azur100
04.03.2021 | Autor/in: Laura Bartels
Themen in diesem Artikel:

Loschelder – Top-Arbeitgeber im Immobilien- und Baurecht

Das azur-Urteil

Bemerkung: *****= herausragend; ****= sehr gut; ***= gut; **= empfehlenswert, *= im Marktvergleich normal; ohne Stern = die Kanzlei hat den Marktdurchschnitt nicht erreicht. Das azur-Urteil ist eine Bewertung der azur-Redaktion; wenn ihr nicht ausreichend Informationen vorliegen, entfällt u.U. in bestimmten Kategorien die Bewertung, dies wird dann mit „keine Wertung“ gekennzeichnet.

Die Kanzlei auf einen Blick
Vergütung
Die Kanzlei auf einen Blick

Neueinstellungen Volljuristen 2021: 6 bis 10

Referendarplätze 2021: 20   Praktikumsplätze 2021: 12 bis 16

Standort in Deutschland: Köln

Internationale Präsenz: Loschelder ist Mitglied im Netzwerk Terra-­Lex, in dem Kanzleien aus mehr als 100 Ländern vertreten sind.

Anwälte in Deutschland: 23 Vollpartner, 1 Non-Equity-Partner, 2 Counsel und 22 Associates

Frauenanteil Anwälte: 20,8 %

Weitere Juristen in Deutschland (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): 1

Renommee: Weiter zur aktuellen Online-Ausgabe des JUVE Handbuchs

Vergütung

Wissenschaftliche Mitarbeiter: 80 bis 120 Euro/Tag (vor dem 1. Examen), 610 bis 790 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 1. Examen)

Referendare: 610 bis 790 Euro/Wochenarbeitstag

Associates

1. Jahr: 95.000 bis 100.000 Euro

2. Jahr: 102.500 bis 105.000 Euro

3. Jahr: 110.000 Euro

Weitere Juristen im 1. Jahr (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): keine Angaben

Über den Arbeitgeber

Arbeitszeit: fair und flexibel. Eine Event-Location in Essen kaufen oder mit dem Flughafen Köln/Bonn eine neue Frachthalle bauen: Bei Loschelder müssen sich Berufseinsteiger nicht zwangsläufig zwischen Immobilien- und Baurecht entscheiden. Es gibt immer häufiger Projekte, bei denen die Teams ihr Wissen gemeinsam einbringen. Die Associates sind in der aktuellen azur-Umfrage nicht nur mit ihren Arbeitsinhalten sehr zufrieden, auch ihre Arbeitsbelastung beurteilen sie positiv. In der Tat liegen sie mit ihren laut azur-Umfrage 48 Wochenstunden gut vier Stunden unter dem Marktschnitt. Das spiegelt sich in entsprechend guten Noten für die Work-Life-Balance wider: „Faire Arbeitszeiten“ und „flexi­ble Zeiteinteilung“ loben die Loschelder-Anwälte in der azur-Umfrage.

Eine Frau in der Partnerschaft. Ähnliche Gründe sprechen aus Sicht der Associates auch für eine gute Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Außerdem loben sie die „positive Einstellung zu Teilzeitmodellen“, auch auf Partnerebene. Immerhin arbeiten bei Loschelder drei Vollpartner aktuell in Teilzeit – verglichen mit anderen mittelständischen Einheiten ist das gar nicht schlecht. Nicht so rosig sieht es hingegen beim Thema Frauenanteil aus: Wettbewerber wie FPS, Ebner Stolz oder Kümmerlein sind da sowohl auf Associate- als auch Partnerebene weiter. Es gibt nur eine einzige Vollpartnerin. Für ein besseres Nebeneinander von Familie und Karriere gibt es seit ein paar Jahren den Counsel-Status, der sowohl eine Zwischenstation zur Vollpartnerschaft sein kann als auch eine dauerhafte Position, bei der der Fokus auf Inhalt statt Akquise liegt.

Weiterbildung strukturiert und deutlich erweitert. Für eine optimale Vorbereitung auf die ein oder andere Karriereoption hat Loschelder ihr Weiterbildungsangebot für Associates grundlegend überarbeitet. Bisher basierte die Ausbildung vor allem auf einer engen Anbindung an den Partner und frei wählbaren Weiterbildungsmöglichkeiten. Künftig gibt es für die Associates in einer kanzleieigenen Akademie Unterricht zu juristischen Themen, Business-Case-Entwicklung und Soft Skills. Im Zuge dessen hat die Kanzlei auch das Themenspektrum noch einmal deutlich erweitert, etwa um Speed Reading oder Bilanztraining. Coronabedingt ging die ,Loschelder Akademie‘ erst im Winter statt im Sommer 2020 an den Start, weil die Angebote von Präsenz auf digital umgestellt werden mussten. In der aktuellen azur-Umfrage fand das neue Angebot deshalb noch keine Berücksichtigung. Die Associates wünschen sich dort „mehr Struktur“ und die „häufigere Behandlung von nicht juristischen Themen“: Beides dürften sie künftig wohl bekommen.

Loschelder für immer? Mit ihrem neuen Programm erfüllt Loschelder künftig auch in der Associate-Ausbildung den Marktstandard. Viel gelobt wird schon jetzt die Begleitung der Praktikanten und Referendare. Die Associates jedenfalls loben die bestehenden Angebote für den Juristennachwuchs als „strukturiert und aufwendig“. Überhaupt haben sie recht wenig an ihrem Arbeitgeber auszusetzen. Sämtliche Umfrageteilnehmer wollen auch in fünf Jahren noch bei Loschelder arbeiten. IT-Ausstattung und Internationalität zählen zu den wenigen Bereichen, wo die Noten in der azur-Umfrage unter dem Marktdurchschnitt liegen.

Stand: Druckausgabe von azur100 2021 (Erscheinungstermin: 5. März 2021). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.