Deutsche LL.M.-Angebote


LL.M. und andere Masterstudiengänge in Deutschland, Österreich und Ungarn

Diese Seite verzeichnet über 100 deutschsprachige Studienangebote aus dem Bereich Recht, speziell Wirtschaftsrecht. In der Regel sind es Postgraduate- oder Weiterbildungsstudiengänge, die mit einem Master of Laws (LL.M.) oder einem anderen Master-Titel abschließen. Je nach Qualifikation ist manchmal auch ein MBA- oder Executive MBA-Titel wählbar.

Letzte Aktualisierung: 27.04.2018. Das Verzeichnis wird laufend überarbeitet, allerdings nicht ständig auf Aktualität oder Vollständigkeit überprüft. Melden Sie Fehler, Änderungen oder neue Angebote bitte unter unserer E-Mail-Adresse: info@azur-online.de

DEUTSCHLAND

A
Technische Universität Aachen (M.E.S.)
Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden (LL.M. Steuerrecht)

B
Universität Bayreuth (LL.M. Sportrecht)
Freie Universität Berlin/MGIMO (LL.M. „Moskau“)
Humboldt-Universität Berlin (LL.M. Immaterialgüterrecht und Medienrecht)
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (LL.M. Immobilien- und Vollstreckungsrecht)
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (LL.M. Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft)
Ruhr-Universität Bochum (LL.M. Wirtschafts-/Steuerrecht)
Ruhr-Universität Bochum (LL.M. Double Degree mit Instanbul)
Universität Bonn (LL.M.)
Universität Bremen (LL.M.)

C
Brandenburgische Technische Universität Cottbus (M.B.L.)

D
Hochschule Darmstadt (LL.M. Internationales Lizenzrecht)
Technische Universität Dresden (LL.M. Intellectual Property Law)
Dresden International University („Wirtschaft und Recht“, LL.M./MBA)
Dresden International University (Medizinrecht, LL.M.)
Universität Düsseldorf (LL.M. Gewerbl. Rechtsschutz)
Universität Düsseldorf (LL.M. Informationsrecht)
Universität Düsseldorf (LL.M. Medizinrecht)
Universität Düsseldorf (LL.M. Insolvenz und Sanierung)

E
Universität Erlangen-Nürnberg (LL.M.)

F
Universität Frankfurt/M. (LL.M. Eur.)
Institute for Law and Finance Frankfurt/M. (LL.M. Finance)
Frankfurt School of Finance & Management (LL.M. Mergers & Acquisitions)
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (LL.M. Europäisches Wirtschaftsrecht)
Universität Freiburg (Master of Arts – Taxation)

G
Universität Göttingen (LL.M. IP/IT)
Universität Greifswald (LL.M. Criminology)
Universität Greifswald (LL.M. Tax Law)

H
Fern-Universität Hagen (LL.M. Anwaltsrecht und Anwaltspraxis)
Universität Halle-Wittenberg (LL.M. oec.)
Universität Halle-Wittenberg (LL.M. oec. int./Joint Master)
HFH Hamburger Fernhochschule (Wirtschaftsrecht online LL.M.)
Bucerius Law School (Master of Law and Business (LL.M./MLB)
Universität Hamburg (Ergänzungsstudiengang Wirtschaftsrecht)
Universität Hamburg (Master International Taxation)
Universität Hamburg (LL.M. Asian-European Business Transactions)
Universität Hamburg (Master Europ. Wirtschaftsrecht u. Management)
Universität Hamburg (LL.M. Versicherungsrecht)
Universität Hamburg (EMLE)
Nordakademie Graduate School, Hamburg (Wirtschaftsrecht LL.M.)
Europa-Kolleg Hamburg (European Legal Studies M.A./LL.M.)
Europa-Kolleg Hamburg (LL.M.)
Universität Hannover, EULISP (LL.M.)
Universität Heidelberg, LL.M. Corporate Restructuring
German Graduate School of Management & Law (GGS) Heilbronn (LL.M. Business Law)

I J
Universität Jena (LL.M. oec.)

K
Technische Universität Kaiserslautern (LL.M. comm.)
Universität Kassel (LL.M. Wirtschaftsrecht)
Universität Kassel (LL.M. Sozialrecht)
Universität Kassel (LL.M. Umweltrecht)
Universität Köln (LL.M. Unternehmensteuerrecht)
Universität Köln (Wirtschaftsjurist)
Universität Köln (LL.M. Deutsches Recht)
Technische Hochschule Köln (LL.M. Medienrecht u. Medienwirtschaft)
Technische Hochschule Köln (LL.M. Steuerrecht und Steuerlehre)
Technische Hochschule Köln (LL.M. Versicherungsrecht)

L
Universität Leipzig (LL.M. Europäischer Privatrechtsverkehr)
Universität Lüneburg (M.A. Staatswisschenschaften)
Universität Lüneburg (LL.M. Corporate and Business Law)
Universität Lüneburg (LL.M. Governance and Human Rights)
Universität Lüneburg (LL.M. Nachhaltigkeitsrecht)
Universität Lüneburg (LL.M. Competition and Regulation)
Universität Lüneburg (LL.M. Tax Law)

M
Universität Mainz (LL.M. Medienrecht)
Fachhochschule Mainz (LL.M. Business Law)
Universität Mannheim (Master of Comparative Business Law)
Universität Marburg (LL.M. Baurecht und Baubegleitung)
Universität Marburg (LL.M. Pharmarecht)
MIPLC München (LL.M. IP)
Universität München (LL.M. Eur.)
Universität Münster (LL.M. Arbeitsrecht)
Universität Münster (LL.M. Erbrecht & Unternehmensnachfolge)
Universität Münster (LL.M. Immobilienrecht)
Universität Münster (LL.M. Medizinrecht)
Universität Münster (LL.M. Mergers & Acquisitions)
Universität Münster (LL.M. Steuerwissenschaften)
Universität Münster (LL.M. Versicherungsrecht)
Universität Münster (LL.M. Wirtschaftsrecht)

N
HfWU Nürtingen-Geislingen (LL.M. Unternehmensstrukturierung u. Insolvenzmanagement)
HfWU Nürtingen-Geislingen (LL.M. Verkehrs-, Straf- und Versicherungsrecht)

O
Universität Oldenburg (LL.M. Informationsrecht)
Universität Osnabrück (LL.M. Taxation)
Universität Osnabrück (LL.M. Wirtschaftsstrafrecht)
Fachhochschule Osnabrück (LL.M.)

P
Universität Passau (LL.M. Wirtschafts- und Regulierungsrecht)
Universität Potsdam (LL.M. Unternehmens- und Steuerrecht)

Q R
Universität Rostock (Wirtschaftsrecht und Unternehmensführung, LL.M./MBA)

S
Universität des Saarlandes (Europäisches und Internationales Recht LL.M.)
Fachhochschule Schmalkalden (Recht der Unternehmenspraxis LL.M.)
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Mag. rer. publ.)
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (LL.M. Staat und Verwaltung)
Universität Stuttgart (International Construction: Practice and Law, MBE)

T
Universität Tübingen (LL.M. Deutsches Recht)

U V W
Universität Würzburg (Aufbaustudiengang Europäisches Recht, LL.M. Eur.)
Universität Würzburg (LL.M. Für im Ausland graduierte Juristen)
Universität Würzburg (LL.M. Europäisches Recht/Wirtschaft)

STANDORTÜBERGREIFEND

FOM Hochschule (LL.M. Mergers & Acquisitions)

FOM Hochschule (LL.M. Taxation/Steuerberater)

HFH Hamburger Fernhochschule (Wirtschaftsrecht online LL.M.)

 

ÖSTERREICH

A-Z
Karl-Franzens-Universität Graz (LL.M. South East European Law)
Donau-Universität Krems (versicherungsrecht)
Donau-Universität Krems (Vertragsrecht und Vertragsgestaltung, LL.M.)
Donau-Universität Krems (International Dispute Resolution, LL.M)
Donau-Universität Krems (LL.M. Bank- und Kapitalmarktrecht)
Universität Salzburg (MBL Master of Business Law)
Universität Wien (LL.M. Europäisches und internationales Wirtschaftsrecht)
Universität Wien Informations- und Medienrecht (LL.M.)

 

UNGARN

Andrássy-Universität Budapest (LL.M.Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften)

 

DEUTSCHLAND

Technische Universität Aachen

Koordinierungsstelle Zusatzstudiengang Europastudien
Philosophische Fakultät

EUROPASTUDIEN (M.A.)

Der Masterstudiengang Europastudien wird an die RWTH International Academy überführt, das Konzept wird momentan entwickelt. Der neue Studiengang European Studies an der RWTH International Academy wird voraussichtlich ab WS 2019/20 angeboten werden.

https://www.academy.rwth-aachen.de/de/

nach oben

Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden

Prof. Dr. Thomas Dommermuth (Studiengangsleiter)

Tel.: 0961 / 382-1305

Mail: th.dommermuth@oth-aw.de

Web:
www.oth-aw.de
www.oth-professional.de

MASTER STEUERRECHT UND STEUERLEHRE (LL.M.)

Studiendauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Zulassungsvoraussetzungen: Es ist der Nachweis eines abgeschlossenen rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulstudiums zu erbringen. Erfolgreiche Teilnahme am Eignungsverfahren. Einschlägig qualifizierte Berufserfahrung.
Studienformat: Weiterbildungsstudium mit Präsenz- und Selbstlernphase
Studieninhalte: Betriebswirtschaftslehre und Bilanzierung, Leadership und Compliance, System des Handels- und Gesellschaftsrechts, Vertiefung Steuern, Wahlpflichtmodulgruppe Betriebliche und private Altersvorsorge, Wahlpflichtmodulgruppe IT und Beratung, Wahlpflichtmodulgruppe Erweiterte Beratungsfelder, Ertragssteuern, Bilanzsteuerrecht, Sonstige Steuern, Verfahrensrecht, Fallstudien aus der Praxis, Master-Arbeit
Kooperation: Steuerlehrgänge Dr. Bannas GmbH
Besonderheit: Innerhalb des Studiums werden die Teilnehmer mit dem Kooperationspartner systematisch und kompetent auf die Steuerberaterprüfung vorbereitet, die gleich im Anschluss an das Studium abgelegt werden kann. Es werden die wichtigen Themen der betrieblichen und privaten Altersvorsore sowie Themen der Digitalisierung in der Steuerberatung (z.B. Audicon) vertieft vermittelt. Studierende können ca. 20 Stunden pro Woche studienbegleitend berufstätig sein.
Akkreditierung: ACQUIN (systemakkreditierte Hochschule)
Studiengebühren: 3.240 EUR pro Semester
Bewerbungszeitraum: 01. Mai – 15. Juni

nach oben

Universität Bayreuth

Sport Management Academy Bayreuth GmbH
 
Dipl.-Kfm. Stefan Tselegidis
Tel.: 0921-16110466
stefan.tselegidis@sma-bayreuth.de
Web: http://www.llm-sportrecht-bayreuth.de/

LL.M. SPORTRECHT

Studiendauer: Studium kann bei entsprechender Berufstätigkeit in 2 Jahren (4 Semester), aber auch in bis zu 4 Jahren absolviert werden.
Inhalte: Die Module umfassen Grundlagen des Sportrechts, Arbeits- und Steuerrecht, Vermarktungsrecht, Vertragsrecht und internationales Recht, Haftungs- und Prozessrecht; Grundlagen des Sportmanagements und Schlüsselqualifikationen.
Kosten: 4.500 Euro pro Semester

nach oben

Freie Universität Berlin mit
Moskauer Staatliches Institut für Internationale Beziehungen (MGIMO)
Juristische Fakultät

FB Rechtswissenschaft

Telefon: +49 (0)30 838-60673
E-Mail: llm-moskau@rewiss.fu-berlin.de
Web: www.jura.fu-berlin.de/studium/masterstudiengaenge/llm-moskau

LL.M. Deutsches und Europäisches Wirtschaftsprivat- und Wirtschaftsverwaltungsrecht

Studiendauer: 2 Semester
Studienort: Berlin und Moskau
Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulabschluss, vorzugsweise eines rechtswissenschaftlichen Studiums, berufspraktische Erfahrungen von in der Regel nicht unter einem Jahr, Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des gemeinsamen Referenzrahmen für Sprachen
Abschluss: Magister Legum (LL.M.) auf den Gebieten des Wirtschaftsprivat- und Wirtschaftsverwaltungsrecht
Studieninhalte: Vermittelt wird ein Überblick über die deutsche Rechtsordnung mit Schwerpunkt auf wirtschaftsbezogene Regelungen. Dargestellt werden die Grundlagen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts unter Berücksichtigung europarechtlicher Bezüge. 
Gebühren: knapp 4.000 Euro pro Semester

nach oben

Humboldt-Universität Berlin

Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard)
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Immaterialgüterrecht, insbesondere Gewerblicher Rechtsschutz

LL.M.-Geschäftsstelle:
Ass. iur. Friederike Schulte
 
Telefon: +49 (0)30 2093-3483
Telefax: +49 (0)30 2093-3599

E-Mail: imr@rewi.hu-berlin.de
Web: imr.rewi.hu-berlin.de

LL.M. IMMATERIALGÜTERRECHT UND MEDIENRECHT

Studiendauer: 4 Semester
Studienort: Berlin
Zulassungsvoraussetzungen: ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss, vorzugsweise, aber nicht zwingend im Fach Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaft mit Nebenfach Recht; auch für Patentanwälte; mindestens ein Jahr Berufserfahrung sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
Abschluss: LL.M., außerdem Erwerb der theoretischen Kenntnisse für den Fachanwalt im gewerblichen Rechtsschutz und den Fachanwalt im Urheber- und Medienrecht.
Studieninhalte und Studienverlauf: Im 1. Semester werden Kenntnisse im gewerblichen Rechtsschutz vermittelt, insbesondere im Patentrecht und angrenzenden Schutzrechten sowie im Markenrecht. Das 2. Semester behandelt thematisch das Urheber- und Medienrecht. Die in diesen Semestern gesammelten Kenntnisse werden im 3. Semester vertieft, bevor im 4. Semester die Masterarbeit anzufertigen ist.
Gebühren: 8.800 € insgesamt
Studienbeginn: zum Wintersemester.

 nach oben

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Fachbereich Rechtspflege
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

Studiengangsleitung: Prof. Wolfgang Schneider
E-Mail: wolfgang.schneider@hwr-berlin.de

Web: www.hwr-berlin.de

LL.M. IMMOBILIEN- UND VOLLSTRECKUNGSRECHT (IVR)

Studiendauer: 3 Semester, Vollzeitstudium/Präsenzstudium

Zulassungsvoraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss eines ersten akademischen Grades mit mindestens 210 Credits in einem rechtswissenschaftlichen oder wirtschaftsrechtlichen Studiengang. Bewerber mit 180 Credits müssen während des Masterstudiums die fehlenden Leistungspunkte erwerben. Alternativ können die fehlenden Leistungspunkte durch Praktika nachgewiesen werden. / Staatsexamen oder Diplom in einem rechtswissenschaftlichen Studiengang / Abschluss eines Diplom-Rechtspflegers
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Ausgewählte Studieninhalte: Allgemeines Vollstreckungsrecht, Immobiliarsachenrecht, Immobilienrechtliche Vertragsgestaltung, Insolvenzrecht und Sanierungskonzepte, Immobiliarvollstreckungsrecht, Immobilienanlage- und Transaktionsrecht, Immobilienwirtschaft, Immobiliensteuerrecht, Öffentliches Immobilienrecht
Studienverlauf: Der Studiengang beginnt mit einer intensiven Einführung und Vertiefung in die verschiedenen Rechtsgebiete. Die Studierenden werden zunächst nochmals in die Grundlagen eingeführt und sodann tiefergehend in die Schwerpunkte eingearbeitet. Anschließend können die Studierenden weiter in die Spezialkenntnisse vordringen, die für ihre spätere Tätigkeit als Wirtschaftsjurist notwendig sind.
Unterrichtssprache: Deutsch
Zielsetzung: Der Studiengang qualifiziert für juristische Tätigkeiten nicht nur im privaten Sektor, sondern auch im öffentlichen. Zu den potenziellen Arbeitgebern gehören sowohl mittlere bis größere Betriebe und Wirtschaftsunternehmen als auch Großunternehmen mit eigener Rechtsabteilung.
Studienbeginn: Wintersemester
Kosten: Es wird ein Semesterbeitrag erhoben.

nach oben

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Fachbereich Rechtspflege

Studiengangsleitung: Dipl. Rechtspflegerin Dagmar Zorn
E-Mail: dagmar.zorn@hwr-berlin.de

Web: www.hwr-berlin.de

LL.M. BETREUUNG/VORMUNDSCHAFT/PFLEGSCHAFT (BVP)

Studiendauer: 4 Semester, Fernstudium
Zielsetzung: Der demografische Wandel bewirkt einen stetig wachsenden Bedarf an Fachkräften in den Bereichen der rechtlichen Betreuung, der Vormundschaft und der Pflegschaft. Um diesem Bedarf entgegenzukommen, bietet die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin mit dem weiterbildenden Fernstudiengang eine interdisziplinäre akademische Ausbildung auf diesem Gebiet an. Der weiterbildende Master ist an der Schnittstelle von Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften angesiedelt.
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes sechssemestriges Hochschulstudium vorzugsweise aus den Bereichen Rechtswissenschaften, Sozial- und Wirtschafts­wissenschaften. Ab dem SoSe 2016 ist eine Zulassung zum Studium auch nach erfolgreicher Eignungsprüfung ohne ersten qualifizierenden Hochschulabschluss möglich.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Ausgewählte Studieninhalte: Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Staats- und Verfassungsrecht, Familienrecht (einschließlich Betreuungs- und Unterbringungsrecht, betreuungsgerichtliche Zuweisungssachen), Erbrecht, Immobiliarsachenrecht, Allgemeines Vollstreckungs- und Insolvenzrecht, Sozialrecht, Heim-, Miet- und Pachtrecht, Steuerrecht, Organisation und Vergütung, Vermögensverwaltung, medizinische und psychologische Grundlagen typischer Krankheitsbilder und Behinderungsformen, psychologische und soziale Grundlagen der Arbeit mit unterstützungsbedürftigen Menschen
Studienverlauf: Es werden interdisziplinäre Kenntnisse und Fähigkeiten sowie Kompetenzen zur Lösung von Rechtsfragen und wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen durch eine fächerübergreifende wissenschaftliche Ausbildung vermittelt. Daneben werden medizinische und psychologische Grundlagen gelehrt, mit deren Kenntnis die Studierenden zu einer qualifizierten Arbeit mit unterstützungsbedürftigen Menschen befähigt werden. Die Vermittlung von Kompetenzen im Bereich (Büro-) Organisation und Strukturierung des Arbeitsablaufs runden das auf die Praxis zugeschnittene Studium ab.
Unterrichtssprache: Deutsch
Akkreditierung: Acquin
Studienbeginn: 1.April (Sommersemester)
Kosten: Gesamtkosten in Höhe von 9.170 Euro zzgl. Verwaltungsgebühren.

