News
08.12.2016 | Autor/in: Norbert Parzinger

azur Awards 2017: Die Nominierten

Die Nominierten für die azur Awards 2017 stehen fest. Die azur-Redaktion des JUVE Verlags zeichnet damit Arbeitgeber für ihr besonderes Engagement in der Förderung des juristischen Nachwuchses aus. Die Sieger werden am 16. Februar 2017 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Köln bekanntgegeben.

azurAwards2017

Die Auszeichnungen sind unterteilt in die Kategorien ‚Referendariat und Praktikum‘, ‚Aus- und Fortbildung‘ sowie ‚Diversity‘. Dort nominiert die azur-Redaktion auf Basis ihrer umfassenden Recherche je fünf Arbeitgeber, Kanzleien oder Unternehmen, die als besonders dynamisch und engagiert aufgefallen sind.

Die Nominierten der azur Awards 2017 finden Sie hier.

Bei der Preisverleihung wird zudem der Arbeitgeber mit einer Trophäe gewürdigt, der auf Platz 1 der azur-Liste 2017 steht. In dieser Rangliste, die am selben Tag in der Publikation azur100 veröffentlicht wird, spiegeln sich Bewertungen aus den azur-Umfragen bei Bewerbern und Associates wider sowie harte Fakten zu Neueinstellungen und Gehältern.

Die Redaktion stützt sich bei ihrer Auswahl der Nominierten auf eine umfangreiche Recherchegrundlage aus Umfragen unter Bewerbern und Associates, ausführlichen Arbeitgeberbefragungen und Gesprächen mit Personalverantwortlichen. Diese Informationen, Daten und Fakten fließen auch in die Ausgabe 2017 von azur100 ein. Darin sind die Top-50-Arbeitgeber der azur-Liste detailliert beschrieben. Außerdem stellt die Redaktion 30 Kanzleien in Regionen und 20 spezialisierte Arbeitgeber vor, die wegen ihrer Tätigkeit in einem bestimmten Rechtsgebiet oder einer Branche für Bewerber besonders attraktiv sind.

Die Preisverleihung am 16. Februar 2017 erfolgt abends im Anschluss an die JUVE-Tagung ‚Signale – Talente managen und entwickeln‘. Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Signale-Tagung 2017 ist die Verknüpfung von Kanzleistrategie und Personalfragen vor dem Hintergrund von Vergütungsdiskussionen und zunehmender Digitalisierung. (Markus Lembeck)

Hier geht es zum Programm und Anmeldeformular der ‚Signale‘-Tagung.