Anzeige

Bundesamt für Verfassungsschutz

Anzahl Standorte:

  • 2

Gehalt:

  • Erstes Jahr: A 13 bzw. statusgleiche Übernahme bis A 14 (BBesO A)

Bewerbungsverfahren:

Ihre Bewerbung können Sie ausschließlich online über den Link in der jeweiligen Stellenausschreibung einreichen. Bei formeller Eignung werden Sie zu einem Assessmentcenter eingeladen. Zum Ende dieses Tages erhalten Sie das Votum, ob Sie geeignet sind. Dies ist noch keine Einstellungszusage, denn im Anschluss aller Termine bilden wir ein Ranking und laden die Bestqualifiziertesten zu weiteren Verfahrensschritten (ärztliche Untersuchung, Sicherheitsüberprüfung) ein.

Ansprechpartner

Karriere

Neueinstellungen pro Jahr

  • Neueinstellungen pro Jahr (Referendare): Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der erforderlichen Sicherheitsüberprüfung für eine Tätigkeit beim Verfassungsschutz generell keine Referendariatsstation anbieten.
  • Neueinstellungen pro Jahr (Praktikanten): Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der erforderlichen Sicherheitsüberprüfung für eine Tätigkeit beim Verfassungsschutz generell keine Praktika anbieten.

Voraussetzungen

Sie verfügen in beiden juristischen Staatsexamen zusammen mindestens über eine Gesamtpunktzahl von 13 Punkten. Zudem sind Sie im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit und haben Interesse an (sicherheits-)politischen Themen und Führungsverantwortung. Sie können Ihre Bewerbung frühestens zwei bis drei Monate vor Abschluss des zweiten Staatsexamens einreichen, da spätestens zum Zeitpunkt des mündlichen Auswahlverfahrens das Ergebnis vorliegen muss.

Aufstiegschancen

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung in ein Beamtenverhältnis, die Ernennung zur Regierungsrätin/zum Regierungsrat (A 13) mit einer Nachrichtendienstzulage oder eine statusgleiche Übernahme von Beamtinnen und Beamten bis A 14 BBesO A bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen sowie gute Aufstiegs- und Entwicklungs-möglichkeiten.

Sie können sich auf eine Position als Referatsleitung bewerben oder haben die Möglichkeit, als Fachreferent/-in tätig zu sein.

Einstiegsmöglichkeiten

Wir bieten Volljuristinnen/Volljuristen als Berufseinsteiger sehr gute Bedingungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg als Nachwuchsführungskraft. Im Rahmen eines Traineeprogrammes können Sie Einblicke in unterschiedliche Arbeitsfelder des Verfassungsschutzes erhalten. Sie durchlaufen in der Regel verschiedene Stationen, etwa in der Verwaltung, Querschnittsbereichen oder unseren Fachabteilungen. Durch unser umfangreiches Schulungsprogramm erlernen Sie parallel die notwendige Führungskompetenz und erhalten einen Rundumblick über die deutsche Sicherheitsarchitektur.

Besonders freuen wir uns auch über Bewerber/innen, die bereits über Berufserfahrung verfügen! Als Volljurist/-in mit Berufserfahrung können Sie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Rahmen eines direkten Einstieges als Fachreferent/-in bei der Erfüllung zentraler Querschnittsaufgaben in einem Servicebereich des BfV einbringen. Sie verfassen bspw. anspruchsvolle juristische Gutachten, unterstützen im Rahmen der Prozessführung oder bearbeiten beamten-/arbeitsrechtliche oder datenschutzrechtliche Themen.

Unsere Karrierebegleitung

  • Traineeprogramm für Berufseinsteiger
  • Umfassende (Führungskräfte-)Schulungen zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung sowie weitere Fortbildungsangebote
  • Onboarding

Reisetätigkeit im Job

mittlere Reisetätigkeit

Referendariat

Referendarsplätze pro Jahr

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der erforderlichen Sicherheitsüberprüfung für eine Tätigkeit beim Verfassungsschutz generell keine Referendariatsstation oder Praktika anbieten.

Gehalt

  • Anwälte 1. Jahr: Unbefristete Einstellung in ein Beamtenverhältnis mit Ernennung zur Regierungsrätin / zum Regierungsrat (A 13 BBesO A) oder statusgleiche Übernahme von Beamtinnen und Beamten bis A 14 BBesO A bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen sowie zusätzlicher Zahlung einer Nachrichtendienstzulage. UNSER TIPP: Nutzen Sie den Bezügerechner des Bundesverwaltungsamtes, um die Höhe Ihres Gehaltes zu berechnen.

Über uns

Wir über uns

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Wir haben unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen zu sammeln und auszuwerten und sind auch für die Spionageabwehr zuständig. Damit leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit aller in Deutschland lebenden Menschen.
Sie wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz und möchten aktiv für den Schutz der Demokratie eintreten? Wir bieten Ihnen ein sinnstiftendes und vielfältiges Arbeitsumfeld, um Bedrohungen für unsere Sicherheit zu identifizieren und abzuwehren – damit wir auch weiterhin in einem sicheren Land leben. Bei uns erwarten Sie in unterschiedlichen Bereichen spannende Einsatzmöglichkeiten.