nach oben

Ruhr-Universität Bochum

Juristische Fakultät
Lehrstuhl für Steuerrecht (Prof. Dr. Roman Seer)

Tel: 0234/32-28 358
Fax: 0234/32-14614

Mail: LLM@kompetenzzentrum-steuerrecht.de
Web:www.kompetenzzentrum-steuerrecht.de

WEITERBILDENDER STUDIENGANG WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss der 1. juristischen Staatsprüfung oder erfolgreiches Studium der Wirtschaftswissenschaften (auch FH)
Abschluss: Magister Legum (LL.M.) auf den Gebieten des Wirtschafts- und Steuerrechts
Kooperationen: Universitäten von Aarhus, Dublin, Florenz, Helsinki, Leicester, Liège, Strasbourg, Thessaloniki
Studieninhalte: Ziel des Weiterbildungsstudiums ist der Erwerb vertiefter Kenntnisse auf den Gebieten des privaten und öffentlichen Wirtschaftsrechts sowie des Steuerrechts einschließlich des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts. Er soll die Teilnehmer für einen wirtschafts- und/oder steuerrechtlichen Beruf weiterqualifizieren. Gleichzeitig wird die Fähigkeit zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in einem bereits ausgeübten wirtschafts- und steuerrechtlichen Berufsfeld gefördert.
Gebühren: 1.000 Euro pro Semester.

 nach oben

Ruhr-Universität Bochum

Juristische Fakultät

Tel.: 0234/32-29480
Fax: 0234/32-14333

Mail: deut-tuerk-wima@rub.de
Web:www.ruhr-uni-bochum.de/deut-tuerk-wima/

MASTERSTUDIENGANG DEUTSCHES, TÜRKISCHES UND INTERNATIONALES WIRTSCHAFTSRECHT

Dauer: 2 Semester (Beginn im September)
Abschluss: Double Degree (LL.M. Bochum und Master Istanbul, Kültür Universität)
Organisatorisches: An der Ruhr-Universität ist der Studiengang der Juristischen Fakultät angegliedert. An der Kültür Universität Istanbul wird er im Rahmen des Masterstudiengangs „Zivilrecht“ durch das Sozialwissenschaftliche Institut durchgeführt. Der Unterricht findet ausschließlich an der Kültür Universität Istanbul statt. Maximal 30 Studierende pro Studiengruppe.
Zugangsvoraussetzungen: Der Masterstudiengang knüpft an das Studium der Rechtswissenschaften in Deutschland oder der Türkei an. Die Unterrichtssprache ist deutsch und türkisch; die Kenntnis beider Sprachen wird vorausgesetzt.
Inhalte: Rechtsvergleichendes Arbeiten; deutsches und türkisches Wirtschaftsrecht; Internationales Wirtschaftsrecht.
Gebühren: 5.000 Euro pro Studienjahr; Stipendienmöglichkeiten über die Stiftung Mercator.

nach oben

Universität Bonn

Dekanat der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät

Tel: 0228/73 91 01

Mail: dekanat@rsf.uni-bonn.de
Web:www.uni-bonn.de

AUFBAUSTUDIENGANG EUROPÄISCHE RECHTSSTUDIEN

im Rahmen des Consortiums of Law
Studiendauer: 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Note „befriedigend“ im ersten Staatsexamen oder ein Durchschnitt von „befriedigend“ in allen examensrelevanten Leistungsnachweisen. Mindestens ein Seminarschein muß mit „gut“ benotet sein. Außerdem müssen zwei Semester des Studiums in Bonn absolviert worden sein. Nachweis von zwei EU- oder EWR- Amtsprachen neben Deutsch.
Abschluss: Magister Legum (LL.M.)
Kooperationen: Universitäten von Aarhus, Dublin, Florenz, Helsinki, Leicester, Liège, Strasbourg, Thessaloniki
Studieninhalte: Zwei Semester finden an der Universität Bonn statt, zwei weitere an zwei der europäischen Partneruniversitäten.

 nach oben

Universität Bremen

Fachbereich Rechtswissenschaft

Tel: 0421/218-35 82

Ansprechpartner: Herr Daniel Hahn, LL.M.
Mail: hls@uni-bremen.de
Web:www.europarecht.uni-bremen.de

TRANSNATIONAL LAW (Hanse Law School)

Studiendauer: ein Jahr (Vollzeit) oder zwei Jahre (Teilzeit)
Zulassungsvoraussetzungen: überdurchschnittlicher Abschluss des Jurastudiums, Nachweis guter Kenntnisse der englischen und französischen Sprache.
Abschluss: Magister/Magistra Legum Europae (LL.M.Eur.)
Kooperationen: Mit den Universitäten Rotterdam, Utrecht, Genf, Upsala, Rom, Macerata
Studieninhalte: Vermittlung grundlegender Kenntnisse des internationalen Privatrechts, Strukturen der wesentlichen europ. Rechtssysteme und der internationalen Unternehmens- und Rechtspraxis. Vermittlung vertiefter Kenntnisse im Recht der EU, sowie Einführung in das internationale Wirtschaftsrecht.

nach oben

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Zentrum für Rechts- und Verwaltungswissenschaften

Tel: 0355/69-2329
Fax: 0355/69-3502

studium@b-tu.de
https://www.b-tu.de/wirtschaftsrecht-technologie-mbl/steckbrief

AUFBAUSTUDIUM WIRTSCHAFTSRECHT FÜR TECHNOLOGIEUNTERNEHMEN

Studiendauer: 3 (Vollzeit) bzw. 5 (berufsbegleitend) Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Absolventen eines juristischen, ökonomischen oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs mit gutem rechtlichen Hintergrundwissen, die an interdisziplinärer Arbeit interessiert sind.
Abschluss: Master of Business Law (M.B.L.)
Studieninhalte:Den Studierenden werden vertiefende, praxisrelevante Kenntnisse des Wirtschaftsrechts, vor allem hinsichtlich rechtlicher Fragestellungen in Technologieunternehmen vermittelt.
Die Lehrenden sind Hochschullehrer der BTU sowie namhafte Praktiker vor allem aus Justiz und Anwaltschaft. Der Studiengang wird in Kooperation mit der Kanzlei CMS Hasche Sigle.
Gebühren: 500 Euro pro Studiensemester zzgl. regulärer Semestergebühr (209 Euro)

nach oben

Hochschule Darmstadt

Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit (fbgs)

Tel.: 06151/16-7915
Fax: 06151/16-8620

Mail: sekretariatir@h-da.de
Web: www.irecht.h-da.de

LL.M. INTERNATIONALES LIZENZRECHT

Studiendauer: 4 Semester
Zielgruppe:
Absolventen des Informationsrechts (zum Beispiel LL.B. Informationsrecht an der Hochschule Darmstadt), daneben auch Absolventen des Wirtschaftsrechts und des juristischen Staatsexamens; die Eignung muss der Prüfungsausschuss bescheinigen.
Inhalte: Kenntnisse der Vertrags- und Fallgestaltungen aus dem internationalen Medien- und IT-Recht sowie zugehörige Fragen des internationalen, insbesondere anglo-amerikanischen Rechts. Darstellung der Hochschule: „Wirkungsstätten für die Absolventen sind Rechtsabteilungen und Contract Management Abteilungen in Unternehmen der Medien- und Softwarebranche sowie von zugehörigen Branchenverbänden. Daneben kommen Marken- und Patentabteilungen großer und mittelständischer Unternehmen sowie Anwaltskanzleien als Arbeitgeber in Betracht.“ Perspektivisch sollen die Absolventen befähigt werden, Führungspositionen im Lizenzmanagement einzunehmen, oder ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten durch eine Promotion zu vertiefen.
Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester

nach oben

Technische Universität Dresden

Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Medienrecht

Tel: 0351/463-373 93

ip-llm@mailbox.tu-dresden.de
www.llm-ip.de

INTERNATIONAL STUDIES IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW

Studiendauer: 2 Semester (Vollzeit)
Zulassungsvoraussetzungen: Erstes juristisches Staatsexamen, juristischer Bachelor-Studiengang oder vergleichbarer Abschluss
Abschluss: LL.M.
Kooperationen: Exeter, Strasbourg, Prag, Krakau, Seattle, London
Studieninhalte: Das Programm ermöglicht eine Spezialisierung auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums, also Marken-, Patent-, Urheber- und Medienrecht. Insbesondere Rechtsfragen im Zusammenhang mit neuen Technologien, Multimedia und dem Internet werden vertieft behandelt . Die Studierenden verbringen das Wintersemester an einer ausländischen Partnerhochschule und studieren im Sommersemester in Dresden. Für das auswärtige Semester können die Studierenden zwischen Exeter, Strasbourg, Prag, Krakau, Seattle und London (Queen Mary University) wählen.
Beginn: Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden.
Gebühren: Unkostenbeitrag in Höhe von 2.000 Euro; unterschiedliche Kosten für das Auslandssemester je nach Land und Hochschule.

 nach oben

DIU Dresden International University

Tel: 0351/40 470 140
Fax: 0351/40 470 110

Mail: franziska.ramisch@di-uni.de
Web:www.di-uni.de

MASTERSTUDIENGANG „WIRTSCHAFT UND RECHT“

Studiendauer: 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Jurastudium (1. Staatsexamen) oder Abschluss eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums
Abschluss: LL.M. oder MBA
Studieninhalte: Thematische Blöcke: Unternehmensgrundlagen, Finanzierung und Sanierung, Personal, Steuern, Nationaler und internationaler Wettbewerb, Vertragsgestaltung
Zielsetzung: „Ausbildungsziel ist die Vermittlung von Kompetenzen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaftswissenschaft und Rechtswissenschaft.  Im Rahmen des Masterstudiengangs ‚Recht und Wirtschaft‘ werden Juristen und Wirtschaftswissenschaftler zusammen in kleinen Gruppen studieren und somit die Grenzen zwischen den beiden Studienrichtungen aufheben und diese praxisorientiert miteinander verbinden.“
Bewerbungsfrist: 15. Januar bzw. 15. Juli

 nach oben

DIU Dresden International University

Tel: 0351/40 470 140
Fax: 0351/40 470 110

Mail:franziska.ramisch@di-uni.de
Web:www.di-uni.de

MASTERSTUDIENGANG “MEDIZINRECHT”

Studiendauer: 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Jurastudium (1. Staatsexamen) oder anderer erster berufsqualifizierender Fachhochschul- oder Hochschulabschluss (240 ECTS)
Abschluss: LL.M.
Studieninhalte: Thematische Blöcke: Einführung in das Medizinrecht, Berufsrecht der Heilberufe, Arzt und Patient sowie Vertragsbeziehungen im Krankenhaus, Arzthaftungsrecht, Strafrecht, Arzt und Zahnarzt in der Niederlassung und im Krankenhaus, vertragliche Beziehung zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern, besondere Bereiche des Medizinrechts.
Zielsetzung: “In kleinen, interdisziplinär zusammengesetzten Studiengruppen wird die Fähigkeit vermittelt, medizinische Sachverhalte aus juristischer Sicht zu analysieren und dabei an der Lösung von relevanten Problemen mit Vertretern der jeweils anderen Disziplin zusammenzuarbeiten. Kenntnisse der einzelnen medizinrechtlichen Disziplinen werden vermittelt, indem an konkreten Fällen ausgerichtete Einblicke in die Gesamtheit der maßgeblichen Regelungen gegeben werden, die die Ausübung der Heilkunde regeln. Der Lehransatz umfasst eine Mischung aus Fallstudien, Übungen, Diskussionen und Vorlesungen.”
Bewerbungsfrist: 15.Januar bzw. 15.Juli

nach oben

Universität Düsseldorf

Zentrum für Gewerblichen Rechtsschutz CIP
Prof. Dr. Jan Busche

Ansprechpartnerin: Wiebke Buchkremer
Mail: cip@duslaw.eu
Web:www.gewrs.de

LL.M. GEWERBLICHER RECHTSSCHUTZ

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Mind. mit der Note „befriedigend“ abgeschlossenes Juristisches Staatsexamen
Inhalte: 1. Semester: Grundlagenphase (Einführung in den Gewerblichen Rechtsschutz/Urheberrecht; Wettbewerbs- und Kartellrecht) und Vertiefungsphase (Patentrecht, Arbeitnehmererfinderrecht, Markenrecht).
2. Semester: Vertiefende Lehrveranstaltungen zum Patentrecht, Markenrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Arbeitnehmererfinderrecht, Gebrauchsmusterrecht, Internetrecht.
Aufbau: Jedes Semester endet mit mündlichen Prüfungen; es werden 2 Pflichtseminare absolviert, je eines im Patent- und Markenrecht; die Teilnehmer schreiben innerhalb von 4 Monaten eine Masterarbeit.
Abschluss: LL. M. (Gewerblicher Rechtsschutz)
Bewerbungsfrist: Bewerbungen für das folgende Studienjahr werden voraussichtlich ab 01. März entgegengenommen.
Gebühren: 3.000 Euro pro Semester

 nach oben

Universität Düsseldorf

Zentrum für Informationsrecht ZfI

Mail: info@zfi-duesseldorf.de
Web: www.zfi-duesseldorf.de

LL.M. INFORMATIONSRECHT

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Mind. 1. Staatsexamen
Inhalte: Ziel ist die Vermittlung von wissenschaftlich fundierten und praktisch verwertbaren Inhalten aus dem Informationsrecht mit Berührung zu folgenden Rechtsgebieten bzw. Beratungsfeldern: Telekommunikationsrecht, Marktregulierung, Internetrecht, E-Commerce, E-Government, Computerstrafrecht, Datenschutzrecht, Urheber- und Markenrecht sowie Haftungs- und Vertragsrecht.Wegen des neugefassten Curriculum können die Studierenden jetzt zugleich mit dem Erwerb des LL.M. den theoretischen Teil der Ausbildung zum Fachanwalt IT-Recht absolvieren.
Aufbau: In jedem Semester werden 2 Module absolviert: Grundlagen und allgemeines Informationsrecht im 1. Semester, Besonderes Informationsrecht und Vertiefung im 2. Semester. Am Ende ist in einer dreimonatigen Bearbeitungszeit eine Masterarbeit zu verfassen.
Abschluss: LL. M. (Informationsrecht)
Gebühren: k. A.

nach oben

Universität Düsseldorf

Institut für Rechtsfragen der Medizin

Tel.: 0211 81-11410
Mail: frister@uni-duesseldorf.de
Web:www.studiengang-medizinrecht.de

LL.M. MEDIZINRECHT

Studiendauer: 2 Semester (eine Ausdehnung auf 4 Semester ist nach individueller Absprache möglich)
Zulassungsvoraussetzungen:erfolgreiches juristisches Staatsexamen mindestens mit der Endnote „befriedigend“ in der 1. Juristischen Staatsprüfung sowie ein wenigstens mit der Endnote „voll befriedigend“ bewerteter Seminarschein. Ein gleichwertiger ausländischer Abschluss erfüllt die Voraussetzungen ebenfalls
Inhalt: Adressaten sind sowohl Berufsanfänger und Berufsanfängerinnen als auch praktisch tätige Juristen und Juristinnen, insbesondere Rechtsanwälte/-innen und Mitarbeiter/-innen in Gesundheitsämtern, Versicherungen, Kammern und Vereinigungen.
Gebühren: 3.000 Euro pro Semester (Ermäßigung auf 2.000 Euro möglich)
Beginn: Jeweils im Oktober

nach oben

Universität Düsseldorf

Institut für Insolvenz- und Sanierungsrecht (ISR)

Tel. 0211/81-11 386
Mail: isr@hhu.de
Web: www.isr.hhu.de/llm-studiengang

LL.M. INSOLVENZ UND SANIERUNG

Studiendauer: 4 Semester, berufsbegleitend (Freitagabend, Samstag)
Zulassungsvoraussetzungen: Qualifiziertes (deutsches oder ausländisches) rechtswissenschaftliches Examen, überdurchschnittliche Seminarleistungen in einem Seminar nach Teilnehmerwahl sowie mind. einjähriger Berufserfahrung z. B. auch aus Praktika, Referendariat oder Vergleichbarem.
Inhalte (Eigendarstellung): Teilnehmer erwerben umfangreiche theoretische Kenntnisse auf den Gebieten des Insolvenzrechts (einschließlich Arbeitsrecht in der Insolvenz, Gesellschaftsrecht in der Insolvenz, Insolvenzstrafrecht) und des Insolvenzverfahrensrechts, des Steuerrechts und des Sanierungs- und Restrukturierungsrechts. Vermittelt werden außerdem die erforderlichen betriebswirtschaftlichen Grundlagen (Buchführung, Bilanzierung, Bilanzanalyse, Rechnungslegung in der Insolvenz, betriebswirtschaftliche Fragen der Sanierung). Die Absolventen werden durch spezialisierte Intensivkurse auf einschlägige Tätigkeiten in der Verwaltungs- und Beratungspraxis sowie generell in der Anwaltschaft, in Unternehmen, in Gerichten oder Behörden vorbereitet.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Gebühren: 7.200 Euro, zahlbar anteilig pro Semester (1.800 Euro)
Bewerbungsfrist: Mitte August

Universität Erlangen-Nürnberg

markus.krajewski@jura.uni-erlangen.de
www.jura.uni-erlangen.de

MAGISTER LEGUM (LL. M.)

