azur100
04.03.2021 | Autor/in: Helena Hauser
Themen in diesem Artikel:

Goodwin Procter – Top-Arbeitgeber – Platz 42

Das azur-Urteil

Bemerkung: *****= herausragend; ****= sehr gut; ***= gut; **= empfehlenswert, *= im Marktvergleich normal; ohne Stern = die Kanzlei hat den Marktdurchschnitt nicht erreicht. Das azur-Urteil ist eine Bewertung der azur-Redaktion; wenn ihr nicht ausreichend Informationen vorliegen, entfällt u.U. in bestimmten Kategorien die Bewertung, dies wird dann mit „keine Wertung“ gekennzeichnet.

Lob von den eigenen Associates

„Flache Hierarchien und schnelle Einbindung in Mandate“

„Internationale und interessante Arbeit“

„Guter Teamzusammenhalt“

Kritik von den eigenen Associates

„Manchmal etwas bürokratisch“

„Viel Eigenverantwortung, was manchmal auch schwer ist“

„Flexiblere Arbeitszeiten wären schön“

Was externe Juristen über Goodwin sagen

„Arbeit an hochkarätigen Mandaten“

„Sympathische Teams mit flachen Hierarchien“

„Relativ hohe Arbeitsbelastung, mäßige Lernkurve“

Highlights Praktikum und Referendariat
  • Teilnahme an internen Ausbildungsveranstaltungen
  • 800-Euro-Gutschein für Kaiserseminare
Highlights Ausbildung und Karriere
  • Associate-Austauschprogramm mit den internationalen Büros
  • 500 US-Dollar extra für Ausbildung und Networking
  • Kooperation mit der ,Harvard Law School‘ und Seminare in den USA
Highlights Diversity
  • Kanzlei vermittelt Kitaplätze und bezuschusst sie
  • Regelmäßige Veranstaltungen zu Frauen- und LGBT-Förderung

US-Kanzlei mit Fokus auf Immobilienrecht

In der Welt zu Hause. Seit 2016 hat die US-Kanzlei Goodwin Procter ein Büro in Deutschland, genauer gesagt in Frankfurt. Tatsächlich arbeiten die Goodwin-Anwälte aber sehr international. Damit sind die Associates in der azur-Umfrage überaus zufrieden: Alle vergeben sehr gute Noten – und das nicht nur für Internationalität, sondern auch für Arbeitsniveau, Gehalt und Betriebsklima. „Internationales Umfeld, anspruchsvolle Mandate und ein großer praxisübergreifender Team-Zusammenhalt“, fasst ein Umfrageteilnehmer zusammen.

Zum Lernen nach New York. Die Ausbildung bei Goodwin ist analog zur Arbeit international ausgerichtet. Deutsche Associates lernen gemeinsam mit Kollegen aus New York, London oder Boston – vor Ort oder per Videokonferenz. Ein umfassendes Seminarangebot zu Kommunikationstechniken, Prozess- und Verhandlungsführung oder Projektmanagement bildet die Basis, um Soft Skills zu trainieren. Für fortgeschrittene Associates steht ein mehrtägiges Seminar in Kooperation mit der Harvard Business School und der Harvard Law School auf dem Ausbildungsplan. „Enge Einbindung in die Mandate, regelmäßige Weiterbildungsangebote“, so fasst ein Associate die Ausbildung in der azur-Umfrage zusammen. Ein eigenes deutsches Programm gibt es bisher nicht, doch genau das wünschen sich einzelne Anwälte. Bisher gibt es nur einen fachlichen Austausch beim gemeinsamen Mittagessen. Mit dem im Marktvergleich soliden Ausbildungspaket sind laut azur-Umfrage wohl auch deshalb etwas weniger als der Durchschnitt zufrieden.

Die Referendare im Blick. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie legt Goodwin besonderes Augenmerk auf die Referendare. Sie waren die Ersten, die nach dem Lockdown im Frühjahr 2020 wieder im Büro arbeiten durften, um so den direkten Kontakt zu ihren Ausbildern zu sichern. Ein maßgeschneidertes Programm gibt es auch für Praktikanten und Referendare nicht, dafür aber viel individuelle Begleitung durch einen Mentor. Zudem kann der Nachwuchs an den internen Trainings für die Associates teilnehmen und in einem Kurs sein ‚Legal English‘ aufpolieren. Referendare können sich darüber hinaus seit Anfang 2020 mit einem 800-Euro-Gutschein für den Repetitor Kaiser aufs Examen vorbereiten.

Kinder und Karriere. Auch beim Thema Vereinbarkeit von Karriere und Familie zeigen sich die Associates in der azur-Umfrage sehr zufrieden – viele geben Bestnoten. Feste Regeln gibt es wenige, dafür viele individuelle Vereinbarungen zu flexiblen Arbeitszeiten und Homeoffice. Zudem vermittelt die Kanzlei jungen Eltern Kitaplätze, für die sie auch einen Teil der Kosten übernimmt. Wer Vollzeit bei Goodwin arbeitet, tut dies laut azur-Umfrage rund 55,5 Stunden pro Woche. Das sind knapp drei Stunden mehr als der Marktdurchschnitt. Trotzdem sind die Goodwin-Associates mit ihrer Arbeitsbelastung ziemlich zufrieden. Beim Thema Work-Life-Balance gibt es jedoch einige Stimmen, die sich unter anderem „flexible Arbeitszeitmodelle für alle, unabhängig von einer Elternschaft“ wünschen.

