azur100
12.03.2019 | Autor/in: azur Redaktion

AC Tischendorf – azur100 Top-Arbeitgeber 2019 – Frankfurt und Hessen

Familiäre Atmosphäre. Nur in wenigen anderen Kanzleien fühlen sich die Anwälte so wohl wie bei AC Tischendorf. Wie schon seit Jahren, schneidet ACT auch in der aktuellen azur-Associate-Umfrage wieder hervorragend ab, sei es beim Betriebsklima, bei der Gleichbehandlung oder bei der internen Kommunikation. Zum Wohlfühlklima trägt bei, dass die Associates schnell selbst mit anpacken können. In der azur-Umfrage lobt ein Associate den „Mandantenkontakt ab dem ersten Tag“ und ein anderer die „Möglichkeit, in einem angenehmen Umfeld auf Großkanzleiniveau zu arbeiten“.

Übernahme erwünscht. Praktikanten, die ACT nur nach Bedarf vereinzelt aufnimmt, dürfen etwa Anwälte zu anfallenden Gerichtsterminen begleiten. Sie sollen überdies ein umfassendes Bild vom Kanzleialltag bekommen. Noch stärker kümmert sich ACT um Referendare. Sie arbeiten an Mandaten mit und können Kurse, etwa zur Gesprächsführung und Kommunikation mit Mandanten, belegen. In der azur-Bewerberumfrage loben ehemalige ACT-Referendare „das selbstständige Arbeiten“, die „sehr gute Ausbildung“ und die „engagierte Betreuung“. Die Chancen, später zum Team von ACT zu gehören, sind hoch: Unter den ACT-Asso­ci­ates sind besonders viele ehemalige Referendare.

Gefördert und gefordert. Zwei Prädikatsexamina sind für ACT zwar wünschenswert, aber nicht zentral. Stärker kommt es bei Bewerbungen auf weiche Faktoren wie Persönlichkeit, Leistungsbereitschaft und betriebswirtschaftliches Verständnis an. Neue Associates bekommen einen Mentor an die Seite und können sich für ihre Dissertation bis zu sechs Monate freistellen lassen. Im Tagesgeschäft fordert ACT die Anwälte allerdings auch und legt viel Wert auf unternehmerische Kompetenzen. Ein ACT-Associate schreibt in der azur-Umfrage von „Herausforderungen, an denen man vor allem als junger Anwalt sehr schnell wachsen kann“. Ein anderer Associate lobt die „spannenden Mandate auf internationalem Niveau“. Letzteres mag bei einer deutschen Kanzlei überrraschen, doch ACT ist inzwischen Teil eines grenzüberschreitenden Kanzleiverbundes und ermöglicht Associates die zeitweise Tätigkeit in ausländischen Partnerkanzleien. Zusätzlich können die Anwälte mithilfe eines Englischtrainers ihre Sprachkenntnisse vertiefen, je nach Wunsch per Einzel- oder Gruppenunterricht.

Jeder nach seiner Façon. Weil ein konsequentes Up-or-out-Prinzip der freundschaftlich geprägten Kanzleikultur widersprechen würde, gibt es bei ACT den Non-Equity-Partner nicht nur als Vorstufe zur Partnerschaft, sondern auch als permanente Position. Generell schätzen die Associates in der azur-Umfrage ihre Chancen auf die Vollpartnerschaft als hoch ein und heben den „kurzen Partnertrack“ und die „flachen Hierarchien“ hervor. Auch sonst stellt die Kanzlei individuellen Karriereplänen wenige Hindernisse in den Weg . Mehrere Associates erwähnen in der azur-Umfrage „gelebte Teilzeitmodelle“ positiv , ebenso wie „flexible Arbeitszeiten“ und die „Möglichkeit zum Homeoffice“. Und: ACT hat eine eigene Kita – das bietet kaum eine andere Kanzlei dieser Größenordnung, weder in Frankfurt noch im gesamten deutschen Markt.

Standort in Deutschland: Frankfurt

Internationale Präsenz: AC Tischendorf hat 2017 eine Allianz gegründet, zu der mittlerweile Kanzleien aus Amsterdam, Bratislava, Brüssel, Budapest, Madrid, Paris, Prag, Wien und Warschau gehören.

Anwälte in Deutschland: 12 Vollpartner, 6 Non-Equity-Partner, 5 Associates und 2 of Counsel

Frauenanteil Anwälte: 44,0%

Weitere Juristen (z.B. Dipl.-Jur., LL.B.) in Deutschland: keine

Neueinstellungen Volljuristen 2019: 1 bis 3

Referendarplätze 2019: 3 bis 5 

Praktikumsplätze 2019: nach Bedarf

Wissenschaftliche Mitarbeiter: keine Angaben

Referendare: max. 1.200 Euro/Monat (2 bis 3 Wochenarbeitstage)

Associates

  1. Jahr: 80.000 bis 90.000 Euro plus Bonus bis 20.000 Euro
  2. Jahr: 80.000 bis 100.000 Euro plus Bonus bis 30.000 Euro
  3. Jahr: 80.000 bis 120.000 Euro plus Bonus bis 50.000 Euro

Die Arbeitgeberporträts geben den Stand der Druckausgabe von azur100 2019 wieder (Erscheinungstermin: 14. März 2019) und werden nicht laufend aktualisiert.
Wie kommen die Bewertungen in azur100 zustande? Lest hier die ausführliche Methodik.