Studiendauer: 2 Semester, ohne Verlängerung
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Jurastudium im Ausland (entsprechend dem 1. Staatsexamen)
Abschluss: LL. M. (Magisterarbeit und mündliche Prüfung)

nach oben

Universität Frankfurt/Main

Dekanat Fachbereich Rechtswissenschaften
 
Mail: dekanatfb1@rz.uni-frankfurt.de
Web:www.uni-frankfurt.de

AUFBAUSTUDIUM EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Nachweis der Zulassungsvoraussetzungen für die erste juristische Staatsprüfung in Hessen, wobei die für die Zulassung erforderlichen Leistungsnachweise und ein weiterer Seminarschein mit durchschnittlich mind. 10 Punkten abgeschlossen sein müssen, oder eine mit mind. der Note „vollbefriedigend“ bestandene erste Staatsprüfung.
Abschluss: LL.M. Eur.
Bewerbungstermin: Der Studiengang beginnt im Wintersemester, Bewerbungen bis zum 15. Juli des Jahres.

 nach oben

Institute for Law and Finance

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Shen-Dee Kobbelt (Program Manager)
House of Finance

Mail: info@ilf.uni-frankfurt.de
Web:www.ilf-frankfurt.de

LL.M. FINANCE

Studiendauer: 2 Semester (Ausdehnung auf 4 Semester zum berufsbegleitenden Studium möglich)
Unterrichtssprache: Englisch
Zulassungsvoraussetzungen: Der Studiengang wendet sich an Interessenten, die einen ersten Abschluss im Bereich Jura, Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre erlangt haben. Neben Absolventen mit Berufserfahrung werden auch Teilnehmer akzeptiert, die erst kürzlich einen überdurchschnittlichen Studienabschluss geschafft haben.
Abschluss: Master of Laws (LL.M. Finance)
Kosten: 15.000 Euro pro Jahr
Bewerbungstermin: Der Studiengang beginnt jeweils im Wintersemester. Bewerbungen werden fortlaufend akzeptiert, bis die Studienplätze vergeben sind. Es werden nicht mehr als 50 Studierende aufgenommen.

nach oben

Frankfurt School of Finance & Management

Tel: (069) 154008-0

Studienbetreuung: Ute Gottschalk
Mail: u.gottschalk@frankfurt-school.de
Web:www.frankfurt-school.de

MASTER OF MERGERS & ACQUISITIONS (LL.M.)
Studiendauer:
4 Semester (beginnt am 1. November)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Strategische Aspekte (M&A-Markt, Deal Management, unternehmensrechtliche Grundlagen); der M&A-Prozess; Finanzierung von M&A-Transaktionen. – Kurssprache ist Deutsch, einzelne Kurse finden in englischer Sprache statt.
Kosten: 19.600 Euro
Bewerbungsfrist: 30. September

nach oben

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Juristische Fakultät

Mail: eu-wirtschaftsrecht@europa-uni.de
Web:www.rewi.europa-uni.de

LL.M. EUROPÄISCHES WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Fach Rechtswissenschaften an einer deutschen oder ausländischen Hochschule (oder gleichwertig) in der Regel im Umfang von 8 Semestern oder 240 ECTS-Punkten; hinreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; hinreichende Kenntnisse im Europarecht; hohe Motivation zum Studium.
Abschluß: Master des Europäischen Wirtschaftsrechts (LL.M.)
Studienablauf: Das Studium beginnt jeweils zum Wintersemester (Anfang Oktober), in dem die Studierenden im Umfang von 16 Semesterwochenstunden an den Lehrveranstaltungen der vier Basispflichtmodule teilnehmen: Europäische Wirtschaftsverfassung, Europäisches Wettbewerbsrecht, Europäisches Privatrecht und Rechtsschutz und Rechtwirkungen. Im zweiten Semester nehmen Sie im Umfang von 8 Semesterwochenstunden an den Lehrveranstaltungen der gewählten Wahlpflichtmodule teil. Zu jedem Modul gehört ein Leistungsnachweis (in der Regel eine Klausur). Im Einvernehmen mit dem jeweiligen Dozenten kann festgelegt werden, dass der Leistungsnachweis auf anderem Weg erbracht wird. Parallel zum Lehrprogramm fertigen die Teilnehmer überwiegend im zweiten Semester ihre Masterarbeit an. Die Anmeldung zur Masterarbeit erfolgt nach erfolgreichem Abschluss aller Basispflichtmodule.
Bewerbungsfrist: 1. Juli (für das Wintersemester)
Gebühren: in Höhe der normalen Semesterbeiträge an der Viadrina

nach oben

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zentrum für Business and Law

Telefon: +49 761 203 9183
Telefax: +49 761 203 9202
www.taxmaster.uni-freiburg.de
info@taxmaster.uni-freiburg.de

MASTER OF ARTS – TAXATION (M.A.)

Studiendauer: 7 Semester, berufsbegleitend. Aufgebaut aus Selbstlern- und Präsenzphasen, um sich speziell an den Bedürfnissen angehender Steuerberaterinnen und Steuerberater zu orientieren.
Abschluss: Master und Steuerberater
Zielgruppe: Bachelorabsolventen rechts- und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge mit mind. 1 Jahr Berufserfahrung, die das Ziel haben, die StB-Prüfung abzulegen.
Standorte: Freiburg, Frankfurt a.M., Hamburg
Studienbeginn: Freiburg und Hamburg: jeweils zum 1. April, Frankfurt zum 1. Oktober
Eigendarstellung der Hochschule: „Das Besondere des Freiburger Masterprogramms ist die Integration der Vorbereitung auf die staatliche StB-Prüfung in den Ablauf des Studiums, die bei erfolgreichem Bestehen vollständig auf das Studium angerechnet wird und 40 % aller Studienleistungen abdeckt. Der „Master of Arts – Taxation“ ist der einzige universitäre Studiengang, der die Qualifizierung zum Master und Steuerberater in einem Gesamtkonzept vereint und dadurch den Zeitaufwand für das Erreichen beider Abschlüsse deutlich reduziert.“
Studiengebühren: 11.900 Euro, bei Ratenzahlung (semesterweise) 12.900 Euro. Die Kosten für den Steuerberatervorbereitungskurs
sind nicht enthalten. 

nach oben

Universität Göttingen

Juristische Fakultät

Tel.: +495513910156
Fax: +495511394437

E-Mail: lehrstuhl.wiebe@jura.uni-goettingen.delipit@uni-goettingen.de
Webadresse: http://www.uni-goettingen.de/lipit

 LL.M. IN INTELLECTUAL PROPERTY AND INFORMATION TECHNOLOGY LAW

Studiendauer: 2 Semester
Studienort: Göttingen, eventuell Praxisplätze im Ausland
Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor- oder höherer Hochschulabschluss und mindestens ein Jahr qualifizierte Berufserfahrung, auch Referendariat oder mehrere qualifizierte Praktika, Nachweis von Englischkenntnissen durch z.B. TOEFL- oder IELTS-Test
Abschluss: Magister Legum (LL.M.) auf den Gebieten internationales IP- und IT-Recht    
Studieninhalte: Verpflichtende Grundlagenveranstaltungen zum IT und IP Law, Wahlveranstaltungen wie E-Commerce Law, Competition Law, Data Protection Law, Media and Telecommunications Law, Transnational Enforcement of IP and IT Law; Masterthesis
Gebühren: 7.200 Euro bei früher, 7.800 Euro bei später Anmeldung (gesamt)

nach oben

Universität Greifswald

Lehrstuhl für Kriminologie

Tel.: +49 (0)3834 86-2137
Fax: +49 (0)3834 86-2155

Studienbetreuung: Maik Krüger
Mail: MaikKruegerhgw@googlemail.com
Web:www.rsf.uni-greifswald.de

MASTER OF LAWS IN CRIMINOLOGY AND CRIMINAL JUSTICE

Studiendauer: 1 Jahr bzw. 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Absolventen der Fachrichtungen Jura (Mindestnote: befriedigend), Psychologie oder von anderen sozialwissenschaftlichen Studiengängen mit einem abgeschlossenen mindestens vierjährigen Studium (Mindestnote: gut)
Master of Criminology (LL.M.Crim.)
Studieninhalte: Das auf ein Jahr ausgelegte Studium vermittelt vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Kriminologie, Strafvollzug und Jugendstrafrecht. Darüber hinaus erhalten die Studenten Einblick in die Bereiche Psychologie, Psychiatrie, Erziehungswissenschaften und der Rechtsmedizin. Der Studiengang legt Wert auf eine interdisziplinäre Ausrichtung.
Zielgruppen: Es sollen Personen angesprochen werden, die eine Spezialisierung in Praxisfeldern der Strafrechtspflege anstreben, beispielsweise in der Jugendkriminalrechtspflege (u. a. bei freien und öffentlichen Trägern der Jugendhilfe), im Strafvollzug, in der polizeilichen und staatsanwaltschaftlichen Strafverfolgung, der Jugend- und Erwachsenenstrafgerichtsbarkeit. Ebenso kommt als Berufsziel die kriminologisch orientierte Forschungstätigkeit bei Landeskriminalämtern, den kriminologischen Diensten im Strafvollzug der Bundesländer, bei Ministerien des Bundes und der Länder sowie bei internationalen Einrichtungen (UN, Europarat, NGOs) in Betracht. Insbesondere sollen auch ausländische Studierende angesprochen werden.

nach oben

Universität Greifswald

Lehrstuhl für Kriminologie

Tel.: +49 (0)3834 86-2137
Fax: +49 (0)3834 86-2155

Studienbetreuung: Susanne Wischnewski
Mail: susanne.wischnewski@uni-greifswald.de
Webwww.rsf.uni-greifswald.de

LL.M.- Programm „Tax Law“

Studiendauer: 2 Jahre bzw. 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss, Der Studiengang ist örtlich nicht zulassungsbeschränkt. Interessierte können sich zu den allgemeinen Immatrikulationsterminen frei einschreiben.
Studieninhalte: Das viersemestrige Studienprogramm „Tax Law“ beinhaltet eine vertiefte Ausbildung im Bereich der Rechtswissenschaft mit einem Schwerpunkt im Steuerrecht (Steuerrechtsmodule). Kenntnisse im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich sollen erweitert und vertieft werden (Ökonomiemodule). Die Besonderheit des Studienganges liegt gerade darin, einen Zugang zum überaus komplexen deutschen Steuerrecht zu ermöglichen, der zum einen die steuerrechtliche Materie fassbar macht und zum anderen auch die korrelierenden wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse vermittelt.
Zielgruppe: Das Master-Programm soll Juristinnen und Juristen ansprechen, die an einer beruflichen Zukunft in der steuerlichen und wirtschaftlichen (Unternehmens-)Beratung interessiert sind oder in Stabsfunktionen von Unternehmen tätig sein wollen.

 nach oben

Fern-Universität Hagen

Institut für Juristische Weiterbildung
Abteilung II: Anwaltsrecht

www.juristische-weiterbildung.de/jur_weiterbildung/ma_anwaltsrecht_anwaltspraxis.shtml
https://anwaltverein.de/de/ll-m-programm

LL.M. ANWALTSRECHT UND ANWALTSPRAXIS (FERNSTUDIUM)

Studiendauer: 2 Semester Vollzeit (bei 2 Modulen im Semester) incl. Masterarbeit; entsprechende Verlängerung bei Teilzeit.
Leistungspunkte: 60 ECTS-Punkte
Zulassungsvoraussetzungen: Die erste juristische Prüfung oder ein gleichwertiger ausländischer Abschluss; oder nach deutschlandweiter Umsetzung des Bologna-Prozesses in der Juristenausbildung einen vergleichbaren Bachelor-Abschluss mit mindestens 240 ECTS-Punkten; außerdem Nachweis einschlägiger berufspraktischer Erfahrung von nicht unter einem Jahr (jedoch werden Rechtsreferendarinnen und Referendare zum Studiengang zugelassen, sobald sie die rechtsverbindliche Zusage über die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst beifügen).
Kooperation: Deutscher AnwaltVerein (DAV)
Studienaufbau: Das Studium ist modular aufgebaut und besteht aus regulären Mastermodulen (4 Module: „Die Anwaltskanzlei“; „Privatrecht“; „Wirtschaftsrecht“; „Verfahrensrecht“), einer viertägigen Präsenzphase und der Masterarbeit. Die Module I bis III verlangen 300 Arbeitsstunden pro Semester, Modul IV ist mit 450 Arbeitsstunden pro Semester berechnet.
Gebühren: 3.990 Euro für den gesamten Studiengang

nach oben

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Institut für Wirtschaftsrecht

Tel.: 0345-5523149 oder 5523180
ecohal@jura.uni-halle.de

www.wirtschaftsrecht.uni-halle.de

LL.M. IN ECONOMIC AND BUSINESS LAW

Studiendauer: 2 Jahre
Zulassungsvoraussetzungen: Bei Beginn während des regulären rechtswissenschaftlichen Studiums drei Leistungsnachweise mit mindestens 9 Punkten. Bei Beginn nach dem Ersten Juristischen Staatsexamen mindestens 9 Punkte im Examen.
Abschluß: LL.M. oec.
Kooperationen: Universitäten aus England, Frankreich, Ost- und Mitteleuropa.
Studieninhalte: Intensive Kooperation mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Pflichtveranstaltungen in z.B. Rechnungslegung, Allgemeine BWL, Bilanzrecht etc. Weiterhin aus der Juristischen Fakultät z.B. Personen- und Kapitalgesellschaftsrecht, Internationales Öffentliches Wirtschaftsrecht (insbesondere WTO), privates und öffentliches Schiedsverfahrensrecht. Regelmäßige Praktikerseminare zu Themen wie Cross-border-mergers, Going Public, Vertragsgestaltung, E-Commerce etc.

 nach oben

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Institut für Wirtschaftsrecht

Tel.: 0345-55 23 185
Mail: ecojoin@jura.uni-halle.de
Web:www.ecojoin.uni-halle.de

JOINT MASTER OF INTERNATIONAL ECONOMIC LAW (LL.M. oec.int.)

In Kooperation mit der Southwest University of Political Science and Law (Chongqing, China) www.swupl.edu.cn/english/index.htm
Studiendauer: 1 Jahr
Aufbau: Insgesamt 20 Studierende, 10 aus China und 10 aus Deutschland, werden für den Studiengang ausgewählt. Sie studieren von September bis Februar in Chongqing, China, danach von März bis August in Halle. Das Programm steht Studienbewerbern offen, die Rechtswissenschaften, Wirtschaft, Politikwissenschaft oder andere verwandte Studiengänge besuchen. Der LL.M.-Kurs kann zeitgleich mit einem Erststudium absolviert werden.
Die Unterrichtssprache ist Englisch, allerdings gibt es für alle Teilnehmer ein zusätzliches Sprachen-Angebot.
Abschluß: LL.M. oec.int.
Studieninhalte:„In addition to courses in international economic law and economics, German/European students enrolled in the LL.M. program will also study the fundamentals of the Chinese legal system. Similarly, Chinese/Asian students enrolled in the LL.M. program will also study the fundamentals of the German and European legal systems. This allows for unique insights into the many rich, varied, and dynamic cultures of the programmes’ host countries.“ (von der Website)
Gebühren: 1.000 Euro für Studierende aus der EU
Bewerbungsfrist: 30. April

  nach oben

HFH Hamburger Fern-Hochschule   

Fachbereich Wirtschaft

Tel.: +49 (0)40 350 94-360
Mail: info@hamburger-fh.de
Web: www.hamburger-fh.de

 WIRTSCHAFTSRECHT ONLINE (LL.M.)

Studiendauer: 4 Semester inkl. Master-Thesis
Zulassungsvoraussetzungen: Der Studiengang richtet sich primär an Absolventen mit einem Bachelor in Wirtschaftsrecht, an Wirtschaftswissenschaftler und Juristen. Eine Mindestnote aus dem Erststudium ist nicht erforderlich. Auch ein anderes Erststudium ermöglicht den Zugang. Gegebenenfalls sind Brückenkurse erforderlich, die im Rahmen des regulären Online-Masters angeboten werden.
Studienschwerpunkte: Steuerrecht, Streitschlichtung und Mediation, Insolvenzrecht, Internetrecht, Medienrecht, Arbeitsrecht, Bankrecht, Verbraucherrecht, Gesundheitsrecht, Versicherungsrecht, internationales Wirtschaftsrecht, Kapitalmarktrecht.
Studienverlauf: Via Hörfilm werden die Studieninhalte von Dozenten aus Wissenschaft und Praxis erklärt. Darüber hinaus sind die Inhalte zum besseren Verständnis visuell aufbereitet und mit Animationen versehen, Links führen direkt zu den relevanten Gesetzestexten. Über Online-Updates werden die Hörfilme stets aktuell gehalten. Der Zugriff auf juris ist integriert.
Die Studienmethode T@keLaw+ ermöglicht das Studieren im eigenen Lerntempo. Die vorgeschlagene Reihenfolge der Studienmodule ist individuell veränderbar. Innerhalb eines Hörfilms kann die Vorlesung dem individuellen Lerntempo angepasst werden. In der Practice-Funktion kann man das Gelernte sofort ausprobieren und erhält jederzeit eine individuelle Rückmeldung über den Wissensstand.
Akkreditierung: FIBAA
Bewerbungsschluss: Bewerbungen sind jederzeit möglich.
Studienbeginn: Jeden zweiten Monat eines Jahres (1. Januar, 1. März usw.)
Kosten: 195 Euro pro Monat (24 Monatsraten; zzgl. 767 Euro Prüfungsgebühr (Mindestsumme); zzgl. 750 Euro Gebühr zur Betreuung und Bewertung der Master-Thesis. Gesamtkosten (mind.) 6.197 Euro

 nach oben

Bucerius Law School

Tel.: +49 (0) 40 3 07 06-0 (Zentrale)

Admissions: Maite Anna Schewe / maite.schewe@law-school.de
Telefon: +49 40 30706-226

MASTER OF LAW AND BUSINESS (MLB / LL.M.)

