden auch für den Nachwuchs bessere Entwicklungsperspektiven entstehen. […]»
23.08.2019

Legal-Tech-Umfrage: Kanzleien setzen auf Effizienzgewinn und anderes Personal

Die deutschen Wirtschaftskanzleien nutzen längst die Vorteile, die die Digitalisierung ihnen bietet. Das zeigt eine Umfrage des JUVE Verlags, an der 182 vor allem kleine und mittelgroße Kanzleien teilnahmen. Angetrieben werden die Kanzleien von der Aussicht, schneller und besser zu werden. Aber die Mehrheit ist sich einig: Es braucht anderes Personal, um mit Legal Tech innovativ sein zu können. […]»