Diversity wird gelebt. Diversity ist wie bei vielen US-Kanzleien auch bei Goodwin ein wichtiges Thema, das über die Gleichbehandlung von Mann und Frau hinausgeht. In der azur-Associate-Umfrage gibt es in puncto Gleichbehandlung fast nur Bestnoten, auch wenn die Partnerriege, wie bei einigen Kanzleien dieser Größe, bisher rein männlich ist. Mit einer großen Bandbreite an Workshops, Initiativen und Förderprogrammen für Diversität, sowohl was die Geschlechter, die sexuelle Orientierung als auch die Herkunft angeht, ist Goodwin im Vergleich zu vielen deutschen und einigen US-Kanzleien weit vorne.

Einstieg und Bewerbung
Die Kanzlei auf einen Blick
Vergütung
Karriere und Partnerschaft
Einstieg und Bewerbung

Neueinstellungen Volljuristen 2021: 4 bis 6

Neueinstellungen weitere Juristen 2021 (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): 2 bis 3

Referendarplätze 2021: 6

Praktikumsplätze 2021: 3

Bei Goodwin sind Noten nicht alles. Internationale und anspruchsvolle Arbeit steht auch den Berufseinsteigern offen, die kein Doppel-VB haben. So sollte die Summe aus beiden Examina mindestens 16 Punkte ergeben, doch ganz starre Kriterien sind das nicht. Englischkenntnisse sind sehr wichtig: Viele der Fortbildungen sind in den USA und auch ein Großteil der täglichen Kommunikation findet auf Englisch statt. Bei den Bewerbungsgesprächen achtet Goodwin neben Noten und Sprachkenntnissen zum Beispiel auch auf soziales Engagement. Wer es ins Zweitgespräch schafft, lernt neben den Partnern auch den Rest der Teams kennen und bekommt Gelegenheit, sich mit den Associates auszutauschen.

Die Kanzlei auf einen Blick

Standort in Deutschland: Frankfurt

Internationale Präsenz: Hauptstandort der Kanzlei ist Boston. Insgesamt hat sie 13 Büros weltweit, darunter New York, Hongkong und London.

Anwälte in Deutschland: 5 Vollpartner, 2 Non-Equity-Partner, 1 Counsel und 13 Associates

Frauenanteil Anwälte: 28,6 %

Weitere Juristen in Deutschland (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): 3

davon Frauen: 2

Umsatz in Deutschland 2019: azur liegen keine Informationen vor.

Umsatz pro Berufsträger in Deutschland 2019: azur liegen keine Informationen vor.

Renommee: Weiter zur aktuellen Online-Ausgabe des JUVE Handbuchs

Vergütung

Wissenschaftliche Mitarbeiter: 700 Euro/Wochenarbeitstag (vor dem 1. Examen), 1.000 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 1. Examen)

Referendare: 1.000 Euro/Wochenarbeitstag

Associates:

1. Jahr: 130.000 Euro plus Bonus

2. Jahr: 135.000 Euro plus Bonus

3. Jahr: 140.000 Euro plus Bonus

4. Jahr: 150.000 Euro plus Bonus

5. Jahr: 160.000 Euro plus Bonus

6. Jahr: 170.000 Euro plus Bonus

Weitere Juristen im 1. Jahr (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.): 45.000 bis 60.000 Euro

Karriere und Partnerschaft

Ab dem siebten Berufsjahr steht den Associates die Partnerschaft offen. Auf dem Weg dorthin durchlaufen die jungen Anwälte die Stufen von Junior Associate bis Senior Associate. Die jeweiligen Anforderungen richten sich nach den Berufsjahren. In Leaderskills-Seminaren und Feedbackgesprächen zeigt Goodwin ihren Associates auf, was sie von ihnen erwartet. Die Entscheidung, wer in die Partnerschaft aufsteigt, bedarf einer Abstimmung mit den anderen internationalen Standorten. Die deutschen Associates stehen nämlich in direkter Konkurrenz zu ihren europäischen Kollegen – für alle gelten dieselben Anforderungen. „Gute Förderung und Unterstützung durch die Partner“, „offene Gespräche zu möglicher Karriereentwicklung“, loben die Associates. Auf die Partnerschaft fühlen sich die meisten laut azur-Umfrage recht gut vorbereitet, sehr positiv gestimmt ist der Nachwuchs sogar bei seinen Karrierechancen außerhalb der Partnerschaft. Eine Alternative und auch mögliche Zwischenstation auf dem Weg in die Partnerschaft ist hier der Counsel-Status.

Stand: Druckausgabe von azur100 2021 (Erscheinungstermin: 5. März 2021). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.