azur100
13.03.2019 | Autor/in: azur Redaktion

Clyde & Co – azur100 Top-Arbeitgeber 2019 – Versicherungsrecht

Das sagt die azur-Redaktion

Versiert in Versicherungen. Bei Clyde & Co dreht sich alles um die Versicherungsbranche, von produkt- und unternehmensbezogener Beratung bis zu Prozessen. Aufgrund dieser klaren Spezialisierung legt die in Deutschland erst vor wenigen Jahren gestartete Einheit großen Wert auf die fachliche Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte. Associates heben in der azur-Umfrage unter anderem positiv hervor, dass die Kanzlei in den vergangenen Monaten ihre Kurse zu Verhandlungsstrategien und zum persönlichen Außenauftritt weiterentwickelte.

London mal drei. Auf fachlicher Ebene nutzen die deutschen Standorte unter anderem die weltweiten Fortbildungsangebote der Kanzlei. Ein zentrales Element sind Onlinekurse, die bereits Praktikanten offenstehen, sich aber ebenso an Referendare und Associates richten. Zu diesen Seminaren gesellen sich die intensive Arbeit an konkreten Fällen sowie die Gespräche mit den zuständigen Mentoren und fachlichen Betreuern. In London richtet die Kanzlei zudem Fortbildungen aus, von denen die Associates jährlich drei besuchen. Zusammen mit den Seminaren vor Ort sehen sich die Associates laut azur-Umfrage damit gut gefördert; allerdings haben sie sich auch nur vereinzelt zu Wort gemeldet. Auch auf weitere Karriereschritte bereitet die Kanzlei ihre Nachwuchsjuristen über einen Mix aus internationalen Kursen und regelmäßigen Gesprächen vor. Dabei geht es vor allem darum, wie sich das eigene Geschäft in der Versicherungsbranche gemeinsam ausbauen lässt.

Gemeinsam wachsen. Auf gute Zusammenarbeit innerhalb des Teams legt Clyde großen Wert, denn in einer noch recht kleinen Mannschaft kommt es auf jeden Einzelnen an. Deshalb versuchen die Anwälte, die Arbeitslast angemessen zu verteilen und flexible Arbeitszeiten sowie Homeoffice und Teilzeit zu ermöglichen. Associates loben das konkret: „Die Vereinbarkeit von Karriere und Familie steht nicht nur auf dem ­Papier, sondern wird von den Partnern vorgelebt.“ Das gelte für die gesamte Kanzlei. So ist eine Düsseldorfer Partnerin derzeit in Teilzeit tätig, auch einige Associates arbeiten mit verringerten Wochenstunden. Den Zusammenhalt des Teams fördert die Kanzlei auch mit gemeinsamen ­Aktivitäten, etwa ­Theaterbesuchen oder einer Laufgruppe.

In Hamburg angedockt. Einen großen Schritt machte die Kanzlei Anfang 2019 mit der Eröffnung eines Hamburger Büros. Den Kern des Teams ­bilden vier Partner, die von der Wettbewerberkanzlei Ince & Co. kommen. Damit hat sich die Zahl der Juristen in Deutschland annähernd verdoppelt. Unabhängig davon sucht aber auch das Düsseldorfer Büro mehr Associates, Referendare und Praktikanten als im Vorjahr. Clyde gehört inzwischen zu den personalstärksten Spezialkanzleien für Versicherungsrecht.

Standorte in Deutschland: Düsseldorf und Hamburg

Internationale Präsenz: Die ursprünglich britische Kanzlei unterhält derzeit 50 Büros weltweit, darunter in Chongqing, Perth und Chicago. In Europa zählt sie außerhalb Deutschlands zwölf Standorte in Großbritannien, Frankreich und Spanien.

Anwälte in Deutschland: 2 Vollpartner, 1 Counsel und 8 Associates

Frauenanteil Anwälte: 54,5%

Weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.) in Deutschland: 1

Neueinstellungen Volljuristen 2019: 2 bis 4

Neueinstellungen weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.) 2019: keine

Referendarplätze 2019: 3 bis 5 

Praktikumsplätze 2019: 2 bis 4

*nur Standort Düsseldorf

Wissenschaftliche Mitarbeiter: 700 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 1. Examen), 1.000 Euro/Wochenarbeitstag (nach dem 2. Examen)

Referendare: 700 Euro/Wochenarbeitstag monatlich

Associates

  1. Jahr: 90.000 Euro plus Bonus
  2. Jahr: 96.000 Euro plus Bonus
  3. Jahr: 102.000 Euro plus Bonus

Weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.), 1. Jahr: 40.000 bis 48.000 Euro

*nur Standort Düsseldorf

Die redaktionellen Arbeitgeberbewertungen geben den Stand der Druckausgabe von azur100 2019 wieder (Erscheinungstermin: 14. März 2019) und werden nicht laufend aktualisiert.
Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.