Studiendauer: 12 Monate
Zulassungsvoraussetzungen: Zugelassen werden können junge Berufstätige, die ein abgeschlossenes Studium im Umfang von 240 ECTS sowie mindestens ein Jahr Arbeitserfahrung nachweisen können. Absolventen mit 210 ECTS müssen mind. zwei Jahre Arbeitserfahrung nachweisen können. Des Weiteren werden hervorragende Englischkenntnisse und ein Interesse am oder Erfahrung im Bereich Recht und/oder Betriebswirtschaft vorausgesetzt.
Abschluss: Master of Law and Business (MLB); Studierende mit einem abgeschlossenen Jurastudium können alternativ einen Master of Laws in Law and Business (LL.M.) erwerben.
Studieninhalte: Die Inhalte orientieren sich am Lebenszyklus eines Unternehmens – ein Ansatz, der den engen Zusammenhang zwischen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen in jedem Entwicklungsstadium eines Unternehmens, von der Gründung bis hin zu Insolvenzmaßnahmen, verdeutlicht. Eine Anzahl von Wahlfächern sowie die Themenwahl ihrer Abschlussarbeit bieten den Studierenden unterschiedliche Spezialisierungsmöglichkeiten. Ein achtwöchiges Praktikum rundet das Studienangebot ab.
Kosten: 22.000 EUR
Bewerbungsschluss: 15. Januar („Early Bird“) bzw. 15. Mai (Standardfrist)

 nach oben

Universität Hamburg

CampusCenter
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung

Tel.: (040) 42838-7181
Fax: (040) 42838-2318

Claudia Zavala
Mail:claudia.zavala@verw.uni-hamburg.de
Web:www.uni-hamburg.de

MAGISTER FÜR AUSLÄNDISCHE JURIST/INNEN

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Zum Magisterstudium kann zugelassen werden, wer ein dem deutschen Rechtsstudium nach Art und Umfang vergleichbares Studium an einer ausländischen Hochschule abgeschlossen hat, über die für das Studium und die Prüfung erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt und nach seinen bisherigen Leistungen ein erfolgreiches Magisterstudium erwarten lässt
Abschluss: LL.M.
Studieninhalte: „Magister“ für ausländische JuristInnen ist ein einjährigesAufbaustudium zum Erwerb des international anerkannten Grades einesMagister Legum (LL.M.). Der Aufbaustudiengang ermöglicht einen Überblick über das deutsche Recht oder über Spezialkenntnisse in einem ausgewählten Gebiet. Die Studierenden können sich mit der deutschen Rechtstradition und zugleich mit der deutschen Sprache und Kultur vertraut machen.

  nach oben

Universität Hamburg

Masterstudiengang „European and European Legal Studies“
Europa-Kolleg Hamburg

Telefon: +49 / 40 / 82 27 27 27 (Sekretariat)
und:       +49/ 40 / 82 27 27 29 (Koordination)
Telefax: +49 / 40 / 82 27 27 98

Mail:studies@europa-kolleg-hamburg.de
Web:www.uni-hamburg.de

EUROPEAN STUDIES AND EUROPEAN LEGAL STUDIES

Studiendauer: 10 Monate
Zulassungsvoraussetzungen: Zugelassen werden können Studierenden, die ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Studium im Umfang von 240 Leistungspunkten (LP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) nachweisen können. Liegt ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss im Umfang von nur 180 LP vor, müssen die fehlenden 60 LP durch zusätzliche überdurchschnittliche Leistungen auf dem Gebiet des Studiengangs. Die für das Studium und die Prüfungen erforderlichen Kenntnisse der englischen Sprache müssen ebenfalls nachgewiesen werden
Prüfung: Nach Abschluss der Vorlesungen des Wintersemesters ist eine wissenschaftliche Masterarbeit anzufertigen, für die eine Bearbeitungszeit von vier Monaten vorgesehen ist. Der Zeitpunkt der Abgabe der Masterarbeit liegt regelmäßig Mitte Juni. Zwischen den beiden Semestern (Februar/März) absolvieren die Studierenden ein Praxismodul.
Abschluss: Master of Arts (M.A.)Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte:Zu Beginn des Studiums werden sämtlichen Studierenden gemeinsam in den drei Modulen des Grundlagenbereichs die wesentlichen rechtlichen, ökonomischen sowie politikwissenschaftlichen Aspekte der europäischen Integration vermittelt. In der anschließenden Vertiefungsphase besteht die Möglichkeit des intensiven Studiums in einem der vier zur Wahl gestellten Bereichen (Die EU als politischer Akteur, Außenbeziehungen der EU, Unternehmen als wirtschaftliche Akteure, Recht der EU) Die maßgebliche Unterrichts- und Prüfungssprache ist Englisch. Bei Interesse der Studierenden und Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse können Teile des Programms zusätzlich auf Deutsch angeboten werden.
Kosten:8.500 EUR  plus Semesterbeitrag
Bewerbungsschluss: 15. März

 nach oben

Universität Hamburg

Fakultät für Rechtswissenschaft, Seminar für Versicherungswissenschaft
 
Birgit Selbach (Studiengangskoordinatorin)
Mail:birgit.selbach@jura.uni-hamburg.de
Web:www.hzv-uhh.de

LL.M. VERSICHERUNGSRECHT

Studiendauer: 3 Semester (15 monatliche Präsenzveranstaltungen, 3 Monate Masterarbeit) berufsbegleitend (1 Block à 3 Tage im Monat), Studienbeginn im Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: Erster Studienabschluss in Rechtswissenschaften (mind. Bachelor / 1. Staatsexamen) mit einschlägiger Berufserfahrung. Absolventen der Betriebswirtschaftslehre oder verwandter Fächer mit einem erkennbaren rechtlichen/versicherungsrechtlichen Schwerpunkt können sich ebenfalls bewerben. Entsprechende Fachkenntnisse können in Einzelfällen auch durch einschlägige berufliche Erfahrung nachgewiesen werden, wobei ein Hochschulabschluss unbedingte Voraussetzung ist.
Prüfung: Studienbegleitende Leistungskontrollen, abschließende Masterarbeit
Abschluss: LL.M. Versicherungsrecht (Insurance Law)
Der Studiengang ermöglicht darüber hinaus den Erwerb und Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse für den „Fachanwalt für Versicherungsrecht“.
Studieninhalte: Der Studiengang konzentriert sich auf das Privatversicherungsrecht und berücksichtigt darüber hinaus die speziellen Bedürfnisse der Beratungspraxis. Neben dem allgemeinen Versicherungsvertragsrecht werden alle wichtigen Versicherungssparten der Personen-, Sach- und Haftpflichtversicherung sowie das Seeversicherungs- und das internationale Versicherungsrecht abgedeckt. Besonderes Gewicht wird dem englischen Recht beigemessen, das zur besseren Orientierung an der Praxis in englischer Sprache behandelt wird.
Kosten: 10.500 EUR (Frühbucher: 9.500 Euro. Dieses Angebot gilt bei Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 31. Mai des jeweiligen Bewerbungszeitraums)
Bewerbungsschluss: 31. Juli

  nach oben

Universität Hamburg

Interdisziplinäres Zentrum für Internationales Finanz- und Steuerwesen (IIFS)

Tel.: 040/42838-6951
 
Studiengangsleiterin: Kerstin Sandfuchs
Mail: m-i-tax@iifs.uni-hamburg.de
Web:www.m-i-tax.de

MASTER OF INTERNATIONAL TAXATION (MITax)

Studiendauer: 12 Monate (Beginn im Oktober), insges. ca. 580 Unterrichtsstunden.
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Studium der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften; gute Englischkenntnisse; für ausländische Bewerber: gute Deutschkenntnisse. Grundkenntnisse im deutschen Steuerrecht.
Durchführung: Der Unterricht findet ein Jahr lang freitags und sonnabends statt – mit Vorträgen, Diskussionen und Fallstudien. Maximale Gruppengröße 25 Studierende.
Prüfungen: Studienbegleitende Leistungskontrollen (Hausarbeit, Klausur, mündliche Prüfung); abschließende Masterarbeit
Abschluss: Master of International Taxation
Studieninhalte: Steuerrechtlich optimierte Struktur und Finanzierung bei Inbound- und Outbound-Investitionen; Steuerharmonisierung vs. Steuerwettbewerb; Verrechnungspreise; Betriebsstättenbesteuerung; Besteuerung international tätiger Personengesellschaften; internationale Steuerplanung; grenzüberschreitende Erbfälle, E-Commerce, Leasing, Finanzierungen; Hinzurechnungsbesteuerung; europäische Steuerpolitik; grenzüberschreitende Holding-Strukturen; internationaler Unternehmenskauf; grenzüberschreitende Umwandlung.
Kosten: 9.500 Euro

 nach oben

Universität Hamburg

Institut für Recht und Ökonomik

Tel.: +49 40 42838-5776

Mail: info@emle.org
Web:www.emle.org

ERASMUS-PROGRAMM „EUROPEAN MASTER IN LAW AND ECONOMICS (EMLE)“

Studiendauer: 1 Jahr (3 Trimester)
Zielgruppe: Absolventen eines juristschen oder ökonomischen Studiengangs mit gutem Hintergrundwissen, die an interdisziplinärer Arbeit interessiert sind
Zulassungsvoraussetzungen: Erster Studienabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Englisch
Abschluss: European Master in Law and Economics (EMLE) oder (bei Abschluss des Studienjahres in Hamburg) LL.M.
Kooperationen: Bologna (Italien), Rotterdam (Niederlande), Ghent (Belgien), Aix-en-Provence (Frankreich), Haifa (Israel), Linköping/Stockholm (Schweden), Madrid (Spanien), Manchester (Großbritannien), Wien (Österreich)
Studieninhalte: Economic Analysis of Torts and Insurance; Economics of Property; Economic Analysis of Contract Law; Corporate Law and Economics; Capital Markets, Corporate Finance, and the Law; Economics of Competition Law; Economic Analysis of Public Law and Regulation; Microeconomic Theory; Quantitative Methods; Philosophy of Law and Economics; European Law and Economics.
Kosten: 7.500 Euro für das gesamte Studienjahr

 

Nordakademie Graduate School

Frau Sonja Reinwand (Master Office)
E-Mail: sonja.reinwand@nordakademie.de
Telefon: 040 / 554387-300

Studiengangsleitung: Dr. Daniel Graewe
E-Mail: daniel.graewe@nordakademie.de
Telefon: 04121 / 4090-420

Web: www.nordakademie-gs.de

MASTER WIRTSCHAFTSRECHT (LL.M.), berufsbegleitend

Zielsetzung: Der im Wintersemester 2016/17 neue berufsbegleitende Masterstudiengang bietet eine interdisziplinäre Verknüp­fung von Recht und Wirtschaft. Professoren, Rechtsanwälte und Richter bilden die Studierenden 24 Monate lang aus.
Studiendauer: 24 Monate berufsbegleitend, 3 Studienabschnitte
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studienorganisation: Selbststudium und Präsenzphasen aufeinander abgestimmt und im Wechsel, 12 Präsenzphasen (à 2,5 Tage) zu jedem Modul in kleinen Gruppen im Dockland, Selbststudium vor jedem Modul, welches durch elektronische Medien und zur Verfügung gestellte Literatur unterstützt wird. Betreuung durch das Master Office und Dozenten persönlich und online.
Studieninhalte:
Der erste Studienabschnitt besteht aus den Basismodu­len „Grundlagen des Rechts & juristische Methodik“, „Bürgerliches Recht“, „Handels- und Gesellschafts­recht“, „Arbeitsrecht“ sowie „Wirtschaft & Ethik“. Der zweite Studienabschnitt besteht aus den Pflicht­modulen „Wettbewerbs- und Kartellrecht“, „Intel­lectual Property/IT-/Medienrecht“, „Compliance Management“, „Corporate Finance“ und „Strate­gische Unternehmensführung“. Anschließend ist in einer Kleingruppe ein dreimonatiges interdisziplinär angelegtes Praxisprojekt zu bearbeiten. Der dritte Studienabschnitt umfasst zwei Wahlpflicht­module, zum Beispiel „Restruktu­rierung & Sanierung“, „Recht der regulierten Indust­rien“, „Mergers & Acquisitions“, „Risikomanage­ment“, „Internationale Finanzmärkte“ oder „Unter­nehmensbesteuerung“. Angeboten wird auch eine International Week in China, Russland oder USA (optional). Das Studium endet mit der Bearbeitung einer Masterthesis.
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Start 1. Oktober 2016, danach jeweils 1. April und 1. Oktober
Kosten: 8.900 Euro

  nach oben

Universität Hamburg

Stiftung Europa-Kolleg Hamburg
Masterstudiengang European and European Legal Studies

Tel. 040/82 27 27 27

E-Mail: studies@europa-kolleg-hamburg.de
Web: www.europa-kolleg-hamburg.de

EUROPEAN AND EUROPEAN LEGAL STUDIES

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen:
Berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften), abgeschlossenes grundständiges Studium oder gleichwertige fachliche Qualifikation (durch eine Eingangsprüfung nachzuweisen), erste Berufserfahrung (≥ 1 Jahr) oder das bestandene 2. juristische Staatsexamen, sehr gute Deutsch- und sichere Englischkenntnisse.
Abschluss:
Master of Arts (M.A.) oder Master of Laws (LL.M.)
Kooperation: Universität Hamburg mit dem Europa-Kolleg Hamburg
Studieninhalte: Studienbeginn: Drei Module mit den wesentlichen rechtlichen, ökonomischen sowie politikwissenschaftlichen Aspekten der europäischen Integration. Vertiefungsphase: Intensives Studium in einem der vier zur Wahl gestellten Bereichen (Die EU als politischer Akteur, Außenbeziehungen der EU, Unternehmen als wirtschaftliche Akteure, Recht der EU). Die maßgebliche Unterrichts- und Prüfungssprache ist Englisch.
Studienablauf: Nach Abschluss der Vorlesungen des Wintersemesters ist eine wissenschaftliche Masterarbeit anzufertigen, für die eine Bearbeitungszeit von vier Monaten vorgesehen ist. Der Zeitpunkt der Abgabe der Masterarbeit liegt regelmäßig Mitte Juni. Zwischen den beiden Semestern (Februar/März) absolvieren die Studierenden ein Praxismodul
Kosten: insgesamt 8.500 Euro
Bewerbungsschluss: 15. März (für das Wintersemester)

 nach oben

Universität Hamburg

Stiftung Europa-Kolleg Hamburg
LL.M. Europäisches Wirtschaftsrecht

Tel. 040/82 27 27 26

Martin Lieberich (Studienkoordinator)
Mail: m-lieberich@europa-kolleg-hamburg.de
Web: www.europa-kolleg-hamburg.de

LL.M. EUROPÄISCHES WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 4 Semester (berufsbegleitend; 26 Wochenendseminare)
Zulassungsvoraussetzungen:
Berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften), abgeschlossenes grundständiges Studium oder gleichwertige fachliche Qualifikation (durch eine Eingangsprüfung nachzuweisen), erste Berufserfahrung (≥ 1 Jahr) oder das bestandene 2. juristische Staatsexamen, sehr gute Deutsch- und sichere Englischkenntnisse.
Abschluss:
Master of Laws (LL.M.)
Kooperation: Universität Hamburg mit dem Europa-Kolleg Hamburg
Studieninhalte: Absolventen erlangen vertiefte Kenntnisse im europäischen Wirtschaftsrecht, ein grundlegendes Verständnis für den rechtlichen Rahmen des Binnenmarktes und die wirtschaftlich relevanten Zweige des Europarechts sowie Kenntnisse des Wettbewerbs-, Gesellschafts-, Arbeits- und Sozialrechts, Kapitalmarkt- und Steuerrechts sowie ökonomischer Aspekte des Integrationsprozesses. Fachbezogener Englischunterricht sowie die Schulung in Arbeitstechniken und Verhandlungsführung runden das Angebot ab.
Besonderheiten: Weiterbildungsangebot für Berufstätige
Kosten: 15.000 EUR in 5 Raten
Bewerbungsschluss: Hinweis von der Website (Stand Nov. 2015): „Eine Bewerbung ist derzeit leider nicht möglich, da das Masterprogramm LL.M. Europäisches Wirtschaftsrecht aktuell in Teilen neu konfiguriert wird und zu einem späteren Zeitpunkt mit verändertem Modulaufbau erneut angeboten werden wird. Falls Sie hierzu Fragen haben, bzw. über aktuelle Entwicklungen bzgl. des Masterprogramms auf dem Laufenden bleiben möchten, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: euwir@europa-kolleg-hamburg.de.“

 nach oben

Universität Hannover

Institut für Rechtsinformatik

Tel.: 0511/762-8157

Mail: sekretariat@iri.uni-hannover.de
Web:www.eulisp.de

LL.M. IT-RECHT („ERGÄNZUNGSSTUDIENGANG RECHTSINFORMATIK“)

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Vorliegen eines ersten berufsqualifizierenden rechtswissenschaftlichen Abschlusses (Bewerber mit deutschem Hochschulabschluss: erstes juristisches Staatsexamen) sowie überdurchschnittliche juristische Fähigkeiten; Fremdsprachenkenntnisse und ein spezielles Interesse für Informationstechnik
Abschluss: LL.M.
Kooperationen: Universitäten Bologna, Glasgow, Leuven, London, Namur, Oslo, Lapland, Stockholm, Wien und Zaragoza.
Studieninhalte: Theoretische und praktische juristische Kenntnisse im Bereich des IT-Rechts
Besonderheiten: Studierende können den LL.M. auch als so genannten „double degree“ erlangen. Das unter Leitung von Prof. Kilian stehende DAAD-Projekt ermöglicht EULISP-Studierenden aus Hannover und Oslo parallel durch wechselseitige Anerkennung der erbrachten Prüfungsleistungen und durch eine gemeinsame Abschlussprüfung den Master of Laws sowohl an der Universtetet i Oslo als auch an der Universität Hannover zu erwerben. Die deutschen Studierenden erhalten für ihr Studium in Oslo ein DAAD-Stipendium.
Kosten: 750 Euro für das 1. Semester; für das 2. Semester je nach Partneruniversität (maximal 4.500 Euro)

 

Universität Heidelberg

Institut für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht

Tel.-Nr.: 0 62 21/54 72 74
Fax-Nr.: 0 62 21/54 76 44

Mail: info.llm@igw.uni-heidelberg.de
Web: www.llm-corp-restruc.de

LL.M UNTERNEHMENSRESTRUKTURIERUNG (LL.M. CORP. RESTRUC.)

Kooperationspartner:
Universität Heidelberg;
– Heidelberger gemeinnützige Gesellschaft für Unternehmensrestrukturierung mbH (HgGUR);
– Roland Berger Strategy Consultants, Berlin;
– Wellensiek Rechtsanwälte, Heidelberg
Studiendauer: 2 Semester; verlängert bei Teilzeit-Belegung
Zulassungsvoraussetzungen: Eine juristische Staatsprüfung mit Prädikat, oder ein gleichwertiger Abschluss aus dem Ausland (mindestens 240 ECTS-Punkte). Auch Wirtschaftswissenschaftler mindestens mit der Note „gut“ können zugelassen werden.
Abschluß: Magister/Magistra Legum Corporate Restructuring (LL.M. corp. restruc.)
Studieninhalte: Die Ausbildung konzentriert sich auf die Unternehmensrestrukturierung als Querschnittbereich von Recht, Betriebswirtschaft, Management und Kommunikation. Die Studenten lernen, Instrumente zur Früherkennung von Unternehmenskrisen einzusetzen, Konzepte zur Restrukturierung und Sanierung zu entwickeln und für die Phase der Umsetzung abzusichern. Die Dozenten behandeln auch die Insolvenz (Insolvenzantrag und -verfahren) als strategische Option einer gerichtlichen Sanierung. Die theoretischen Inhalte werden in einem umfangreichen Planspiel in die Praxis übertragen.
Stipendien: Das Institut von Prof. Ebke bietet ausgewählten Studierenden mit Hilfe externer Förderer ein Stipendiensystem an.
Studiengebühren: 8.000 Euro zzgl. Semesterbeitrag
Studienbeginn: Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli

 nach oben

German Graduate School of Management and Law, Heilbronn

Tel.-Nr.: 07131/ 64 56 36-17

Mail: info@ggs.de
Web:www.ggs.de

LL.M IN BUSINESS LAW

Studiendauer: 24 Monate berufsbegleitend, davon die letzten 6 Monate Abschlussarbeit
Zulassungsvoraussetzungen: erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (BA, FH oder Uni), zumindest ein Jahr Berufspraxis, erfolgreich durchlaufenes Auswahlverfahren, bestehendes Arbeitsverhältnis
Abschluß: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Das Studium konzentriert sich auf Rechtsgebiete, die in der Unternehmenspraxis relevant sind. Dies schließt angloamerikanisches Recht und Europarecht mit ein. Die Studierenden erwerben die Kompetenz, das Unternehmen intern rechtlich zu beraten und vertreten das Unternehmen rechtlich im Rahmen der Geschäftstätigkeit oder mandatieren externe Rechtsberater.
Stipendien: Die Dieter Schwarz Stiftung unterstützt das Studium an der GGS durch die Vergabe von Stipendien. Für die aktuell startenden Studiengänge vergibt die Stiftung für jeden im Auswahlverfahren zugelassenen Bewerber Stipendien in Höhe von bis zu 50 Prozent der Studiengebühren.
Studiengebühren: 20.000 Euro
Studienbeginn: Herbst

nach oben

Universität Jena

Rechtswissenschaftliche Fakultät, Dekanat
   
Tel.: 0 36 41/94 20 03

Ansprechpartner: Johannes Leutloff
Mail: wirtschaftsrecht@recht.uni-jena.de
Web:www.rewi.uni-jena.de

AUFBAUSTUDIUM PRIVATES UND ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 2 – 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenens Studium der Rechtswissenschaften mit der Note „befriedigend“ im ersten oder zweiten Staatsexamen sowie ein mit „vollbefriedigend“ bewerteter Seminarschein.
Abschluss: Legum magistra/magister in oeconomicis (LL.M.oec.)
Studieninhalte: Ziel des Aufbaustudium ist es den Studenten besondere Kenntnisse des öffentlichen und privaten Wirtschaftsrechts zu vermitteln und es auf einen europäischen und internationalen Kontext zu beziehen. Das obligatorische Praktikum zielt darauf ab, den Absolventen Fähigkeiten und Methodik der beruflichen Praxis zu vermitteln.

 nach oben

Technische Universität Kaiserslautern

Distance & International Studies Center (DISC)

Telefon: +49-631-205-4925
Telefax: +49-631-205-4940

Mail: zfuw@zfuw.uni-kl.de
Web: www.zfuw.de

MASTER IN COMMERCIAL LAW (LL.M. (Com.)

Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend
Aufbau: Das Fernstudium besteht aus einer Kombination von Selbstlernphasen (mit Hilfe von gedruckten oder online erhältlichen Studientexten) und einer Präsenzphase (Wochenendveranstaltung) pro Semester. Die Studien- und Prüfungsleistungen werden in Form von Einsendeaufgaben sowie Klausuren, einer Hausarbeit und einer abschließenden Masterarbeit erbracht.
Inhalte: Der Studiengang behandelt die für die Unternehmenspraxis wichtigsten Rechtsgebiete wie Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, grenzüberschreitende Verträge, gewerblicher Rechtsschutz, Internetrecht, Kreditrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht abhandelt.
Akkreditierung: FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation).
Bewerbungsschluss: 15. Juli (Studienbeginn im Wintersemester)
Gebühren: 782 Euro pro Semester (inkl. Sozialbeitrag) und einmalige Gebühr von 500 Euro für die Masterarbeit.

nach oben

Universität Kassel

Fachbereich 7

Telefon: 0561 / 804-7179

Mail: info@wirtschaftsrecht.uni-kassel.de
Web: www.uni-kassel.de

MASTER-STUDIENGANG WIRTSCHAFTSRECHT (LL.M.)

Dauer: 3 Semester
Aufbau: Der Masterstudiengang kann im Sommer- und Wintersemester begonnen werden. Er schließt an den entsprechenden Bachelor-Studiengang an. Die Masterarbeit kann studienbegleitend nach dem ersten Semester des Masterstudiums geschrieben werden. Die Bearbeitungszeit beträgt drei Monate. Das Masterkolloquium schließt mit einer Vorstellung der Kernaussagen der Masterarbeit und einer anschließenden Diskussion ab.
Inhalte: Im Bereich Rechtswissenschaften einschließlich der Rechtsökonomie werden folgende fünf Profile des Kasseler Bachelorstudiums wieder aufgegriffen: Arbeit und Soziales, Umwelt, elektronischer Rechtsverkehr, Wettbewerb sowie ökonomische Analyse des Rechts. Die Profile werden nicht nur vertieft, sondern auch aus dem Blickwinkel ihrer europäischen und internationalen Bezüge behandelt. Die wirtschaftswissenschaftlichen Veranstaltungen beschäftigen sich mit Kapital- und Finanzmarktanalysen, Bilanzierung, nachhaltiger Unternehmensführung und ökologischer Ökonomie sowie mit verschiedenen ökonomischen Theorien und Modellen.
Akkreditierung: ZEvA
Gebühren: Keine außer der üblichen Verwaltungsgebühren
Bewerbungsschluss: 1. März (Sommersemester), 1. September (Wintersemester)

 nach oben

Universität Kassel

Fachbereich 7

Telefon: 0561 / 804-7179

Mail: sozr@uni-kassel.de
Web: www.uni-kassel.de

MASTER-STUDIENGANG SOZIALRECHT UND SOZIALWIRTSCHAFT (LL.M.)

Dauer: 3 Semester
Aufbau: Der Masterstudiengang kann im Sommer- und Wintersemester begonnen werden. Der Fachbereich 7 (Wirtschaftswissenschaften) kooperiert bei Planung und Durchführung mit dem Fachbereich 4 (Sozialwesen). Das Abschlussmodul im dritten Semester des Masters beinhaltet eine Masterarbeit sowie ein Kolloquium.
Inhalte: Der Studiengang beginnt im Sommersemester 2010 erstmalig, detaillierte Informationen sind noch nicht verfügbar.
Gebühren: Keine außer der üblichen Verwaltungsgebühren
Bewerbungsschluss: 1. März (Sommersemester), 1. September (Wintersemester)

nach oben

Universität Kassel

Fachbereich 7
Institut für Wirtschaftsrecht
Fachgebiet Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht mit Schwerpunkt Umweltrecht
Prof. Dr. Silke R. Laskowski

Email: Laskowski@uni-kassel.de
Web: http://www.uni-kassel.de/fb07/studium/master-studiengaenge/umweltrecht-master.html

MASTER-STUDIENGANG UMWELTRECHT (LL.M.)

Dauer: 3 Semester
Aufbau: Im Studiengang wird ein Mix unterschiedlicher Lehr- und Lernformen sowie entsprechend unterschiedlicher Prüfungsvarianten (z.B. Klausur, Hausarbeit, Referat, Präsentation, mündliche Prüfung) vorgesehen, die nicht nur Fach-, sondern auch Schlüsselqualifikationen entwickeln sollen. Die primäre Lehrsprache ist deutsch, einige Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten. Es werden Fachkenntnisse im Bereich des Umweltschutzes und der Umweltgestaltung, der rechtlichen Hintergründe und rechtsspezifischen Grundlagen vermittelt. Praxisanteile werden im Rahmen der Projektarbeit und durch den Einbezug von Lehrbeauftragten aus der Praxis ermöglicht.
Die Bewerbung für den Masterstudiengang Umweltrecht erfolgt zentral über das Online-Bewerbungsportal des Studienservice der Universität.
Gebühren: Keine außer der üblichen Verwaltungsgebühren
Bewerbungsschluss: k. A.

  nach oben

Universität Köln

Rechtswissenschaftliche Fakultät
Institut für Steuerrecht (Prof. Dr. J. Hey)
Institut für Gesellschaftsrecht (Prof. Dr. J. Hennrichs)

Tel.: 0221/470-6579 (Institut für Steuerrecht)

Mail: unternehmensteuerrecht@uni-koeln.de
Web: www.unternehmensteuerrecht.uni-koeln.de/

LL.M. UNTERNEHMENSTEUERRECHT

Studiendauer: Ein Jahr berufsbegleitend, plus Zeit für Verfassen der Masterarbeit
Voraussetzungen: Abschluss eines rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs an einer deutschen Hochschule (Staatsexamen, Diplom, Master oder Bachelor) oder der vergleichbare Abschluss einer ausländischen Hochschule; einschlägige Berufserfahrung und steuerliche Vorkenntnisse.
Inhalte: Die Teilnehmer sollen Kenntnisse für eine Tätigkeit auf dem Gebiet der Steuergestaltungsberatung erwerben oder vertiefen – eine Tätigkeit bei internationalen Großkanzleien, mittelständischen Wirtschaftskanzleien, StB-/WP-Gesellschaften, Konzernsteuerabteilungen oder Behörden.
Steuer- und Gesellschaftsrechtler vermitteln gemeinsam Kompetenzen für die Steueroptimierung der laufenden Geschäftstätigkeit, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung komplexer Unternehmensumstrukturierungen, Beurteilung der steuerlichen Folgen grenzüberschreitender Betätigung sowie für die Krisenbewältigung in der Steuerberatung.
Teile der Unterrichtsmodule werden in englischer Sprache abgehalten.
Bewerbungsfrist: 30. Juli
Gebühren: 9.000 Euro für den gesamten Studiengang

 

Universität Köln

Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Tel.: +49/(0)221/168 21 604 (Wiss. Mit. Nouzha Boumahdi, LL.M.)

wirtschaftsjurist@uni-koeln.de
www.jura.uni-koeln.de/wiju.html

WEITERBILDUNGSSTUDIENGANG WIRTSCHAFTSJURIST

Abschluss: LL.M.
Studiendauer: 2 Semester
Zielgruppe: Juristen mit mind. einem Staatsexamen
Inhalte: Inhalte: Das Studium selbst besteht insgesamt aus neun Modulen. Diese sind jeweils in verschiedene Teile gegliedert, einem rechtswissenschaftlichen Teil, einem wirtschaftswissenschaftlichen Teil und einem Teil „Methoden und Techniken“. Abschließend wird eine Masterarbeit geschrieben. Die Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsrecht lässt den Studierenden Freiheit bei der Gestaltung des Studiums und der Auswahl an Modulen. Studierende können ohne Probleme die Schwerpunktsetzung im Laufe des Studiums innerhalb der Grenzen der Prüfungsordnung verschieben.
Bewerbungsfrist: Mitte Februar bzw. August
Gebühren: Studiengebühren in Höhe von 500 Euro pro Semester zzgl. Sozialbeitrag

 nach oben

Universität Köln

Juristisches Dekanat
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Mail: jura-dekanat@uni-koeln.de
Web: http://www.jura.uni-koeln.de/

AUFBAUSTUDIUM GRUNDLAGEN DES DEUTSCHEN RECHTS

für Absolventen eines ausländischen Jurastudiums
Studiendauer: mind. 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Anerkennung des Studiums; ausreichende Deutschkenntnisse
Abschluss: Magister Legum (LL. M.)
Studieninhalte: Pflichtveranstaltungen, in denen zwei Leistungsnachweise erbracht werden müssen; ein Wahlfach. Magisterprüfung mit Erstellung einer Magisterarbeit und mündlicher Prüfung.

nach oben

Technische Hochschule Köln

Kölner Forschungsstelle für Medienrecht
Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Tel.: 0221/8275-3518
Fax: 0221/8275-3590

Web:www.medienrecht.th-koeln.de

LL.M. MEDIENRECHT UND MEDIENWIRTSCHAFT

Studiendauer: 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschaftsrecht (Bachelor oder Diplom mit Mindestnote 2,1), oder: 1. beziehungsweise 2. Juristisches Staatsexamen, oder: vergleichbarer einschlägiger Abschluss.
Abschluss: Magister Legum (LL. M.)
Studieninhalte: Es gibt drei inhaltliche Schwerpunkte:
1) Medienrecht: Querschnittsbereich mit komplexen Ausprägungen des öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkrechts, des Presserechts, des Rechts der Telemedien und des Telekommunikationsrechts. Ebenfalls stehen im Fokus Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, aber auch das IT-Recht, insbesondere das IT-Vertragsrecht, das Internetrecht und das medienspezifische Unternehmensrecht. Insgesamt orientiert sich die Ausbildung eng an den Anforderungen der Fachanwaltsordnung für Urheber- und Medienrecht und für IT-Recht.
2) Medienwirtschaft: Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Marketing, Controlling und Personal. Die Kombination aus rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten deckt eine in der Praxis gefragte Gemengelage ab.
3) Informationstechnik: Diese bildet mit unterstützender Funktion den dritten Zweig des Studiengangs, wobei Wert auf die Verständlichkeit für Nichttechniker gelegt wird.
Gebühren: Die reguläre Studien- und Semesterbeitrag der Fachhochschule.
Beginn: Jeweils zum Wintersemester

nach oben

Technische Hochschule Köln

Web: www.master-steuerrecht-koeln.de

LL.M. STEUERRECHT UND STEUERLEHRE

Studiendauer: 5 Semester (berufsbegleitend)
Studienumfang: 120 ECTS
Studieninhalte: Vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des Steuerrechts und der Steuerlehre sowohl aus rechtlicher als auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht.
Kooperation: Steuerlehrgänge Dr. Bannas GmbH
Beginn: Jeweils im Sommersemester (Wintersemester mit Einschränkung möglich)
Gebühren: 490,- Euro monatlich (für 30 Monate) und zusätzlich im 1. und 2. Semester: Gasthörerbeitrag, ab 3. Semester: übliche Semesterbeiträge

nach oben

Technische Hochschule Köln

Institut für Versicherungswesen
Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Tel. 0221/8275-3621 (Organisation, Nanette Fabian)

Mail: versicherungsrecht@th-koeln.de
Web: https://www.th-koeln.de/studium/versicherungsrecht-master_13792.php

LL.M. VERSICHERUNGSRECHT

Studiendauer: 3 Semester
Studienumfang: 60 ECTS
Studienorganisation: berufsbegleitend, weiterbildend, anwendungsorientiert; Präsenzphasen und onlinebasiertes Selbststudium. Studienwoche in Irland (University of Limerick)
Zulassungsvoraussetzungen: Abschluss eines Hochschulstudiums (Bachelor, Diplom, Magister, Master – jeweils mit Mindestnote 2,5 – oder Staatsexamen) mit insgesamt 240 ECTS, bzw. vergleichbarer Studienabschluss. Nachweis einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten
Inhaltliche Schwerpunkte: Versicherungsvertragsrecht; Recht der Versicherungsvermittlung; Recht der Sachversicherung; Konfliktlösung; Recht der Personen- sowie der Haftpflichtversicherung; Versicherungsunternehmensrecht; Allgemeine Versicherungsbedingungen; English Insurance Law.
Beginn: Jeweils zum Sommersemester (erstmals im Sommersemester 2015)
Gebühren: 10.800 Euro plus die Kosten für den Aufenthalt an der Universität Limerick

nach oben

Universität Leipzig

Juristenfakultät
Institut für ausländisches und europäisches Privat- und Verfahrensrecht

Tel. +49 (0) 341/97 35233
Fax +49 (0) 341/97 35239

Mail: master@iprserv.de
Web: www.uni-leipzig.de

LL.M. EUROPÄISCHER PRIVATRECHTSVERKEHR

Dauer: 4 Semester
Aufbau: Der Studiengang gliedert sich in zehn verschiedene Module, die jeweils mit einer Modulprüfung abgeschlossen werden. Nach Abschluss der Modulprüfungen schreiben die Teilnehmer eine Masterarbeit. Deutsche Studierende absolvieren während des Masterstudienganges im 2. und 3. Semester ein einjähriges Auslandsstudiums. Ausländische Studierende führen dieses Auslandsstudium an der Universität Leipzig durch. Vor Antritt des Auslandstudiums sollten sich die Studierenden vergewissern, dass die ins Auge gefassten Module im Ausland auch den Vorgaben der Studienordnung entsprechen. Die Vorlesungs- und Prüfungssprache ist in Leipzig deutsch.
Inhalte: Die Studierenden erhalten einen vertieften Einblick in die Rechtsordnung eines anderen europäischen Staates als des Staates, in dem das grundständige Studium absolviert wurde. Sie erweitern ihre Kenntnisse in den Fächern, die für eine länderübergreifende Rechtsanwendung erforderlich sind – insbesondere in der europäischen Rechtsvereinheitlichung, im Kollisionsrecht und Internationalen Prozessrecht.
Bewerbungsschluss: Für deutsche Studierende der 15.03., für ausländische Studierende bereits der 30.12. Der Studiengang beginnt im Sommersemester.
Gebühren: Keine Studiengebühren neben dem allgemeinen Sozialbeitrag.

nach oben

Universität Lüneburg / Leuphana Professional School

Telefon 04131/677-2972
E-Mail: psonline@leuphana.de
Web: www.leuphana.de

LL.M. CORPORATE AND BUSINESS LAW

Studiendauer: 3 Semester (berufsbegleitend)
Studienbeginn: April oder Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsrechts oder anderer verwandter Studiengänge. Der Studiengang eignet sich auch für Referendare und Rechtsanwälte, parallel zum Referendariat oder Beruf.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Qualifizierung für die Übernahme von Führungsverantwortung im Wirtschaftsrechts; alle relevanten Kenntnisse für die Verleihung des Titels Fachanwalt/-anwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht; Verhandlungsführung und Beratung auf nationaler und internationaler Ebene; Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, insbesondere unter Berücksichtigung angrenzender wirtschaftswissenschaftlicher Fachgebiete, Analyse und Beurteilung entsprechender juristischer Problemstellungen.
Studienaufbau: Präsenzveranstaltungen im 1. und 2. Semester am Wochenende plus 2 Blockveranstaltungen. Viele Veranstaltungen werden aufgezeichet und sind dann im Internet verfügbar. 3. Semester: Masterarbeit
Kooperation u.a. mit der City University London.
Credit Points: 60
Gebühren: 12.750 Euro insgesamt, zzgl. Semestergebühren
Bewerbungsfrist: 15. Februar (Sommersemester), 15. August (Wintersemester)

nach oben

Universität Lüneburg / Leuphana Professional School

Telefon 04131/677-2972
E-Mail: psonline@leuphana.de
Web: www.leuphana.de

LL.M. GOVERNANCE AND HUMAN RIGHTS

Studiendauer: 4 Semester (berufsbegleitend)
Studienbeginn: Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: abgeschlossenes Hochschulstudium, mindestens einjährige relevante Berufserfahrung, fortgeschrittene Englischkenntnisse
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Studieninhalte: Governance-Prinzipien und ihre Anwendung zwecks Etablierung und Schutz von Menschenrechten, Themen z. B. politische und rechtliche Hintergründe der Prinzipien guter Regierungsführung, Menschenrechtsschutzregime, Entwicklungshilfe, Staatenaufbau, Kampagnen und Kommunikation, Fragen der Finanzierung; im Zentrum des Programms steht projektbasiertes Lernen
Studienaufbau: englischsprachiges Fernstudium mit insgesamt 3 Präsenzblöcken in Berlin und Lüneburg
Credit Points: 90
Gebühren: 9.500 Euro insgesamt, zzgl. Semesterbeiträge
Bewerbungsfrist: 1. Juli

nach oben

 

