News
04.01.2021 | Autor/in: Ludger Steckelbach

Partnerernennungen 2020: Die meisten Neupartner arbeiten in Frankfurt

Ein Großteil der 400 neuen Partner und Counsel des Jahres 2020 arbeitet in den traditionellen Anwaltshochburgen. Doch die Gewichte haben sich verschoben, wie eine exklusive Auswertung aller Beförderungen der wichtigsten deutschen Wirtschaftskanzleien ergibt: Frankfurt dominiert klar mit fast einem Viertel aller Ernennungen – nachdem im Vorjahr noch München knapp an erster Stelle lag. Auch in Köln und Hamburg gab es weniger neue Partner und Counsel.

Wer die Partnerschaft in einer bedeutenden Wirtschaftskanzlei anstrebt, der kommt an den großen Anwaltsmetropolen nicht vorbei. Unter allen Beförderungen des Jahres 2020 unter den JUVE-Top-50-Kanzleien zeigt sich, dass in Frankfurt die meisten neuen Partner gemacht wurden. An der Spitze lagen im Jahr 2019 noch München und Frankfurt mit 75 und 73 gleich auf. In diesem Jahr kamen die Frankfurter Büros der JUVE Top 50 auf 96 Ernennungen – die Münchner nur auf 64. Berlin, das aktuell mit 60 Ernennungen (15 Prozent aller Ernennungen der Top 50) an dritter Stelle folgt, hat sich an Hamburg (48 Ernennungen) vorbeigeschoben. Noch im vergangenen Jahr lag Hamburg mit 64 Partner- oder Counsel-Beförderungen klar vor Berlin mit 54.

Düsseldorf hat Hamburg ebenfalls dieses Jahr hinter sich gelassen – und steht damit an vierter Stelle der ernennungsfreudigsten Kanzleistandorte. 52 Beförderungen waren es 2020, sechs mehr als im Vorjahr. An sechster Stelle steht Köln mit 30 Ernennungen 2019 und 26 in diesem Jahr. Als Anwaltshochburg Rheinland zusammengefasst, stünden Köln und Düsseldorf mit 78 Beförderungen vor München (64), aber immer noch weit hinter Frankfurt (96), das in diesem Jahr sehr klar dominiert.

Hamburg vorn bei Kanzleigründungen 

Die JUVE-Redaktion hat die neuen Partner und Counsel der 50 wichtigsten Kanzleien untersucht, weil diese Gruppe die Marktspitze repräsentiert – und sich aus den Entwicklungen der JUVE Top 50 auch Aussagen über den gesamten Rechtsmarkt ableiten lassen. Für die Dynamik eines regionalen Kanzleimarkts ist die Zahl der Partnerernennungen aber nur ein Indikator. Wie die Partner- und Counselbeförderungen hat die Redaktion auch die Kanzleineugründungen des Jahres untersucht. Hier ergibt sich ein anderes Bild: Hamburg (5) und München (6) liegen vor Frankfurt (4). Spitzenreiter ist Berlin mit sieben Neugründungen. (Ludger Steckelbach, Marc Chmielewski)

Die ausführliche Analyse der Partner- und Counselernennungen 2020 findet sich in der aktuellen Ausgabe 1/2021 des JUVE Rechtsmarkt