azur100
06.03.2020 | Autor/in: Christina Geimer

BLD Bach Langheid Dallmayr – Top-Arbeitgeber im Versicherungsrecht

Das azur-Urteil

Bemerkung: *****= herausragend; ****= sehr gut; ***= gut; **= empfehlenswert, *= im Marktvergleich normal; ohne Stern = die Kanzlei hat den Marktdurchschnitt nicht erreicht. Das azur-Urteil ist eine Bewertung der azur-Redaktion; wenn ihr nicht ausreichend Informationen vorliegen, entfällt u.U. in bestimmten Kategorien die Bewertung, dies wird dann mit „keine Wertung“ gekennzeichnet.

Neueinstellungen Volljuristen 2020: 20 bis 30

Referendarplätze 2020: 25 bis 30      Praktikumsplätze 2020: 15 bis 20

Standorte in Deutschland: Berlin, Frankfurt, Karlsruhe, Köln und München

Internationale Präsenz: BLD hat international keine eigenen Standorte. Über die weltweite Vereinigung Legalign Global™ arbeitet sie mit Versicherungs- und Haftungsrechtskanzleien zusammen, etwa mit DAC Beachcroft mit Standorten im Vereinigten Königreich, Irland und Spanien sowie einigen Ländern in Lateinamerika und Südostasien.

Anwälte in Deutschland: 43 Partner, 16 Counsel, 118 Associates und 1 of Counsel

Frauenanteil Anwälte: 36%

Renommee: Weiter zur aktuellen Online-Ausgabe des JUVE Handbuchs

Wissenschaftliche Mitarbeiter: keine Angaben

Referendare: in der Anwaltsstation max. 1.200 Euro/Monat, in der Wahlstation max. 1.400 Euro/Monat

Associates
1. bis 3. Jahr: keine Angaben

Über den Arbeitgeber

Sofort vor Gericht. BLD Bach Langheid Dallmayr ist eine echte Größe im Versicherungsrecht. Diese Spezialisierung bringt naturgemäß zahlreiche Gerichtsverhandlungen mit sich – und für Praktikanten und Referendare die Chance, das Auftreten vor Gericht aus anwaltlicher Perspektive kennenzulernen. So werden bereits Referendare bei BLD nicht nur in die Mandatsarbeit einbezogen, sondern übernehmen auch Terminvertretungen vor Gericht. Darüber hinaus steht Referendaren ein Mentor und ein jüngerer Anwalt als Tutor zur Seite. Zur Examensvorbereitung können Referendare die Bibliothek und Datenbanken von BLD nutzen. In internen Tutorien bespricht ein erfahrener Anwalt examensrelevante Fälle. Zudem finanziert BLD Kaiser-Klausurenkurse. Ein neues Highlight des Referendariats ist die Möglichkeit, über das Netzwerk von BLD eine Station im Ausland, beispielsweise in den USA oder Australien, zu absolvieren. Diese Stage war bisher länger erfahrenen Anwälten vorbehalten. Auf Praktikanten wartet bei BLD neben einem Mentor ein eigenes, vier- bis sechswöchiges Programm. BLD will den angehenden Juristen über Einbindung in die Mandatsarbeit inklusive Besuch von Gerichtsverhandlungen einen authentischen Einblick in die Arbeit vermitteln.

Ab zum Mandanten. Wer als fertiger Anwalt Teil des BLD-Teams werden möchte, sollte Prädikatsexamen, gute zivilrechtliche Stations- und AG-Zeugnisse sowie Englischkenntnisse mitbringen. Berufsanfänger steigen dann direkt in das Tagesgeschäft ein und haben früh Mandantenkontakt. Ein Mentor begleitet die Associates und unterstützt sie bereits im zweiten Jahr beim Aufbau eines eigenen Dezernates. Läuft das gut, können Anwälte bereits ab dem dritten Berufsjahr am Partnerprogramm teilnehmen. Eine Aufnahme in die Partnerschaft ist demnach bereits ab dem vierten Jahr möglich – und damit bedeutend früher als in internationalen Großkanzleien.

Kanzleieigene Akademie. Für die spezialisierte Kanzlei sind Fachanwaltslehrgänge ein zentraler Bestandteil der Weiterbildung. Darüber hinaus schult BLD ihre Associates in einer eigenen Akademie im Versicherungsrecht und zu Soft Skills. Externe Fortbildungsveranstaltungen runden das umfangreiche Angebot ab. Eine Besonderheit, mit der sich BLD von Wettbewerbern abhebt, ist ein duales Ausbildungsprogramm zum Versicherungsjuristen: Nach eineinhalb Jahren können die Teilnehmer dabei einen LL.M.-Abschluss sowie den Titel Fachanwalt für Versicherungsrecht erwerben. Mit der Ausbildung zeigen sich die BLD-Associates, die nur vereinzelt an der azur-Umfrage teilnahmen, sehr zufrieden.

Teilzeitpartnerschaft. BLD bemüht sich, individuelle Berufswege und Arbeitszeiten auf allen Ebenen zu ermöglichen, dazu gehört auch die Partnerschaft in Teilzeit. Allerdings ist derzeit nur eine Partnerin in Teilzeit tätig. Auch der Frauenanteil ist noch ausbaufähig, vor allem auf Partnerebene: Von den 43 Partnern sind nur vier weiblich. Immerhin ermöglicht die Kanzlei zur besseren Vereinbarkeit von Karriere und Familie an bis zu drei festen Tagen wöchentlich Homeoffice. Und schon seit drei Jahren gibt es bei BLD Gesundheits- und Sport-Workshops.

Stand: Druckausgabe von azur100 2020 (Erscheinungstermin: 5. März 2020). Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.