Rechtsgebiete

  • Recht der Nachrichtendienste
  • Staats-, Verfassungs- und Verwaltungsrecht
  • Öffentlicher Sektor

Aufzählung der Standorte in Deutschland

  • Köln
  • Berlin

Unsere Dienststellen sind gut an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen und von mehreren Haltestellen aus erreichbar. Außerdem bieten wir unseren Mitarbeiter/innen ein Jobticket an, um den öffentlichen Personennahverkehr zu einem vergünstigten Preis zu nutzen und umweltschonend in der Arbeitstag zu starten.

Awards

Der JUVE Verlag für juristische Information GmbH zeichnet jährlich die 100 Top-Arbeitgeber Deutschlands für Juristinnen und Juristen aus. In diesem Rahmen wurde das BfV in 2018 mit dem Titel „Top Arbeitgeber NRW“ ausgezeichnet. Wir sind damit einer von fünf herausragenden Arbeitgebern für Volljuristen und Volljuristinnen in Nordrhein-Westfalen. Besonders gute Aufstiegschancen, bei einer guten Work-Life-Balance, gepaart mit spannenden Themen, machen uns zum TOP-Arbeitgeber. Und das Beste: Da wir Standorte in Köln und Berlin haben, können Sie nicht nur in NRW, sondern auch in Berlin von den herausragenden Bedingungen profitieren.

Soziales

Sabbatical

Sabbaticals sind möglich und werden jeweils individuell vereinbart.

Urlaubstage

Sie haben Anspruch auf 30 Tage Erholungsurlaub.

Diversity

Diversity als Basis

Es ist uns wichtig, dass jede/r Mitarbeiter/in unabhängig von Alter, Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Religion, Hautfarbe oder sexueller Identität ihre/seine individuellen Fähigkeiten einbringt. Unterschiedliche Sichtweisen helfen uns, unsere Arbeit besser zu erfassen und kritisch zu hinterfragen. Diese Vielfalt macht den Verfassungsschutz zu einer starken Sicherheitsbehörde. Aus diesem Grund unterstützen wir auch das Ausbildungsportal des Bundes www.wir-sind-bund.de.

Die Förderung weiblicher Fach- und Führungskräfte spielt für uns eine große Rolle. Die berufliche Förderung folgt dabei den Grundsätzen des Bundesgleichstellungsgesetzes. Es liegt uns viel daran, dass Frauen auch in Zukunft Interesse daran zeigen, aktiv die Sicherheit Deutschlands mitzugestalten.

Schwerbehinderte Menschen integrieren

Zur Unterstützung unserer schwerbehinderten Mitarbeiter/innen verfügt der Verfassungsschutz über eine Ansprechperson für die Belange schwerbehinderter Menschen als unmittelbare Kontaktstelle in der Verwaltung. Gemeinsam mit der von unseren schwerbehinderten Kolleginnen und Kollegen gewählten Schwerbehindertenvertretung steht sie den Beschäftigten vertraulich mit Rat und Tat zur Seite. Zur Integration von Menschen mit einer Schwerbehinderung haben das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie der Hauptpersonalrat eine „Rahmenvereinbarung zur Integration schwerbehinderter Menschen“ abgeschlossen. Unsere Liegenschaften sind außerdem komplett barrierefrei.

Arbeitszeitmodelle

  • Flexible Arbeitszeiten

Wir möchten Sie unterstützen, indem wir Ihnen größtmögliche Zeitsouveränität durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Aufgabenerledigung sowie Überstundenausgleich durch Freizeit ermöglichen.

  • Teilzeitmodelle

Darüber hinaus bieten wir unterschiedliche Teilzeitmodelle an.

  • Telearbeitsplätze

Auch Telearbeitsplätze  werden (bei Vorliegen interner Möglichkeiten) zur Verfügung gestellt.

  • Eltern-Kind-Büro

Wir stellen Eltern-Kind-Büros in Köln und Berlin zur Verfügung, damit Mitarbeiter/innen mit Familienpflichten Familie und Beruf miteinander vereinbaren können.

Arbeitsklima

  • Teamwork

Sie erwartet eine sinnvolle Tätigkeit und ein Arbeitsumfeld mit vielen engagierten Kolleginnen und Kollegen, in dem Teamwork großgeschrieben wird!

  • Unser Führungsverständnis

Vertrauen ist die Voraussetzung für ein engagiertes, kooperatives Miteinander und Ausdruck einer guten Arbeitskultur. Ein kooperativer Führungsstil, ein respektvolles Miteinander und eine offene Kommunikation als Grundlage der Zusammenarbeit zwischen Führungskraft und Mitarbeiter/in sind für uns selbstverständlich.

  • Gesundheitsmanagement

Wir bieten Ihnen verschiedene Programme (u. a. verschiedene Sportangebote und Vorträge zu Gesundheitsthemen), die einen fordernden Arbeitsalltag sinnvoll ergänzen.