News
04.03.2021 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in diesem Artikel:

azur Awards 2021: Die Gewinner

Die azur-Redaktion hat heute die Preisträger der azur Awards 2021 verkündet. Unbeeindruckt von der Coronakrise, tatsächlich sogar angespornt von den Herausforderungen des vergangenen Jahres entfalteten die Sieger eine hohe Dynamik, zeigten nachhaltiges Engagement und die Bereitschaft zur innovativen Förderung von Anwaltskarrieren. Die Bekanntgabe fand in einer Online-Sendung statt.

Lupp + Partner gewinnt den azur Award ‚Karriereförderung‘. Die Kanzlei hat die Steuerung ihres Business-Development-Systems an ihre Associates übertragen und bietet ihnen so von Anfang an einen tiefen Einblick in die alltäglichen Anforderungen einer Partnerrolle. Diese Offenheit beschert der Kanzlei in der aktuellen azur-Assoicate-Umfrage sehr gute Noten, besonders natürlich in der Kategorie Partnerchancen.

In der Kategorie ,Innovation‘ erhält McDermott Will & Emery einen azur Award. Im sogenannten ,Team Green‘, einer kanzleiweiten Initiative für Nachhaltigkeit, engagieren sich insbesondere die Associates bei diesem wichtigen Zukunftsthema. Angefangen bei grünem Strom und einem nachhaltigen Büroalltag gibt es auch Sport- und Ernährungsprogramme für alle Mitarbeiter. Weitere Projekte auf Anregung der Associates sind schon in der Pipeline, was der Kanzlei intern viel Lob beschert.

„Eigene Initiative gerne gesehen“

Neuwerk aus Hamburg wird als herausragender ,Arbeitgeber Region‘ ausgezeichnet. „Anspruchsvolle Mandate, keine Vorgaben zu Arbeitszeit und Arbeitsort, eigene Ideen und Initiativen werden gerne gesehen und gefördert“, lobt ein Associate in der azur-Umfrage. Von einem nachhaltigen Konzept zeugt auch die weitsichtige Personalstrategie, die so eine zu hohe Arbeitsbelastung verhindert. Mit ihren Ideen kann Neuwerk schon wenige Jahre nach ihrer Gründung den etablierten Wettbewerbern Paroli bieten.

Neben den redaktionell ausgewählten Nominierten und Preisträgern gibt es auch eine Auszeichnung für den Platz 1 der azur-Liste, der auch an erster Stelle im heute erscheinenden azur100-Heft vorgestellt wird. Freshfields Bruckhaus Deringer gelang erneut der Sprung an die Spitze. Mit ihrem ausgefeilten und ständig verbesserten Fortbildungssystem hält Freshfields die Konkurrenz in der Gunst der Nachwuchsjuristen weiter auf Abstand.

Mehr zu den Finalisten, Siegern und den Entscheidungsgründen findet ihr hier.