Universität Lüneburg / Leuphana Professional School

Telefon 04131/677-2972
E-Mail: psonline@leuphana.de
Web: www.leuphana.de

LL.M. NACHHALTIGKEITSRECHT – ENERGIE, RESSOURCEN, UMWELT

Studiendauer: 3 Semester (berufsbegleitend)
Studienbeginn: Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsrechts, der BWL/VWL, des Ingenieurwesens oder anderer fachnaher Studiengänge; mindestens einjährige relevante Berufserfahrung; grundlegende Englischkenntnisse
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Inhalte des klassischen Umweltrechts in Verbindung mit Bereichen wie Energie- und Ressourcenschutzrecht, Verknüpfung des Rechts mit den benachbarten Disziplinen Ökologie, Ökonomie und Technik
Studienaufbau: Präsenzveranstaltungen an Wochenende, zwischen den Präsenzen angeleitetes Selbststudium und E-Learning-Einheiten
Credit Points: 60
Gebühren: 6.960 Euro insgesamt, zzgl. Semestergebühren
Bewerbungsfrist: 15. August

nach oben

Universität Lüneburg / Leuphana Professional School

Telefon 04131/677-2972
E-Mail: psonline@leuphana.de
Web: www.leuphana.de

LL.M. COMPETITION AND REGULATION

Studiendauer: 3 Semester (berufsbegleitend)
Studienbeginn: April und Oktober
Zielgruppe: Juristinnen und Juristen, Referendarinnen und Referendare, Assessorinnen und Assessoren sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die sich in den Bereichen Wettbewerbs- und Regulierungsrecht weiterqualifizieren wollen.
Zulassungsvoraussetzungen: Erster berufsqualifizierender rechts- oder wirtschaftsrechtlicher Hochschulabschluss, einschlägige Berufserfahrung von mind. einem Jahr, besondere Englischkenntnisse
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Wettbewerbs- und Regulierungsrecht in Einklang mit ökonomischen Aspekten des Wettbewerbs- und Regulierungsrechts. Der Studiengang wird vollständig in englischer Sprache abgehalten.
Studienaufbau: englischsprachiges Fernstudium mit insgesamt drei Präsenzblöcken in Lüneburg
Credit Points: 60
Gebühren: 9.200 Euro insgesamt zzgl. Semestergebühren
Bewerbungsfrist: 15. Februar (Studienstart April), 15. August (Studienstart Oktober)

nach oben

Universität Lüneburg / Leuphana Graduate School

Telefon: 04131/677-2277
Fax: 04131/677-1430

Mail: infoportal@leuphana.de
Web: http://www.leuphana.de/graduate-school.html

MASTERSTUDIENGANG STAATSWISSENSCHAFTEN – PUBLIC ECONOMICS, LAW AND POLITICS (PELP)

Studiendauer: 4 Semester
Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor-Abschluss oder Äquivalent sowie hinreichende Englischkenntnisse; grundlegende Kenntnisse in zwei der drei konstituierenden Disziplinen Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre oder Kenntnisse in Staatswissenschaften.
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Studieninhalte: Fragestellungen und Lösungsansätze, die sich aus dem Beziehungsgeflecht Staat, Gesellschaft und Wirtschaft ergeben, werden aus den Perspektiven der Politikwissenschaft, der Volkswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaft analysiert und bearbeitet.
Gebühren: ca. 330 Euro Semesterbeitrag
Bewerbungsfrist: 1. Juni (Beginn zum Wintersemester)

nach oben

Universität Lüneburg / Leuphana Professional School

Telefon 04131/677-2972
E-Mail: psonline@leuphana.de
Web: www.leuphana.de

LL.M. TAX LAW – STEUERRECHT

Studiendauer: 4 Semester (berufsbegleitend)
Studienbeginn: Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, der BWL/VWL oder anderer fachnaher Studiengänge; mindestens einjährige relevante Berufserfahrung
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Interdisziplinäre und praxisnahe Weiterbildung im nationalen Steuerrecht, zielgerichtete Vorbereitung auf das schriftliche und mündliche Steuerberaterexamen, Fachkenntnisse in den Bereichen Steuer-, Bilanz-, Gesellschafts- und Erbrecht, interdisziplinäre Ergänzung um wirtschaftswissenschaftliche Perspektive
Studienaufbau: Präsenzveranstaltungen an Wochenende, zwischen den Präsenzen angeleitetes Selbststudium und E-Learning-Einheiten
Credit Points: 90
Gebühren: 19.000 Euro insgesamt, zzgl. Semestergebühren
Bewerbungsfrist: 31. Juli

nach oben

Universität Mainz

Mainzer Medieninstitut

Mail: info@mainzer-medieninstitut.de
Web:www.mainzer-medieninstitut.de

WEITERBILDUNGSSTUDIENGANG MEDIENRECHT

Studiendauer: 2, 3 oder 4 Semester
Zielgruppe: Absolventen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die im Medienbereich tätig sind; auch Referendare und junge Berufstätige.
Abschluss: LL.M.
Ablauf: Die Lehrveranstaltungen werden größtenteils in Blöcken angeboten (donnerstags bis samstags) und enden jeweils mit einer Prüfung; im Anschluss an den Vorlesungsteil des zweiten Semesters ist eine Masterarbeit zu schreiben.
Studieninhalte: Medienrecht, Presserecht, Rundfunkverfassungsrecht, Europäisches Medienrecht, Internationales Medienrecht, TK-Recht, Internetrecht, Urheberrecht (auch internationales Urheberrecht), Verlagsrecht inklusive Musikverlagsrecht, Film- und Fernsehvertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Kartellrecht, Markenrecht, Datenschutz, Medienarbeitsrecht, Medienmanagement, Medienpolitik, Medienforschung, Mediengeschichte, Journalismus.
Die Pflichtkurse im ersten Semester eignen sich zum Nachweis der theoretischen Kenntnisse für den Fachanwalt Urheber- und Medienrecht.
Kosten: Je 1.900 Euro für die ersten beiden Semester + 950 Euro pro weiteres Semester. Prüfungsgebühr: 500 Euro.

nach oben

Fachhochschule Mainz

Studiengang Wirtschaftsrecht

Tel. 06131-628-0

Kontakt: Ass. iur. Natascha Lohöfer, LL.M.
Mail:natascha.lohoefer@fh-mainz.de
Web:www.fh-mainz.de

LL.M. BUSINESS LAW

Studiendauer: 18 Monate, berufsbegleitend
Zielgruppe: Diplom-Wirtschaftsjuristen (FH), Juristen mit erstem und/oder zweitem Staatsexamen, Betriebswirte oder Absolventen anderer Fachrichtungen mit juristischen Kenntnissen im nationalen Recht und ausländische Absolventen mit juristischem Bachelor-Abschluss.
Abschluss: LL.M.
Ablauf: Unterricht an zwei Halbtagen in der Woche, freitags nachmittags und samstags vormittags. Im dritten Semester Master-Seminar.
Studium und Familie: Die Fachhochschule Mainz garantiert allen Studierenden Kinderbetreuungsplätze für Kinder ab 6 Monaten.
Studieninhalte: Europarecht, Steuerrecht, Handelsrecht, Business English; Vergleichendes Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, internationale Rechtsdurchsetzung.
Kosten: 5.000 Euro
Bewerbungsschluss: 31.Juli für das kommende Wintersemester

 

 

Universität Mannheim

Dekanat der Abteilung Rechtswissenschaft

Tel.: 0621/181-1321

Mail: mcbl@jura.uni-mannheim.de
Web: mcbl.uni-mannheim.de

MASTER OF COMPARATIVE BUSINESS LAW (M.C.B.L.)

Studiendauer: Zwei Semester (Beginn 1. September)
Zielgruppe: Jura-Absolventen (mit erstem Staatsexamen), auch Wirtschafts- und Politikwissenschaftler
Abschluss: M.C.B.L. (Master of Comparative Business Law)
Studienablauf: Der M.C.B.L. kann in zwei Varianten absolviert werden. 1) Integrierter Studiengang mit der Faculty of Law der University of Adelaide (Australien) – Das erste Semester (September-Dezember) findet in Mannheim, das zweite Semester (Februar-Juli) in Adelaide statt. 2) Beide Semester werden in Mannheim absolviert.
Die Veranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten
Studieninhalte: Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt zu etwa gleichen Teilen auf Rechtsvergleichung und Wirtschaftsrecht.
Beispiele zum Bereich Rechtsvergleichung: legal methodology, legal traditions and the common/civil law divide
Beispiele zum Bereich Wirtschaftsrecht: competition law, contract law, company law and tax law.
Im Rahmen des Programms erwerben die Studenten auch und insbesondere Kenntnisse zum rechtlichen Rahmen der EU und über die Aktuere des internationalen Handels.
Kosten: 8.500 Euro. Es werden gebührenbefreite Plätze (Teilstipendien) vergeben, und es gibt weitere Stipendienmöglichkeiten.
Bewerbungsfrist: 31. Mai

nach oben

Universität Mannheim

Dekanat der Fakultät Rechtswissenschaft

Web: www.jura.uni-mannheim.de/Studium/Master%20of%20Laws%20%28LL.M.%29/

MASTER OF LAWS

Studiendauer: 2 Jahre
Zulassungsvoraussetzungen: mind. „vollbefriedigendes“ 1. Staatsexamen, oder ein vergleichbarer ausländischer Abschluss, oder ein mind. „gutes“ Wirtschaftsdiplom
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studienablauf:Ziel des Studiengangs ist es, den Studierenden eine sinnvolle Kombination wirtschafts- und rechtswissenschaftlicher Qualifikationen zu vermitteln. Die Absolventen sollen befähigt werden, auch in Schnittstellenfunktionen mit juristischen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen zu arbeiten.
Beginn: Wintersemester oder Sommersemester
Bewerbungsschluss: 15. Januar oder 15. Juli

 

Universität Marburg

ELMar gGmbH

sabrina.kromberg@jura.uni-marburg.de
http://www.baurecht-master.de/

BAURECHT UND BAUBEGLEITUNG (LL.M.)

Studiendauer: 4 SemesterAbschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalt: siehe azur-Nachricht https://www.azur-online.de/2014/08/26/marburg-neuer-ll-m-studiengang-baurecht-und-baubegleitung/
Beginn: Wintersemester, alle zwei Jahre
Bewerbungsschluss: 1. September (erster Durchgang WS 2014/15)

nach oben

Universität Marburg

ELMar gGmbH
c/o Institut für Verfahrensrecht (Prof. Dr. Wolfgang Voit)

Internet: www.pharmarecht-master.de

LL.M. PHARMARECHT

Studiendauer: 4 Semester (berufsbegleitend)
Unterrichtssprache: Deutsch
Zulassungsvoraussetzungen (bei Juristen): Abschluss des rechtswissenschaftlichen Staatsexamens sowie einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr. Es werden gezielt auch Wirtschaftswissenschaftler, Pharmazeuten, Mediziner und Naturwissenschaftler zugelassen, um einen interdisziplinären Teilnehmerkreis zu erhalten.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studienaufbau: Pro Semester eine Einführungswoche sowie drei Präsenzwochenenden (Donnerstag bis Samstag) in Marburg; Online-Zugriff auf Kursunterlagen und Bibliothek
Inhalte (Modul-Bezeichnungen): Grundlagen des Arzneimittel- und Medizinprodukterechts; Marktzugang bei Arzneimitteln und Medizinprodukten; Rechtlicher Rahmen für alternative Produkte und besondere Therapieeinrichtungen; Vertrieb und Werbung; Einkauf und Verkauf; Sicherheit und Kontrolle; Haftung und Sanktionen
Gebühren: 19.800 Euro
Bewerbungsfrist (2018): Die Bewerbung für den nächsten Durchgang ab Wintersemester 2018/19 ist voraussichtlich bis zum 31. Juli möglich.

 

München (Intellectual Property Law Center)

Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC)

Tel: +49 (89) 24246-5321
Fax: +49 (89) 24246-522

Mail: info@miplc.de
Web:www.miplc.de

LL.M. IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW

Studiendauer: 11 Monate (Oktober-September)
Unterrichtssprache: Englisch
Zulassungsvoraussetzungen: Universitätsabschluss (Bachelor oder höher) in Rechts-, Wirtschafts-, Natur- oder Ingenieurwissenschaften; mind. ein Jahr Berufserfahrung (einschl. Praktika und Referendariat); TOEFL / IELTS / CPE
Abschluss: Magister Legis in Intellectual Property Law (LL.M. IP)
Studieninhalte: „Das Kursangebot umfasst neben Grundlagenfächern wie einer Einführung in die unterschiedlichen Strukturen des angloamerikanischen und des kontinentaleuropäischen Rechtssystems Veranstaltungen aus allen Bereichen des europäischen und internationalen Rechts des geistigen Eigentums (u. a. Patent-, Marken-, Geschmacksmuster-, Sortenschutz-, Urheber- und Medienrecht) und der verwandten Rechtsgebiete (Lizenz- und Wettbewerbsrecht) sowie z. B. Aspekte der Unternehmensgründung und des Technologie-Managements.
Die Teilnehmer können sich aus dem Angebot eine Spezialisierung zusammenstellen. Besonderer Wert wird auf internationale Ausrichtung, Praxisnähe und Verständnis der wirtschaftlichen Zusammenhänge gelegt; optional kann ein vierwöchiges Praktikum absolviert werden. Für erstklassige Studienbedingungen sorgen ein eigener Arbeitsplatz, Zugang zur weltgrößten IP-Bibliothek am Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, eine exklusive MIPLC-Bibliothek, modernste Recherche-Tools sowie studienbegleitende Tutorien.
Die geringe Gruppengröße (maximal 32 Plätze pro Jahr) und die internationale Zusammensetzung (bisher Studenten aus 57 Nationen) ermöglichen quasi nebenbei ein intensives Training in interkultureller Kommunikation.“ (Eigendarstellung des MIPLC)
Gebühren: 26.000 Euro

 

Universität München

Zentrale Studienberatung der Ludwig-Maximilians-Universität München

Web:www.jura.uni-muenchen.de

AUFBAUSTUDIUM EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (Mindestnote 6,5 Punkte)
Abschluss: Magister im Europäischen und Internationlen Wirtschftsrecht (LL.M.Eur.)
Studieninhalte: Grundlagen des deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts, Einführung in die französische, spanische, und italienische Rechtsterminologie

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/arbeitsrecht

LL.M. ARBEITSRECHT

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: April
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Fachanwalt für Arbeitsrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Individualarbeitsrecht; Sozialversicherungsrecht; Grundlagen Steuerrecht; Kollektives Arbeitsrecht; Arbeits- und Berufsausbildungsverträge; Atypische Arbeitsverhältnisse (Leiharbeit, MiLoG); Flexible Arbeitsverhältnisse; Verfahrensrecht; Betriebliche Altersversorgung; Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement; Urlaubsrecht; Besonderheiten des Arbeitsrechts bei Führungskräften; Compliance; Arbeitsrecht in Umstrukturierung und Krise; Öffentlicher Dienst und kirchliche Arbeitsgeber; Internationale Bezüge; Konfliktbewältigung; Personalwirtschaft; Mediation bei Konflikten in der Arbeitswelt; Personalwirtschaft; Compliance u. v. m.
Kosten: 10.800 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/erbrecht-unternehmensnachfolge/

LL.M. ERBRECHT UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: Mai
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Fachanwalt für Erbrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Materielles Erbrecht; Grundlagen Gesellschaftsrecht/Steuerrecht/Bilanzierung; Nachlassverwaltung, Nachlassinsolvenz, Nachlasspflegschaft; Rechtsbeziehungen in der Familie; Vor- und Nacherbschaft, Vermächtnisrecht; Erbschaft- und Schenkungsteuer; Verfahrensrecht; Erbvertrags- und Testamentsgestaltung; Erfolgsmuster langlebiger Familienunternehmen/Family Governance; Stiftungen und Unternehmen; Grundlagen der Vermögensanlage; Single und Multi Family Office; Familienpool/Familiengesellschaft; Testamentsvollstreckung; Corporate Governance; Unternehmensbewertung; Unternehmensteuerrecht; Vorweggenommene Erbfolge; Internationales Privat- und Erbrecht; Länderberichte; Internationales Steuerrecht; Mediation und Schiedsgerichtsbarkeit u. v. m.
Kosten: 10.800 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/immobilienrecht/

LL.M. IMMOBILIENRECHT

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: April
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Wohnraummietrecht, Gewerberaummietrecht, Buchführung, Immobiliarvollstreckung, Erbbaurecht, Maklerrecht, Öffentliches Baurecht, Bau- und Architektenrecht, WEG-Recht, Geschäftsmodell des Projektentwicklers, Immobilienfinanzierung, Unternehmensbewertung/Immobilienbewertung, Facility Management/Asset Management, Internationales Privatrecht, Darlehensverträge, Due Diligence, Insolvenzrecht, Steuerrecht, Asset Deal, Vergaberecht, Portfoliokauf, Share Deal, Non-Performing Loans, Immobilienfonds, Anlegerschutz, Hotels, Erwerb von der öffentlichen Hand/Privatisierung, PPP Public Private Partnership u. v. m.
Kosten: 10.800 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/medizinrecht/

LL.M.MEDIZINRECHT

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: September
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Fachanwalt für Medizinrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Medizinische Ethik, Europarechtliche Grundlagen des Medizinrechts, Medizinische Grundlagen, Zivilrechtliche Haftung des Arztes und des Krankenhausträgers, Heimrecht, Materielles Arztstrafrecht, Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht, Private Krankenversicherung, Gesetzliche Krankenversicherung, Recht der Pflege, Krankenhausrecht, Arzneimittelrecht, Vergütungsrecht, Apothekenrecht, Compliance, Gesundheitsökonomie und Krankenhausmanagement, Arbeitsrecht in Krankenhaus und Arztpraxis, Ärztliches Berufsrecht, Recht der Biomedizin u. v. m.
Kosten: 9.900 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/mergers-acquisitions/

LL.M. / EMBA MERGERS & ACQUISITIONS

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zzgl. 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Entweder Master of Laws (LL.M.) oder Executive Master of Business Administration (EMBA), Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Unternehmensbewertung, Konzernrecht, Buchführung und Bilanzen, Corporate Governance, Kreditvertragsrecht, Finanzierung, Due Diligence, Verkaufs- und Übernahmeverfahren, Unternehmenskaufvertrag, Kartellrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Fonds, Joint Venture, Private Equity Transaktionen, Arbeitsrecht, Unternehmenskauf aus steuerlicher Sicht, Umwandlungssteuerrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Internationale Unternehmenskäufe, Post Merger Integration, Unternehmenskauf in Krise und Insolvenz, ADR und Schiedsverfahren, Simulation eines Unternehmenskaufs u. v. m.
Kosten: 14.700 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/steuerwissenschaften/

LL.M. / EMBA STEUERWISSENSCHAFTEN

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: Oktober
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Entweder Master of Laws (LL.M.) oder Executive Master of Business Administration (EMBA), Fachanwalt für Steuerrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Gewinneinkunftsarten; Buchführung, Handels- und Steuerbilanzrecht, Steuerbilanzpolitik, Körperschaft- und Gewerbesteuerrecht, Besteuerung von Personengesellschaften, Bilanzanalyse, Konzernrechnungslegung, Lohnsteuerrecht, Verfahrensrecht, Umsatzsteuerrecht, VWL, Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, Unternehmensnachfolge, Unternehmensbewertung, Steuerstrafrecht, Unternehmenskauf, Verbrauchsteuerrecht, Grunderwerbsteuerrecht, Umwandlungssteuerrecht, Internationales Steuerrecht u. v. m.
Kosten: 10.800 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/versicherungsrecht/

LL.M. VERSICHERUNGSRECHT

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: April
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Fachanwalt für Versicherungsrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Allgemeines Versicherungsvertragsrecht, Vermittlerrecht, Allgemeines Sachversicherungsrecht, Recht der Rückversicherung, Reiseversicherungsrecht, Recht der Unfallversicherung, Haftpflichtversicherungen, Risikomanagement, D&O-Versicherung, Cyber-Versicherung; Pflichtversicherung, Recht der Lebensversicherung, Recht der Krankenversicherung, Recht der Berufsunfähigkeitsversicherung, Versicherungsmanagement, Rechtsschutzversicherungsrecht, Recht der Fahrzeugversicherung, Internationales Versicherungsvertragsrecht, Transport- und Speditionsversicherungsrecht, Recht der Versicherungsaufsicht, Versicherungsunternehmensrecht, Internationale Versicherungsprogramme, Sozialversicherungsrecht u. v. m.
Kosten: 9.900 Euro

nach oben

Universität Münster

JurGrad gGmbH

info@jurgrad.de
www.jurgrad.de/masterstudiengaenge/wirtschaftsrecht/

LL.M. WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 3 Semester berufsbegleitend in Blockseminaren (Präsenzwochenenden), zuzüglich 4 Monate für die Master Thesis
Beginn: September
Zulassungsvoraussetzungen: Vorheriger Hochschulabschluss in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (Staatsexamen, Diplom, Bachelor- oder Masterabschluss)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Unterrichtssprache: Deutsch
Studieninhalte: Grundlagen Wirtschaftsrecht/BWL/Steuerrecht; Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften, Internationales und Europäisches Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Vergaberecht, Konzernrecht, Kapitalmarktrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Arbeitsrecht, Umsatzsteuerrecht, Einkommensbesteuerung, Buchführung und Bilanz, Konzernrechnungslegung, Finanzierung, Steuerrecht, Insolvenzrecht, Umwandlungsrecht u. v. m.
Kosten:
10.800 Euro

nach oben

nach oben

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Masterstudiengänge Wirtschaftsrecht

Tel.: 07331/22-596
Fax: 07331/22-500

Mail: wirtschaftsrecht@hfwu.de
Web:www.hfwu.de

UNTERNEHMENSSTRUKTURIERUNG UND INSOLVENZMANAGEMENT (LL.M.)

