Berufsleben

29.06.2020

Partnerschaft: Alte Liebe rostet nicht

Nur Equity-Partner sind Teilhaber einer Kanzlei. Salary-Partner bleiben angestellt – auch wenn manche Kanzlei sie nach außen als ‚Partner‘ tituliert. Junge Juristen, die Partner werden wollen, müssen sich genau überlegen, wie viel Verantwortung sie wirklich tragen wollen. […]»
19.05.2020

Kommentar: Ich Chef, du Nix?

Wo den Berufsanfängern flache Hierarchien versprochen werden, da haben sich die Arbeitgeber immerhin Gedanken gemacht. Doch in den allermeisten Kanzleien sind es schlicht und einfach die Partner, die das Sagen haben. Ein Kommentar von Markus Lembeck. […]»
18.05.2020

Das Krönchen richten und weiter

Das Coronavirus hat die Wirtschaft und ihre juristischen Berater infiziert. Es zwingt Kanzleien und Bewerber zu einer Atempause. Doch der Nachwuchs muss mittelfristig vielleicht weniger leiden, als zu Beginn der Krise zu befürchten war. […]»
15.05.2020

Verleiht Flügel – gefragte Öffentlichrechtler

Juristen mit einem öffentlich-rechtlichen Schwerpunkt haben auf dem Arbeitsmarkt beste Chancen. Nerds für Bodenschutz- oder Wasserrecht haben es allerdings schwer, wenn sie nur an Details interessiert sind. In Zeiten des Regulierungsbooms sind Absolventen gefragt, die teamfähig sind und Sektorenwissen mitbringen. […]»
15.05.2020

Die Feuerlöscher – Insolvenzverwalter in der Krise

Insolvenzverwalter sind die zentralen Akteure bei einer Unternehmenspleite. Doch wer sich für die Insolvenzverwaltung entscheidet, wählt eine Branche, deren Rahmenbedingungen sich kräftig geändert haben – und der in naher Zeit noch weitere Veränderungen bevorstehen. […]»
21.10.2019

Mehr als Bestnoten: Was von jungen Juristen alles gefordert wird

Die Anforderungen an junge Juristen steigen parallel zu den Einstiegsgehältern. Bewerbern stehen beim Berufseinstieg alle Türen offen, doch als Berufsanfänger wird von ihnen immer mehr verlangt. Die Karrierechancen hingegen steigen nicht. Was ist daran gerecht? Und wie viel Anforderungsdruck verträgt der Superjurist? […]»