azur100
13.03.2019 | Autor/in: azur Redaktion

Arnecke Sibeth Dabelstein – azur100 Top-Arbeitgeber 2019 – Immobilien- und Baurecht

Das sagt die azur-Redaktion

Summer School für Praktikanten. Die im Frühjahr 2018 fusionierten Kanzleien Arnecke Sibeth und Dabelstein & Passehl haben nicht nur ihr Geschäft zusammengelegt, auch ihre Pläne zur Aus- und Weiterbildung ihrer Anwälte haben sie gemeinsam neu konzipiert. Dazu gehört die kanzleieigene Summer School, die 2018 erstmalig in Frankfurt stattfand: Vier Wochen lang können Praktikanten verschiedene fachliche Workshops besuchen, die Mandatsarbeit kennenlernen und Vorträge zu examensrelevantem Wissen hören. 2019 will die Kanzlei die Summer School auch in Berlin, Hamburg und München anbieten. Referendare lernen verschiedene Fachbereiche kennen. Mit einem erfahrenen Associate stimmen sie die Ausbildungsinhalte je nach Interessenschwerpunkt ab. Associates loben in der azur-Umfrage die „Verbesserung des Referendarprogramms durch gemeinsame Veranstaltungen“.

Individueller Zuschnitt der Ausbildung. Auch bei den Associates, denen ein Partner als Mentor zur Seite steht, liegt der Fokus auf der individuellen Karriereförderung. Um den fachlichen Austausch zu fördern, finden regelmäßig Treffen statt, bei denen Anwälte oder externe Gäste Vorträge zu Fachthemen halten. Außerdem unterstützt die Kanzlei ihre Associates beim Erwerb eines berufsbegleitenden LL.M-Abschlusses, ihrer Promotion oder bei Fachanwaltslehrgängen.

Eigenständiges Arbeiten. Mit diesem Weiterbildungspaket sind die ­Associates nicht übermäßig zufrieden. Sie wünschen sich vor allem mehr Angebote zu Themen wie Akquise oder Verhandlungsführung. Viel besser ist die Stimmung, wenn es um die Karriereplanung geht. In der azur-Associate-Umfrage loben sie die „frühe Übertragung von Verantwortung“ und das „eigenständige Arbeiten“. Ab dem siebten Berufsjahr können Anwälte zum Counsel aufsteigen. Die Position kann dauerhaft, aber auch eine Übergangsstufe zur Partnerschaft sein.

Viel Life, weniger Work. In vielen Punkten sind die Associates laut azur-Umfrage zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das gilt insbesondere für Betriebsklima, Gleichbehandlung und das Niveau ihrer Arbeit. „Moderate und flexible Arbeitszeiten” sowie die „Option im Homeoffice und Teilzeit zu arbeiten“, ermöglichen laut Associates nicht nur eine ausgewogene Work-Life-Balance, die Angebote erleichtern ihnen auch die Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Laut azur-Umfrage arbeiten die Anwälte rund 49 Wochenstunden – das sind etwa fünf Stunden weniger als der Marktdurchschnitt. Besonders viel Geld gibt es für die Arbeit nicht, und so ist das Gehalt auch einer der wenigen Punkte, die die Associates in der azur-Umfrage unterdurchschnittlich bewerten. Mit ihrem Einstiegsgehalt befindet sich die Kanzlei allerdings, was andere Mittelstandsgesellschaften angeht, in guter Gesellschaft.

Standorte in Deutschland: Frankfurt, Hamburg, München, Berlin, Dresden und Leer

Internationale Präsenz: Die Kanzlei hat keine Büros im Ausland, ist aber Mitglied in den internationalen Netzwerken Meritas und Interlaw.

Anwälte in Deutschland: 46 Vollpartner, 23 Non-Equity-Partner, 8 Counsel, 69 Associates und 9 of Counsel

Frauenanteil Anwälte: 40,0%

Weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.) in Deutschland: 1

Neueinstellungen Volljuristen 2019: 10 bis 15

Neueinstellungen weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.) 2019: ca. 1

Referendarplätze 2019: 30          Praktikumsplätze 2019: 15

Wissenschaftliche Mitarbeiter: 500 bis 600 Euro pro Wochen­arbeits­tag (nach dem 1. und 2. Examen)

Referendare: 500 bis 600 Euro pro Wochenarbeitstag; max. 3.000 Euro/Monat

Associates

  1. Jahr: 65.000 bis 85.000 Euro plus Bonus bis 6.000 Euro
  2. Jahr: 70.000 bis 90.000 Euro plus Bonus bis 12.000 Euro
  3. Jahr: 80.000 bis 95.000 Euro plus Bonus bis 23.000 Euro

Weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.), 1. Jahr: 45.000 bis 55.000 Euro

Die redaktionellen Arbeitgeberbewertungen geben den Stand der Druckausgabe von azur100 2019 wieder (Erscheinungstermin: 14. März 2019) und werden nicht laufend aktualisiert.
Wie kommen die Analysen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.