azur100
06.03.2020 | Autor/in: Helena Hauser
Themen in diesem Artikel:

HypoVereinsbank – UniCredit Group – Top-Arbeitgeber im Bank- und Finanzrecht

Das azur-Urteil

Bemerkung: *****= herausragend; ****= sehr gut; ***= gut; **= empfehlenswert, *= im Marktvergleich normal; ohne Stern = die Kanzlei hat den Marktdurchschnitt nicht erreicht. Das azur-Urteil ist eine Bewertung der azur-Redaktion; wenn ihr nicht ausreichend Informationen vorliegen, entfällt u.U. in bestimmten Kategorien die Bewertung, dies wird dann mit „keine Wertung“ gekennzeichnet.

Neueinstellungen Volljuristen 2020: werden eingestellt, keine genaue Angabe möglich

Neueinstellungen weitere Juristen 2020 (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): keine Angaben

Referendarplätze 2020: 9      Praktikumsplätze 2020: 5

Standorte in Deutschland: München (Sitz der Rechtsabteilung), Hamburg und Hannover

Internationale Präsenz: Über die Muttergesellschaft UniCredit Group ist die Bank weltweit vertreten.

Volljuristen in Deutschland: 90 (in der Rechtsabteilung)

Frauenanteil in der Rechtsabteilung: 51,1%

Weitere Juristen in Deutschland (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): keine Angaben

Wissenschaftliche Mitarbeiter: keine Angaben

Referendare: max. 1.600 Euro/Monat

Syndikusanwälte
1. bis 3. Jahr: keine Angaben

Über den Arbeitgeber

Bankfurt in München. Die Rechtsabteilung der Hypovereinsbank (HVB) sitzt zwar nicht in der Bankenmetropole Frankfurt, sondern in München, trotzdem, oder gerade deshalb, fühlen sich die HVB-Juristen in der Bayernmetropole wohl, nicht zuletzt wegen der guten Arbeitsatmosphäre. In der azur-Umfrage zeigen sie sich in puncto Betriebsklima, inhaltlichem Anspruch und Work-Life-Balance sogar zufriedener als der Marktdurchschnitt. Nicht ganz so positiv sieht die Bilanz der Inhouse-Juristen dagegen beim Thema Gehalt aus. Konkrete Angaben dazu macht die HVB nicht, zahlt aber nach eigenen Angaben Marktgehälter und Boni, die von der eigenen Leistung und dem Erfolg des Unternehmens abhängen.

Immer weiter auf der Karriereleiter. Mit ihren Karrierechancen innerhalb der Rechtsabteilung sind die Juristen überdurchschnittlich zufrieden. Neben der Führungslaufbahn steht Aufsteigern auch die Fachlaufbahn für Syndizi mit hoher juristischer Spezialisierung, aber ohne Führungsverantwortung offen. In Entwicklungsprogrammen und individuell abgestimmten Entwicklungsplänen fördert die Bank geeignete Kandidaten bis zum Abteilungsleiter. Unterhalb des Abteilungsleiters gibt es Teamleiter, oberhalb steht nur noch der Rechtschef. Die Karriereleiter der HVB reicht weit über Deutschland hinaus – der Head of Legal in New York kommt aus Deutschland.

Ausbildung mit Weitblick. Berufsanfänger können in den ersten Jahren mehrere Abteilungen kennenlernen, bevor sie sich für einen Fachbereich entscheiden. Auf Weitblick setzt die HVB auch später: Wer will, kann einen Zwischenstopp in einer Abteilung außerhalb der Rechtsabteilung einlegen. Im Business Desk können die Syndizi etwa lernen, wie eine Strukturierte Finanzierung aus wirtschaftlicher Perspektive aussieht. Die weitere Aus- und Fortbildung besteht aus einem monatlichen Curriculum zu juristischen und bankspezifischen Themen, regelmäßigen Soft-Skills-Trainings, etwa zu Rhetorik und Konfliktmanagement, sowie externen Seminaren. Das Ausbildungspaket kann sich im Marktvergleich sehen lassen, und laut azur-Umfrage sind die Juristen damit überdurchschnittlich zufrieden. Praktikanten und Referendare bekommen einen Mentor zur Seite gestellt, gehen mit zu Mandanten- und Gerichtsterminen und nehmen an den internen Fortbildungen und dem bankweiten Praktikantenprogramm teil. Neben bankbezogenen Vorträgen gibt’s auch ein Bewerbungstraining.

Work und Life sind keine Konkurrenten. Ob bei der Vereinbarkeit von Karriere und Familie oder ihrer Work-Life-Balance – die Syndizi sind in der azur-Umfrage überdurchschnittlich zufrieden. Die Arbeitsbelastung bewerten sie hingegen weniger positiv als der Marktdurchschnitt, obwohl sie mit rund 42 Stunden laut azur-Umfrage knapp drei Stunden weniger als der Durchschnitt arbeiten. Wie bei vielen Unternehmen gehören auch bei der HVB Teilzeitarbeit und arbeiten von überall zum Alltag. Jobsharing und Teilzeit gibt es sogar in der Führungsebene. Die Anwälte loben die „sehr flexiblen Arbeitszeiten“ und den Überstundenausgleich. Familien können auf die Unterstützung durch einen Familienservice, den Betriebskindergarten in München sowie Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen setzen. Mitarbeiter, die sich in der Elternzeit befinden, unterstützt die HVB finanziell bei Weiterbildungen. 

Stand: Druckausgabe von azur100 2020 (Erscheinungstermin: 5. März 2020). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.