Das sind die Gewinner der azur Awards 2022

Die Sieger der azur Awards 2022 stehen fest. In den drei Kategorien ‚Karriereförderung‘, ‚Innovation‘ und ‚Arbeitgeber Region‘ hat die azur-Redaktion die Preisträger gekürt und lobt auf diese Weise die Dynamik und Nachhaltigkeit des Engagements für den juristischen Nachwuchs. Überreicht wurden die Siegertrophäen am 17. März 2022 auf einer coronakonformen Abendveranstaltung in Köln.

Der azur Award ‚Karriereförderung‘ ging an Luther. Die Kanzlei erhält von ihren Associates generell sehr gute Noten für das Weiterbildungsprogramm, doch jetzt macht sie ihre Juristen fit für eine Karriere im Zeitalter der Digitalisierung. Mit dem ‚Digital Education & Experience Program‘ hat Luther etwas ganz Neues geschaffen: Sie bringt Technologie, Wirtschaft und Recht in einem umfangreichen Kursangebot zusammen und vermittelt ihren Anwältinnen und Anwälten damit alle notwendigen Kenntnisse, um Mandanten in der digitalen Wirtschaft gut zu beraten. 

Der Preisträger in der Kategorie ,Innovation‘ heißt Ashurst. Weltweit gültig ist die neue Elternzeitregelung der Kanzlei, die Vätern und Müttern in den ersten zwei Jahren nach der Geburt ihres Kindes ein halbes Jahr bezahlten Urlaub verspricht. Hinzu kommt die Möglichkeit flexibler Teilzeitlösungen und reduzierter Billables. Doch mit der heilen Familienwelt ist es heutzutage nicht getan, findet die Kanzlei, und erweitert den Radius ihrer Maßnahmen auch auf die Themen Kinderwunschbehandlung und Problemschwangerschaften. 

Der ‚Arbeitgeber Region‘ kommt aus dem Badischen. Friedrich Graf von Westphalen & Partner setzt am Freiburger Standort Maßstäbe für zukunftsgerichtete Personalarbeit. Mit ihren dort gut 50 Anwälten ist die Kanzlei im Südwesten eine der großen und setzt doch ganz auf individuelle Förderung. Eines der Ergebnisse davon ist ein hoher Frauenanteil in der letzten Partnerernennungsrunde. Dieser weibliche Booster für die Führungsriege verschafft der Kanzlei zusätzliche Glaubwürdigkeit beim Thema Vereinbarkeit von Karriere und Familie. 

Neben den redaktionell ausgewählten Nominierten und Preisträgern gibt es auch eine Auszeichnung für den Platz 1 der azur-Liste. Dauergast an der Spitzenposition ist Freshfields Bruckhaus Deringer, so auch 2022: Kaum eine andere Kanzlei bietet so vielen Berufseinsteigern Arbeit auf höchstem Niveau und damit ein hervorragendes Sprungbrett für eine juristische Karriere. Zudem hat die Kanzlei ihr Ausbildungsprogramm einmal mehr verfeinert und ausgebaut.  

Die Top-50 der azur-Liste werden im heute erscheinenden azur100-Heft ausführlich vorgestellt und bewertet. 

Mehr zu den azur-Awards, alle Finalisten, Sieger und die Entscheidungsgründe finden Sie hier.


Teilen:

azur Mail abonnieren