Studiendauer: 3. Semester
Bewerbung: zum Sommersemester, Bewerbungsfrist: 15. Februar
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium: Diplom Wirtschaftsrecht, Bachelor (LL.B.) Wirtschaftsrecht, 1. oder 2. juristisches Staatsexamen, Diplom- oder Bachelorabschluss der Wirtschaftswissenschaften, Dipl.-Rechtspfleger (FH), Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Dipl.-Finanzwirt (FH), Württembergischer Notariatsassesor
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Der Masterstudiengang konzentriert sich umfassend auf den Bereich der Restrukturierung von Unternehmen sowie des Insolvenzmanagements. Die Bewältigung von  Krisen im Lebenszyklus eines Unternehmens bildet den Schwerpunkt des Studiengangs. Die damit einhergehenden komplexen Probleme werden in ihren juristischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen verknüpft behandelt – aus der Sicht des betroffenen Unternehmens, der Unternehmensberatung bis hin zur Rolle des Insolvenzverwalters, aber auch aus Sicht der Gläubiger, insbesondere der Finanzinstitute und sonstiger Großgläubiger.

nach oben

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Masterstudiengänge Wirtschaftsrecht

Tel.: 07331/22-596
Fax: 07331/22-500

Mail: wirtschaftsrecht@hfwu.de
Web: www.hfwu.de

VERKEHRS- STRAF- UND VERSICHERUNGSRECHT

Studiendauer: 4 Semester
Bewerbung: zum Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Jurastudium mit 2. Staatsexamen, Mindestens 3-jährige Tätigkeit als Rechtsanwalt, Je nach Anmeldungen wird ein Auswahlgespräch geführt, Nachweis einer hinreichenden Vorbereitung auf die Externenprüfung (wird erbracht durch regelmäßigeTeilnahme an den Vorlesungen)
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Die Fachgebiete des Verkehrs-, Straf- und Versicherungsrechts sind in vielen Einzelbereichen besonders verzahnt. Nicht selten gehen mit verkehrsrechtlichen Fragestellungen sowohl versicherungs- als auch strafrechtliche Probleme einher. Die Rechtsberatung und -betreuung des Mandanten erfordert deshalb häufig eine ganzheitliche Konzeption der Mandatsführung in den einzelnen Teilbereichen. Aber nicht nur der Rechtsanwalt, sondern auch Geschäftsführer oder juristische Berater von Unternehmen müssen bei Fragestellungen, die ursprünglich aus einem der Teilrechtsgebiete hervorgehen, auch die Auswirkungen auf die anderen Bereiche bedenken.
Kosten: 12000 EUR

nach oben

Universität Oldenburg

C3L – Center für Lebenslanges Lernen

Tel: +49 (0)441- 798 4408

Ansprechpartnerin: Britta Lehmann
Koordinatorin Masterstudiengang Informationsrecht
Mail: britta.lehmann@uni-oldenburg.de
Web:www.informationsrecht.uni-oldenburg.de

MASTERSTUDIENGANG INFORMATIONSRECHT (LL.M.)

Studiendauer: Regelstudienzeit 4 Semester (in den ersten 3 Semester sind 4 Pflichtmodule und zwei aus 4 Wahlpflichtmodulen zu belegen)
Zielgruppe: Fortgeschrittene, Fachkräfte, Hochschulabsolventen, Führungskräfte.
Es besteht die Möglichkeit unabhängig von einer Einschreibung für den gesamten Studiengang, in jedem Semester nur ein Modul zu belegen, um als bereits zugelassener Fachanwalt oder zugelassene Fachanwältin die nach §15 FAO geforderte jährliche Weiterbildung nachzuweisen.
Abschluss: LL.M.
Ablauf: berufsbegleitend, internetgestützt, Blended Learning (Lernplattform), wenige Präsenzphasen (i.d.R. Freitag Nachmittag, Samstag)
Studieninhalte: Internetrecht, Telekommunikationsrecht, eGovernment und Vergaberecht, Computer-Strafrecht, IT und Steuerrecht, Datenschutzrecht, IT-Vertragsrecht, Immaterialgüterrecht
Kosten: 1.500 Euro pro Modul, 500 Euro für das Abschlussmodul

nach oben

Universität Osnabrück

Institut für Finanz- und Steuerrecht

Tel: 0541/969 6168

Mail: info@llm-taxation.de
Web:www.llm-steuern.de

LL.M. Taxation

Studiendauer: 2 Semester
Bewerbung: Bewerber, die ihren Hochschulabschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, stellen den Antrag auf Zulassung bis zum 15. September; Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bis zum 15. Juli.
Kooperationen: Rechts- und wirtschaftsberatende Unternehmen (Deloitte, Ernst & Young, KPMG, MAZARS Hemmelrath, PricewaterhouseCoopers), offizielle Organisationen und Partneruniversitäten der Universität Osnabrück.
Zulassungsvoraussetzungen: Erstes juristisches Staatsexamen, Bachelor, Master, Diplom-Kaufleute und Diplom-Volkswirte sowie Absolventen einer Fachhochschule mit gutem Abschluss. Die Prüfungen orientieren sich am European Credit Point Transfer System, decken aber zugleich die theoretischen Kenntnisse gem. §§ 4, 4a, 9 der FAO (Fachanwalt/-anwältin für Steuerrecht) ab.
Abschluss: LL.M. Taxation
Studieninhalte: Vertiefte Kenntnisse im nationalen und internationalen Steuerrecht sowie im internationalen Wirtschaftsrecht.
Kosten: 3.000 Euro zzgl. des Semesterbeitrags von 180 Euro (Stand: WS 2007/2008). Die Kosten werden für mehrere ausgewählte Bewerberinnen/Bewerber von den Kooperationspartnern übernommen.

nach oben

Universität Osnabrück

Institut für Wirtschaftsstrafrecht
Fachbereich Rechtswissenschaften

Telefon: +49 541 969 4665
Fax: +49 541 969 4691

Mail: llm-wistr@uni-osnabrueck.de
Web:www.wirtschaftsstrafrecht.uni-osnabrueck.de

LL.M. WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT

Kooperationen: Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis – aus der Richterschaft, der Staatsanwaltschaft und der Anwaltschaft sowie aus Unternehmen und Finanzbehörden – bieten einen vertieften Einblick in die berufstypische Wirklichkeit.
Studieninhalte: Der auf dem rechtswissenschaftlichen Studium aufbauende Masterstudiengang vermittelt gezielte Kenntnisse aus dem Bereich des Wirtschaftsstrafrechts einschließlich des Steuer- und Umweltstrafrechts sowie des Strafverfahrensrechts. Er beinhaltet Veranstaltungen zu den wirtschafts- und steuerrechtlichen Grundlagenfächern sowie die Teilnahme an fachübergreifenden Verbundveranstaltungen zur Fahndung, Ermittlung und Verteidigung in Wirtschaftsstrafsachen (mit dem Schwerpunkt Compliance) und eine Exkursion. Der Studiengang trägt das Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates. Er ist als „praxistauglich“ sowie „gut studierbar“ eingestuft.
Zulassungsvoraussetzungen: Erste Juristische Prüfung, Zulassung zur Ersten Juristischen Prüfung und Bachelor-Absolventen, die 240 ECTS-Punkte und vertiefte strafrechtliche Kenntnisse nachweisen können.
Bewerbung: Bewerber mit Hochschulabschluss an einer deutschen Hochschule stellen den Antrag auf Zulassung bis zum 15. September; Bewerber mit ausländischem Abschluss bis zum 15. Juli.
Kosten: 2.500 Euro zzgl. der allgemeinen Verwaltungsgebühren

nach oben

Fachhochschule Osnabrück

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Tel.: 0541/969-2145

Web: www.wiso.fh-osnabrueck.de

MASTER WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Qualifizierter wirtschaftsrechtlicher oder wirtschaftswissenschaftlicher Abschluss (Bachelor, Diplom oder ein vergleichbarer Abschluss) oder erstes juristisches Staatsexamen; Grundkenntnisse der englischen Sprache, für ausländische Studierende: Studierfähigkeit in Deutsch
Studieninhalte: Vertragsgestaltung, Kartell-, Internet-, Transport-, Europa-, Wirtschaftsstraf-, Zivilprozess- und Kollisionsrecht. Das Angebot wird ergänzt durch Veranstaltungen wie z. B. Führungstraining und Kommunikations-/Kooperationsformen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, entweder das Arbeitsrecht in Verbindung mit Personalmanagement und/oder das internationale Steuerrecht in Verbindung mit internationaler Rechnungslegung sowie weitere Schwerpunkte aus dem Angebot der Fakultät zu vertiefen.
Abschluss: Master of Law (LL. M.)
Beginn: Wintersemester
Bewerbungsschluss: 15. Juli

nach oben

Universität Passau

Juristische Fakultät

Tel. 0851/509-2330
Web:www.fhv.at

EUROPÄISCHES WIRTSCHAFTS- UND REGULIERUNGSRECHT (LL.M.)

Studiendauer: 4 Semester (berufsbegleitend), einschließlich Prüfungszeit und Anfertigung der Masterarbeit
Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulabschluss in Rechtswissenschaften oder ein im Hinblick auf die Studieninhalte gleichwertiger Hochschulabschluss (Bachelor, Magister, Diplom) einer in- oder ausländischen Hochschule.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Struktur und Wirkungsweise des allgemeinen Europarechts nach dem Vertrag von Lissabon; allgemeines europäisches Wirtschaftsrecht (Grundfreiheiten, Binnenmarkt, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Beihilfenrecht, Vergaberecht) sowie spezielle Bereiche des europäischen Regulierungsrechts (Leistungen der Daseinsvorsorge, Produktregulierung, Dienstleistungsregulierung); systematische Analyse des Zusammenwirkens der europarechtlichten und nationalrechtlichen Ebene bei der Steuerung und Regulierung von Wettbewerb im Binnenmarkt; methodische Fallbearbeitung im Europarecht und die praktische Arbeit mit Datenbanken der Europäischen Union.
Organisation: Die Präsenzveranstaltungen finden als Blockseminare in Schloss Hofen, 6911 Lochau (Österreich) statt. Pro Semenster sind fünf Blockseminare vorgesehen.
Beginn: Der Studiengang beginnt in zweijährlichem Rhythmus, erstmalig zum Wintersemester 2012/13.
Kosten: 3.200 Euro pro Semester

nach oben

Universität Potsdam

Juristische Fakultät
Lehrstuhl Prof. Dr. Musil

Telefon 03 31 / 9 77-3822
Fax 03 31 / 9 77-3347

Mail: post@llmpotsdam.de
Web:www.llmpotsdam.de

MASTERSTUDIENGANG UNTERNEHMENS- UND STEUERRECHT

Studiendauer: 3 Semester (Vollzeit) oder 5 Semester (Teilzeit) inklusive Masterarbeit
Zulassungsvoraussetzungen: Erstes oder zweites juristische Staatsexamen oder ein erfolgreich abgeschlossener berufsqualifizierender Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach (Diplom, Bachelor, Master, Magister) bei Erfüllung zusätzlicher Voraussetzungen oder ein vergleichbarer ausländischer Hochschulabschluss.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Studieninhalte: Abdeckung des theoretischen Prüfungsstoffes für den Fachanwalt für Steuerrecht; Vermittlung praxisorientierten Fachwissens zum Wirtschafts-, Gesellschafts- und Steuerrecht; Befähigung zum höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst; Promotionsberechtigung zum Dr. iur.
Besonderheit: Betreuungsangebote für Kinder studierender Mütter und Väter, flexible Anwesenheitsregelungen in Kombination mit Heimstudien- und E-Learning-Angeboten sowie die Möglichkeit eines Teilzeitstudiums ohne Mehrkosten gegenüber dem Vollzeitstudium.
Beginn: Jeweils zum 01.04. (Sommersemester) und 01.10. (Wintersemester). Anmeldungen für das Sommersemester sind bis zum 1. Januar und für das Wintersemester bis zum 1. Juni möglich.
Kosten: 3.000 Euro Studiengebühren (zzgl. Semesterbeiträge) unabhängig von der Studiendauer

nach oben

Universität des Saarlandes

Europa-Institut
Sektion Rechtswissenschaft

Tel.: 0681/302 3653

Mail:LLM@europainstitut.de
Web:http://www.europainstitut.de

MASTERSTUDIENGANG EUROPÄISCHE INTEGRATION

Studiendauer: 1 Jahr (9 Monate Studienprogramm, 3 Monate Masterarbeit)
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes juristisches oder vergleichbares Studium an einer deutschen oder ausländischen Hochschule
Abschluss: Master of European and International Law (LL.M.)
Studieninhalte: Vertieftes Studium im europäischen und internationalen Recht mit den Schwerpunktbereichen Europäisches Wirtschaftsrecht, Außenwirtschaft und Investitionsrecht, Internationale Streitbeilegung und Europäischer Menschenrechtsschutz. Studium auf Deutsch und/oder Englisch.
Akkreditierung durch ACQUIN; „Im Résumé der Begutachtung hob die Gutachtergruppe hervor, dass sich der Master-Studiengang Europäische Integration als hochwertig zeigt und einen herausragenden Mehrwert in der deutschen Hochschullandschaft darstellt. Mit seiner großen Wahlfreiheit knüpfe der Studiengang an die individuellen Kenntnisse der Studierenden an und gewährleiste, dass diese ihre Kenntnisse adäquat auf dem Gebiet des europäischen und internationalen Rechts vertiefen können. Der Masterstudiengang stärke die internationale Tätigkeit der Universität des Saarlandes in besonderem Maße.“
Kosten: 2.500 Euro pro Semester

 

Fachhochschule Schmalkalden

Zentrum für Weiterbildung

Tel. 0 36 83 / 688 – 1762
Fax 0 36 83 / 688 – 1927

zfw@fh-schmalkalden.de
http://www.fh-schmalkalden.de/Recht_der_Unternehmenspraxis.html

RECHT DER UNTERNEHMENSPRAXIS (LL.M.)

Studienform: Berufsbegleitend
Studiendauer: 5 Semester
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
ECTS-Punkte: 90
Akkreditierung: ACQUIN
Studienstart: Erstmalig im Wintersemester 2014/2015. Bei hoher Nachfrage ist später auch ein Studienstart im Sommersemester möglich.
Bewerbungsschluss: 31. Juli
Gebühren: 2.360 Euro pro Semester

 Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer

Informationen: Ass. iur. Lena Metz
Tel.: 06232 / 654-428
E-Mail: metz@uni-speyer.de

http://www.uni-speyer.de/LLM/

LL.M. STAAT UND VERWALTUNG IN EUROPA

Beschreibung: Der Studiengang ist als interdisziplinärer konsekutiver Vollzeit-Studiengang konzipiert und beinhaltet Präsenz- und Selbstlernphasen. Er umfasst die folgenden Module: Regulierung und Steuerung in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales; Verwaltung im Europäischen Verwaltungsverbund; Öffentliches Management; Staatlichkeit im Wandel; Sprachen und Kommunikation. Abschluss mit einer Masterarbeit.
ECTS-Punkte: 60
Bewerbungsfrist: 1. Juli für Wintersemester-Beginn, 2. Januar für Sommersemester-Beginn

 

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer

Tel. 06232/654-0

Web:www.dhv-speyer.de

VERWALTUNGSWISSENSCHAFTLICHES AUFBAUSTUDIUM

Studiendauer: 3 Semester inkl. Praktium und Prüfungsphase
Kooperationen: Budapest University of Economic Sciences and Public Administration, Katholike Universiteit Leuven, University of Liverpool, Tartu University, University of Vaasa
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudim der Rechtswissenschaften, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit überdurchschnittlichem Abschluss.
Abschluss: Magister/Magistra der Verwaltungswissenschaften (Mag. rer. publ.)
Studieninhalte: Das verwaltungswissenschaftliche Aufbaustudium soll die Absolventen in die Lage versetzen, auf der Grundlage ihres Fachstudiums typische Problemstellungen der Verwaltung zu bewältigen.

nach oben

Universität Stuttgart

Institut für Baubetriebslehre

Mail: iclp@ibl.uni-stuttgart.de
Web: www.ibl.uni-stuttgart.de/weiterbildung/international-construction-practice-and-law/

INTERNATIONAL CONSTRUCTION: PRACTICE AND LAW (MBE)

Studiendauer: 4 Semester mit blockweisen Präsenzphasen (drei Tage im Monat)
Unterrichtssprache: Englisch
Beschreibung: Die Studierenden werden in ingenieurwissenschaftlichen und -praktischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Teilbereichen des Internationalen Bauens umfassend ausgebildet.
Zulassungsvoraussetzung: 1. Fachliche Eignung – Abschluss in einem mindestens sechssemestrigen mit mindestens 180 Leistungs-punkten umfassenden Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiengang in Architektur, Bauingenieurwesen, Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft oder Rechtswissenschaft. 2. Zwei Jahre qualifizierte einschlägige berufliche Praxis. 3. Ausreichende englische Sprachkenntnisse.
Abschluss: Master of Business Engineering (MBE)
Studiengebühren: ca. 18.000 Euro insgesamt

 

Universität Tübingen

Juristische Fakultät, Dekanat

Mail:dekanat@jura.uni-tuebingen.de
Web: www.jura.uni-tuebingen.de/llm

MAGISTER-STUDIENGANG FÜR IM AUSLAND GRADUIERTE JURISTEN

Studiendauer: Zwei Semester
Abschluss: LL.M.
Zugangsvoraussetzungen/Inhalte: siehe Website

 

Universität Würzburg

Aufbaustudiengang Europäisches Recht

Tel. 0931/31-81041

Mail: llm-eur@jura.uni-wuerzburg.de
Web:www.jura.uni-wuerzburg.de

AUFBAUSTUDIENGANG EUROPÄISCHES RECHT (LL.M. EUR.)

