azur100
06.03.2020 | Autor/in: Annette Kamps

Lutz Abel – Top-Arbeitgeber im Immobilien- und Baurecht

Das azur-Urteil

Bemerkung: *****= herausragend; ****= sehr gut; ***= gut; **= empfehlenswert, *= im Marktvergleich normal; ohne Stern = die Kanzlei hat den Marktdurchschnitt nicht erreicht. Das azur-Urteil ist eine Bewertung der azur-Redaktion; wenn ihr nicht ausreichend Informationen vorliegen, entfällt u.U. in bestimmten Kategorien die Bewertung, dies wird dann mit „keine Wertung“ gekennzeichnet.

Neueinstellungen Volljuristen 2020: 12 bis 18

Referendarplätze 2020: 16    Praktikumsplätze 2020: 8

Standorte in Deutschland: Berlin, Hamburg, München und Stuttgart

Internationale Präsenz: Die Kanzlei unterhält ein eigenes Büro in Brüssel und ist Mitglied im weltweiten Netzwerk GGI Geneva Group International.

Anwälte in Deutschland: 13 Vollpartner, 17 Non-Equity-Partner,
33 Associates und 1 of Counsel

Frauenanteil Anwälte: 27,6%

Renommee: Weiter zur aktuellen Online-Ausgabe des JUVE Handbuchs

Wissenschaftliche Mitarbeiter: 13 Euro/h (vor und nach dem 1. Examen), 15 Euro/h (nach dem 2. Examen)

Referendare: 500 Euro/Wochenarbeitstag; max. 1.500 Euro/Monat

Associates
1. Jahr: 75.000 bis 85.000 Euro plus Bonus
2. Jahr: 80.000 bis 90.000 Euro plus Bonus
3. Jahr: keine Angaben

Über den Arbeitgeber

Dynamische Männerriege. Ihrem Münchner Stammhaus längst entwachsen, berät Lutz Abel mittlerweile von vier Standorten aus, als jüngster kam im Januar Berlin hinzu. Dieses Wachstum, das alle Rechtsgebiete betrifft, eröffnet gute Karriereperspektiven. In der azur-Umfrage zeigen sich die Associates nicht nur insgesamt zufrieden, sondern beurteilen auch ihre Partnerchancen überdurchschnittlich gut. Weniger positiv sehen sie jedoch die Karrierechancen abseits der Partnerschaft, denn tatsächlich kennt die Kanzlei neben Rechtsanwalt und Partner keinen alternativen Status. Woran es außerdem hapert, sind weibliche Vorbilder: Nach wie vor setzt sich die Gesellschafterriege von Lutz Abel aus Männern zusammen.

Interne Vernetzung beim Associate Day. Bei der Ausbildung ihrer Associates setzt die Kanzlei auf individuelle Lösungen – und das kommt bei den Associates laut azur-Umfrage gut an. Der berufliche Aufstieg wird gefördert durch die „hervorragende Betreuung durch die Vorgesetzten“ sowie „Vertrauen und Unterstützung“. Daneben heben die Associates die Zusammenarbeit mit der Bucerius Education hervor. Als spürbare Verbesserung führen fast alle Teilnehmer der azur-Umfrage den 2018 eingeführten Associate-Tag, zu dem sich alle Associates in München treffen, an. Dieser dient der fachlichen Fortbildung und der standort- und praxisgruppenübergreifenden Vernetzung. Innerhalb der Praxisgruppen gibt es Termine für den fachlichen Austausch zwischen Associates und Partnern. Nach Meinung einzelner Umfrageteilnehmer könnten diese jedoch regelmäßiger stattfinden.

Mit dem Partner fürs Examen lernen. Praktikanten bietet Lutz Abel einen soliden Einblick in die Arbeit einer mittelständischen Kanzlei. Darüber hinaus können sie an ausgewählten Webinaren und Videokursen von Bucerius Education teilnehmen. Bei der Begleitung ihrer Referendare geht die Kanzlei mittlerweile strukturierter vor – diese übernehmen seit 2018 zwei Associates. In der azur-Umfrage wird insbesondere das „gezielte Mentoring, die Einbindung in laufende Mandate und die mögliche Teilnahme an Fortbildungen” hervorgehoben. Ein weiteres Highlight sind die Prüfungsvorbereitungen für das zweite Staatsexamen durch Kanzleipartner, die selbst als Prüfer tätig sind.

Genug Zeit für Freizeit und Familie. Nahezu einhellig loben Associates in der azur-Umfrage die flexiblen Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten. Sowohl ihre Work-Life-Balance als auch die Vereinbarkeit von Karriere und Familie beurteilen viele Teilnehmer besser als ihre Kollegen in anderen Kanzleien. Teilzeitangebote sowie die vergleichsweise niedrige Wochenarbeitszeit von laut azur-Umfrage gut 49 Stunden stützen diese Einschätzung. Auch das Betriebsklima schätzen die Associates als überdurchschnittlich ein – offenbar eilt Lutz Abel dieser Ruf voraus. So schreiben Associates aus anderen Kanzleien in der Umfrage: „Gutes Betriebsklima, aber schlechtes Gehalt.“ Was ihr Gehalt angeht, sind die Lutz Abel-Associates anderer Meinung und vergeben überdurchschnittliche Noten. Ihr Fixgehalt mag unter dem manch anderer liegen, doch der umsatzabhängige Bonus, den sie bei entsprechender Leistung ab dem zweiten Jahr erreichen können, gleicht das locker wieder aus.

Stand: Druckausgabe von azur100 2020 (Erscheinungstermin: 5. März 2020). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.