azur100
04.03.2021 | Autor/in: Helena Hauser
Themen in diesem Artikel:

GvW Graf von Westphalen – Top-Arbeitgeber in Frankfurt und Hessen

Das azur-Urteil

Bemerkung: *****= herausragend; ****= sehr gut; ***= gut; **= empfehlenswert, *= im Marktvergleich normal; ohne Stern = die Kanzlei hat den Marktdurchschnitt nicht erreicht. Das azur-Urteil ist eine Bewertung der azur-Redaktion; wenn ihr nicht ausreichend Informationen vorliegen, entfällt u.U. in bestimmten Kategorien die Bewertung, dies wird dann mit „keine Wertung“ gekennzeichnet.

Die Kanzlei auf einen Blick
Vergütung
Die Kanzlei auf einen Blick

Neueinstellungen Volljuristen 2021: 15 bis 25

Neueinstellungen weitere Juristen 2021 (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): 1 bis 2

Referendarplätze 2021: 60 bis 70      Praktikumsplätze 2021: 30 bis 40

Standorte in Deutschland: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart und München

Internationale Präsenz: GvW hat ein eigenes Büro in Schanghai und kooperiert regelmäßig mit der britischen Kanzlei Mill & Reeve, auch bei Fortbildungen und Secondments. Zudem ist GvW Mitglied in den Netzwerken State Capital Global und Cicero.

Anwälte in Deutschland: 63 Vollpartner, 17 Non-Equity-Partner, 3 Counsel, 57 Associates, 3 of Counsel und 7 Projektjuristen

Frauenanteil Anwälte: 30,1 %

Weitere Juristen in Deutschland (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): keine

Renommee: Weiter zur aktuellen Online-Ausgabe des JUVE Handbuchs

Vergütung

Wissenschaftliche Mitarbeiter: 450 Euro/Wochenarbeitstag (vor dem 1. Examen), 550 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 1. Examen), 700 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 2. Examen)

Referendare: 250 bis 400 Euro/Wochenarbeitstag

Associates

1. Jahr: 80.000 bis 85.000 Euro plus Bonus bis 25.000 Euro

2. Jahr: 85.000 bis 95.000 Euro plus Bonus bis 25.000 Euro

3. Jahr: 90.000 bis 100.000 Euro plus Bonus bis 25.000 Euro

Über den Arbeitgeber

Ausbildung nach Maß. Bei Graf von Westphalen (GvW) lernen Associates standortübergreifend, und so haben die Frankfurter die Gelegenheit, auch Kollegen anderer Standorte kennenzulernen. Das Ausbildungsprogramm ist auf die jeweilige Erfahrungsstufe zugeschnitten. In den ersten Jahren lernen sie Akquise und gute Mandantenkommunikation und können ihr Englisch aufpolieren. Interne Fachgruppentreffen sowie regelmäßige Vorträge von externen Rednern komplettieren das Paket. Associates loben in der azur-Umfrage, dass „die Partner viel Zeit in die Einarbeitung investieren“ und dass Wünsche zu inhaltlichen Ergänzungen berücksichtigt werden. Seit 2020 gibt es auch Rethorikseminare. Das im Marktvergleich solide Ausbildungspaket bewerten Associates in der azur-Umfrage unterschiedlich, im Schnitt sind sie etwas weniger zufrieden als der Marktdurchschnitt.

Enge Betreuung der Praktikanten. Den angehenden Juristen steht bei GvW ein persönlicher Mentor zur Seite, der sie durch die recht umfassende Ausbildung begleitet. Je nach Interesse können Praktikanten ein oder mehrere Rechtsgebiete kennenlernen. Sie begleiten die Partner regelmäßig zu Gerichtsterminen und können durch eine Kooperation mit JuS an verschiedenen Examensworkshops teilnehmen, Besprechung von Klausuren und mentales Training für das anstehende Staatsexamen inklusive. „Sehr engagierte Betreuung, tägliche Besprechung mit dem Partner“, lobt ein Ehemaliger. Ähnlich umfassend ist auch die Referendarausbildung, die neben einer Einbindung in die Mandatsarbeit ein Angebot zur Examensvorbereitung beinhaltet, das GvW zuletzt noch erweiterte.

Gute Arbeitszeiten. Mit Arbeitsbelastung und Work-Life-Balance sind die Associates überdurchschnittlich zufrieden – kein Wunder, mit knapp 49 Stunden arbeiten sie laut azur-Umfrage gut drei Stunden weniger als der Marktdurchschnitt und loben „Homeoffice, moderate Arbeitszeiten, freie Wochenenden“. Urlaub machen GvW-Anwälte eigenverantwortlich: Eine Empfehlung von 27 Tagen im Jahr gibt es zwar, ein festes Limit nach oben aber nicht. Etwas weniger zufrieden sind sie mit der Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Hier wünschen sich einige ein „klareres Bekenntnis zur Teilzeit“. Das bekommen sie: GvW hat ein Konzept für flexibles Arbeiten erstellt, was Teilzeit auf allen Karrierestufen ermöglicht, aber auch Freizeitausgleich gegen Gehaltsverzicht.

Kaum Karrierealternativen. Mit ihren Partnerchancen sind die Associates ziemlich zufrieden, ebenso mit der Begleitung auf dem Weg dorthin. 2021 hat GvW zwei Vollpartner, darunter eine Frau, und vier Salary-Partner ernannt. „Übertragung von Verantwortung und individuelles Feedback“ loben Associates. Abseits der Partnerschaft sind die Anwälte weniger optimistisch. Zwar gibt es auch bei GvW den Counsel als ­alternativen Karriereweg, bislang sind aber nur drei Anwälte als solche tätig.

Stand: Druckausgabe von azur100 2021 (Erscheinungstermin: 5. März 2021). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.