Berufsleben

26.10.2021

Dranbleiben: Als Associate in die Mandantenakquise einsteigen

Das Einwerben neuer Mandanten und Mandate entscheidet über den Erfolg von Kanzleien. Entsprechend früh müssen auch Associates sich mit dem Thema Akquise befassen – und ihren eigenen Stil finden. Eine Zauberformel gibt es nicht, aber zwei wichtige Faktoren: Eigeninitiative und frühzeitige Unterstützung aus der Partnerschaft. […]»
26.10.2021

Karrieresprung: CO2-Experte mit Sportwagen-Faible

Die Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung oder abgekürzt Pkw-EnVKV begleitet Roman Brtka täglich. Wahrscheinlich könnte man ihn nachts aus dem Schlaf reißen und er könnte beides fehlerfrei aufsagen. Denn es ist genau das Thema, das den Münchner IP-Spezialisten seit zehn Jahren begleitet – und mit dem er nun Karriere bei Bird & Bird gemacht hat und zum Partner ernannt wurde. […]»
11.10.2021

Associategehälter: Wer zieht bei den Erhöhungen mit?

Fünf Jahre blieben die Einstiegsgehälter beinahe unverändert – bis Willkie vorpreschte. Doch die Konkurrenz lässt sich nicht abschütteln. Einige kleinere Kanzleien zogen sofort nach, jetzt kommen die großen. Latham & Watkins und White & Case legen 25.000 Euro für Anfänger obendrauf, Allen & Overy und Clifford Chance 20.000 Euro. […]»
04.10.2021

Roadtrip: US-Management von Greenberg Traurig tourt durch Europa

Egal ob Miami, Boston, Berlin oder Mailand: Der Corona-Lockdown hat Anwältinnen und Anwälte auf der ganzen Welt ins Homeoffice verbannt. Um sie wieder näher zueinander zu bringen, sind Richard Rosenbaum und Brian Duffy, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Greenberg Traurig, auf große „Getting Together Tour“ aufgebrochen. Ihr Roadtrip führte sie quer durch die USA, jetzt sind sie in Europa angekommen. […]»
28.09.2021

Homeoffice: Tödlich für den Teamspirit?

Nach und nach geht’s zurück ins Büro – auch für viele Associates. Zeit für eine erste Corona-Bilanz: Hat die Krise die Teams gestärkt oder voneinander entfremdet? Hat die Situation die Weiterbildung oder Aufstiegsmöglichkeiten eingeschränkt? Das Stimmungsbild ist äußerts divers, wie eine Auswertung der neuen azur-Associate-Umfrage zeigt. […]»