Studiendauer: 3 Semester; Beginn in der Regel im Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Ein überdurchschnittlicher berufsqualifizierender Abschluss eines Universitätsstudiums in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften oder in einem vergleichbaren Studiengang. Als Vorbereitung und Grundlage für den Aufbaustudiengang wird das von der Juristischen Fakultät angebotene Begleitstudium im Europäischen Recht empfohlen. Die vorherige Teilnahme am Begleitstudium ist jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbaustudiengang.
Abschluss: Magister des Europäischen Rechts (Legum Europaearum Magister – LL.M.Eur.)
Gebühren: 500 Euro pro Semester zzgl. Semesterbeitrag

 

Universität Würzburg

Campus Hubland Nord

Tel. + 49 (0)931-31-82438

Mail: akademische.grade(at)jura.uni-wuerzburg.de
Web:www.jura.uni-wuerzburg.de

LL.M. FÜR IM AUSLAND GRADUIERTE JURISTEN

Studiendauer: 2 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: allgemeine Hochschulreife, erfolgreicher Abschluss eines dem deutschen Rechtsstudium gleichwertigen juristischen Studiums an einer ausländischen Hochschule und Nachweis der für Studium und Prüfung erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache
Abschluss: LL.M.
Studieninhalt: Der Magisterstudiengang an der Juristischen Fakultät in Würzburg bietet ausländischen Juristen die Möglichkeit, Kenntnisse im deutschen Privatrecht, dem deutschen Öffentlichen Recht und dem deutschen Strafrecht zu erwerben.

 

Universität Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Lehrstuhl für Staatsrecht, Völkerrecht,
Internationales Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht

Ansprechpartner: Michael Klitsch
E-Mail: michael.klitsch@jura.uni-wuerzburg.de
Web:/www.jura.uni-wuerzburg.de

LL.M. EUROPÄISCHES RECHT/WIRTSCHAFT

Studiendauer: 4 Semester in der Regel zum Wintersemster
Zulassungsvoraussetzungen: Der Zugang zum Master-Studiengang Europäisches Recht/Wirtschaftsrecht erfordert einen berufsqualifizierenden Abschluss eines Studiums der Rechtswissenschaften an der JMU oder einem vergleichbaren Studiengang an einer anderen in- oder ausländischen Hochschule oder einen gleichwertigen in- oder ausländischen Abschluss; hinsichtlich der an der JMU angebotenen Studiengänge werden diese Abschlüsse in den Rechtswissenschaften durch eine bestandene Erste Juristische Staatsprüfung oder eine bestandene Erste Juristische Prüfung nachgewiesen.
Abschluss: LL.M.
Studieninhalt: vertiefte Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens im Bereich des europäischen Handels- und Wirtschaftsrechts, Europarechts, sowie des Europäischen Verfassungsrechts zu vermitteln. Durch die Ausbildung und Schulung des analytischen Denkens sollen die Studierenden die Fähigkeit erwerben, sich später in die vielfältigen Aufgabengebiete einzuarbeiten und insbesondere das bereits aus dem Erststudium (das zum Erwerb des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses geführt hat) erworbene Grundwissen selbständig anzuwenden und auf neue Aufgabenstellungen zu übertragen.
Gebühren: 1.000 Euro pro Semester

nach oben

FOM Hochschule für Ökonomie und Management, Essen

Kontakt: Tel. 0800-195 95 95 (zentrale Studienberatung)

Mail: studienberatung@fom.de
Web: www.fom.de

LL.M. UNTERNEHMENSRECHT, MERGERS & ACQUISITIONS

Studiendauer: 4 Semester
Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulabschluss (Diplom, Magister, Bachelor, Staatsexamen) mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points (hierbei ist der Brückenkurs Recht zu absolvieren), oder erstes juristisches Staatsexamen (hierbei ist der Brückenkurs BWL zu absolvieren), oder Hochschulabschluss gleich welcher Fachrichtung und anderthalbjährige einschlägige Berufserfahrung (hierbei sind die Brückenkurse BWL und Recht zu absolvieren), und aktuelle Berufstätigkeit (in Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden)
Inhalte: In diesem Master-Studiengang eignen sich Studierende am Beispiel von Mergers & Acquisitions-Prozessen umfassendes wirtschaftswissenschaftliches und juristisches Know-how an, um komplexe unternehmerische Aufgaben – bis hin zur Integration und/oder Restrukturierung von Unternehmen – zu managen bzw. in beratender Funktion zu begleiten.
Gebühren: Gesamtkosten 11.410 Euro, beinhaltet Immatrikulationsgebühr, Studiengebühr und Prüfungsgebühr

nach oben

FOM Hochschule für Ökonomie und Management, Essen

Kontakt: Tel. 0800-195 95 95 (zentrale Studienberatung)

Mail: studienberatung@fom.de
Web: www.fom.de

Master-Kooperationsstudiengang TAXATION

Abschlüsse: Steuerberater und Master of Laws (LL.M.)

Dauer: 5 Semester
Semesterbeginn: September
Leistungsumfang: 120 ECTS-Punkte
Akkreditierung: Die FOM ist von der FIBAA systemakkreditiert
Kooperation: Steuerrechts-Institut Knoll und Akademie Steuer- und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbands Köln
Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulabschluss mit einem wirtschaftswissenschaftlichen oder steuerrechts- oder rechtswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points (ECTS) oder erstes juristisches Staatexamen; aktuelle Berufstätigkeit (in Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden)
Die Zulassungsbedingungen für die Steuerberaterprüfung aus § 36 StBerG sind hiervon unabhängig und getrennt vollständig bei der zuständigen Steuerberaterkammer nachzuweisen. Zu beachten ist, dass für die Zulassung zur Steuerberaterprüfung bestimmte berufspraktische Zeiten abgeleistet sein müssen.
Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.bstbk.de/de/steuerberater/steuerberaterIn

Im Internet: https://www.fom.de/studiengaenge/wirtschaft-und-recht/master-studiengange/taxation.html

nach oben

LL.M.-Auswahl Österreich

Karl-Franzens-Universität Graz

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Tel. +43 (316) 380-35 84

Mail: llm@uni-graz.at
Web: www.seelaw.eu

MASTER IN SOUTH EAST EUROPEAN LAW & EUROPEAN INTEGRATION (LL.M.)

Studiendauer: 3 Semester (berufsbegleitend 5 Module à 2 Wochen im Laufe von 2 Semestern, drittes Semester zur Abfassung der Masterarbeit). Die Studiendauer kann maximal auf drei Jahre ausgedehnt werden.
Zulassungsvoraussetzung: rechtswissenschaftlicher Abschluss (mindestens B.A.) oder gleichwertig (insbes. Wirtschaft, Politikwissenschaft, European Studies)
Unterrichtssprache: Englisch ist Arbeitssprache, einzelne Lehrveranstaltungen können auch auf Deutsch angeboten werden; Kenntnisse einer Landessprache Südosteuropas sind nicht erforderlich.
Abschluss: LL.M. in South East European Law & European Integration
Studieninhalte: Das Programm stellt die Region Südosteuropa in den Mittelpunkt. Behandelt werden EU-Recht, Wirtschaftsrecht, Verfassungs- und Öffentliches Recht in allen Facetten. „Cross-country best practices“ mit Blick auf die Übernahme europäischer Standards im Wirtschaftsrecht, insgesamt fünf Module: 1) European Integration, 2) EU Law & South East Europe (SEE), 3) Private Law & SEE, 4) Business Law & SEE, 5) als Wahlmodul entweder Public Administration in SEE oder Commercial & Corporate Law in SEE.
Gebühren: € 7.800, einzelne Teilstipendien vorhanden

 

Donau-Universität Krems

Telefon: +43 (0)2732 893-2402 
Fax: +43 (0)2732 893-4400

Elvira Kaiblinger
Mail: elvira.kaiblinger@donau-uni.ac.at
Web: www.donau-uni.ac.at

VERSICHERUNSRECHT, LL.M.

Studiendauer: 4 Semester berufsbegleitend
Zulassungsvoraussetzungen:Abgeschlossenes österreichisches oder gleichwertiges ausländisches Studium der Rechtswissenschaften, Nachweis von sehr guten Deutschkenntnissen für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, Nachweis von Englischkenntnissen, Erfolgreiches Aufnahmegespräch
Inhalte: Spezifische Rechtskenntnisse auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene haben in der Versicherungsbranche in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Im Spannungsfeld zwischen rechtlichen Vereinheitlichungstendenzen auf europäischer Ebene, dem gleichzeitigen Auseinanderdriften nationaler Normen und der einzelfallbezogenen (oberst)gerichtlichen Rechtsentwicklung präsentiert sich das österreichische Versicherungsvertragsrecht heute zunehmend als äußerst komplexe Rechtsmaterie.
Der Universitätslehrgang „Master of Laws im Versicherungsrecht“ bietet den Studierenden vertieftes, spezialisiertes und anwendungsorientiertes Know-how um diesen gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden.
Abschluss: LL.M.
Kosten: 11.900 Euro

 

Donau-Universität Krems

Telefon: +43 (0)2732 893-2403,  
Fax: +43 (0)2732 893-4400

Kornelia Schock
Mail: kornelia.schock@donau-uni.ac.at
Web:www.donau-uni.ac.at

VERTRAGSRECHT UND VERTRAGSGESTALTUNG, LL.M.

Studiendauer: 4 Semester berufsbegleitend
Inhalte: Nach einem Einführungsmodul werden spezielle Vertragsformen des Zivilrechts, des Arbeits- und Sozialrechts sowie des Gesellschaftsrechts und insbesondere der Unternehmenskauf und Beteiligung, Vergaberecht und IT-Verträge behandelt. Zusätzlich wird auch der immer wichtigeren internationalen Vertragsrechtskomponente Rechnung getragen, wobei neben dem Internationalen Privatrecht auch das UN-Kaufrecht und AGB’s in internationalen Verträgen/Incoterms Behandlung finden. Weiters werden gezielt Kenntnisse im Vertragsrecht wirtschaftlich bedeutsamer Länder und Regionen vermittelt.
Abschluss: LL.M.
Kosten: 11.900 Euro

 

Donau-Universität Krems

Telefon: +43 (0)2732 893-2403,  
Fax: +43 (0)2732 893-4400

Kornelia Schock
Mail: kornelia.schock@donau-uni.ac.at
Web:www.donau-uni.ac.at

INTERNATIOINAL DISPUTE RESOLUTION, LL.M.

Studiendauer: 4 Semester berufsbegleitend (in Modulen)
Inhalte:Das Curriculum bietet den Studierenden die Möglichkeit, die verschiedenen Mittel zur Lösung internationaler Streitigkeiten profund zu untersuchen und diese effizient in der Praxis umzusetzen. Neben den Kernbereichen der International Commercial Arbitration, International Commercial Litigation, International Business Mediation und Verhandlungen wird das Curriculum mit Modulen über internationale Investitionsstreitigkeiten und anderer spezieller Themen, wie Konfliktmanagement und praktische Übungen in der Argumentation und der Litigation-PR komplementiert. Damit werden den Studierenden die notwendigen praktischen Kenntnisse und Techniken vermittelt, um so das bestmögliche Ergebnis für ihre internationalen Klienten erreichen zu können.
Abschluss: LL.M.
Kosten: 11.900 Euro

 

Donau-Universität Krems

Maill: kornelia.schock@donau-uni.ac.at
Web:www.donau-uni.ac.at

LL.M. BANK- UND KAPITALMARKTRECHT

Studiendauer: 4 Semester berufsbegleitend
ECTS-Punkte: 90
Inhalte: Der Bogen reicht vom Bankaufsichtsrecht mit den diversen Implikationen für die Finanzmarktstabilität bis hin zu Fragestellungen der Transparenz oder des Anlegerschutzes in der Beziehung zwischen Kreditinstitut und Kunde. Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.
Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, Nachweis von sehr guten Deutschkenntnissen für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, Nachweis von Englischkenntnissen, erfolgreiches Aufnahmegespräch
Abschluss: LL.M.
Kosten: 11.900 Euro

 

Universität Salzburg

SMBS Salzburg Management & Business School

Tel: +43 (0) 662 / 2222 – 0
Fax: +43 (0) 676 / 8822 – 2290

Mail: uta.lichtenegger@smbs.at
Web:www.smbs.at

MASTER OF BUSINESS LAW (MBL)

Studiendauer: 3 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte: 75
Studienort: Schloss Urstein, Puch bei Hallein
Inhalte: Das Programm soll die wirtschaftlichen Kenntnisse und Managementfähigkeiten von Juristen stärken. Es gibt einen Überblick über aktuelle juristische Fragestellungen mit Bezug zur Unternehmensführung.
Alumni-Meinung: „Während der Lehrgangszeit konnte ich mein berufliches Netzwerk ausbauen und wertvolle Kontakte in unterschiedliche Businessbereiche knüpfen, was sowohl meinen beruflichen als auch meinen persönlichen Horizont ungemein erweitert hat.“
Gebühren: 14.000 Euro

 

Universität Wien

Postgraduate Center

Mail:maria.sturm@univie.ac.at
Web:www.postgraduatecenter.at

LL.M. EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES WIRTSCHAFTSRECHT

Studiendauer: 2 Semester (Vollzeit) oder 4 Semester (berufsbegleitend)
ECTS-Punkte: 60
Arbeitssprache: Deutsch oder Englisch
Inhalte: Dieser Studiengang wurde aus der Perspektive eines international tätigen Unternehmens konzipiert und behandelt dessen Stellung im europäischen Binnenmarkt und im internationalen Rechtsverkehr. Die Teilnehmer können sich – bei nachgewiesenen Sprachkenntnissen – auch für eine komplett englischsprachige Variante entscheiden.
Gebühren: 10.800 Euro

 

Universität Wien

Postgraduate Center

Dr. Markus Holzweber
Telefon: +43-1-4277-10817

Mail: informationsrecht@univie.ac.at
Web:www.postgraduatecenter.at/informationsrecht/

INFORMATIONS- UND MEDIENRECHT

Studiendauer: 12 Monate
Inhalte:  Der Lehrgang Informations- und Medienrecht bietet Juristinnen und Juristen die Möglichkeit, sich am Schnittpunkt von IT, Medien, Wirtschaft und Recht zu spezialisieren. Das Studium spannt den Bogen von technischen und wirtschaftlichen Grundlagen zu allen relevanten Fragestellungen des Informations- und Medienrechts, die in insgesamt zehn Pflichtmodulen vermittelt werden. In vier Wahlpflichtmodulen sind weitere, über die Pflichtmodule hinausgehende, Spezialisierungen im Datenschutzrecht, im Medienrecht, im Telekommunikationsrecht und in der IT-Unternehmensführung möglich.
Abschluss: Master of Laws (LL.M.)
Anmeldefrist: 31. August für Studienbeginn im Oktober des gleichen Jahres
Kosten: 9.800 Euro, zahlbar in drei Raten

nach oben

UNGARN

Andrássy Gyula Deutschprachige Universität Budapest

Tel.: 003618158122
Fax: 003612663099

Web: http://www.andrassyuni.eu/ 

http://www.andrassyuni.eu/studium/studiengange/vergleichende-staats-und-rechtswissenschaften-llm.html

VERGLEICHENDE STAATS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN (LL.M.)

Studiendauer: 2 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Zulassungsvoraussetzungen: juristischer Abschluss auf universitärem Niveau sowie sichere Kenntnisse der deutschen Sprache
Abschluss: Magister Legum (LL.M.)
Studieninhalte: Das LL.M-Studium wendet sich an Juristen, die bereits ein rechtswissenschaftliches Universitätsstudium erfolgreich absolviert haben und eine postgraduale Zusatzqualifikation mit einem stark ausgeprägten europarechtlichen Profil suchen. Das Studium kann in den Spezialisierungsrichtungen „Internationale und Europäische Verwaltung“ und „Internationales Unternehmensrecht: Schwerpunkt Ostmitteleuropa“ absolviert werden. Es bietet vielfältige Wahlmöglichkeiten, so dass die Teilnehmer sich ihr individuelles Programm erstellen können. Dabei ist es auch möglich, das rechtswissenschaftliche Kernprogramm durch Veranstaltungen aus dem politik-, wirtschafts-, geschichts- und kulturwissenschaftlichen Lehrangebot der Andrássy Universität zu ergänzen.
Besonderheit: Der Studiengang wird in enger Kooperation mit der Universität Heidelberg durchgeführt. Die Studiengänge der AUB sind sowohl in Deutschland als auch in Ungarn akkreditiert. In Ungarn ist die AUB eine von fünf „Universities of National Excellence“. Absolventen sind heute für grenzüberschreitend agierende Anwaltskanzleien und Unternehmen tätig, andere arbeiten in mitgliedsstaatlichen, europäischen und internationalen Behörden, mindestens ein Viertel von ihnen hat hierbei den Sprung in eine andere Rechtsordnung gewagt. „Das Studium befähigt und motiviert zudem zur wissenschaftlichen Arbeit – ca. 30 % der Absolventen haben bislang ein Promotionsprojekt in Angriff genommen und viele von ihnen auch bereits erfolgreich abgeschlossen.“
Bewerbungsschluss: Anfang Dezember für das Sommersemester, Anfang Juli für das Wintersemester 

 

nach oben