News
25.08.2015 | Autor/in: Markus Lembeck

Auswärtiges Amt: Rechtsabteilung unter neuer Leitung

Michael Koch steht seit Juli an der Spitze der Rechtsabteilung des Auswärtigen Amtes. Zugleich ist der 59-Jährige Völkerrechtsberater der Bundesregierung. Koch folgt auf Dr. Martin Ney, der als Botschafter nach Indien gewechselt ist und dort Michael Steiner ablöst, der in Pension geht.

Koch war seit 2012 Sonderbeauftragter der Bundesregierung für Afghanistan und Pakistan und zuvor vier Jahre lang in der Botschaft in Islamabad tätig. Der Jurist arbeitet seit 1986 für das Auswärtige Amt. Seine Nachfolge in der Position des Sonderbeauftragten hat die Botschafterin Sabine Sparwasser angetreten, die zugleich als politische Direktorin eine der beiden politischen Abteilungen des Auswärtigen Amts leitet.

Die Rechtsabteilung des Auswärtigen Amtes besteht aus elf Referaten mit rund 180 Mitarbeitern. Zu den Aufgabenbereichen gehören zwei Schwerpunkte: das Völkerrecht sowie das Verwaltungs- und Konsularrecht.

Unter jungen Juristen gilt das Auswärtige Amt unverändert als sehr beliebter Arbeitgeber. In der azur-Bewerberumfrage besetzt das Amt den ersten Platz – mit deutlichem Abstand, wie schon im Vorjahr. Damit ist allerdings nicht die Rechtsabteilung im engeren Sinne gemeint, sondern die Attaché-Laufbahn, die idealerweise mit der Leitung einer Botschaft oder eines Konsulats abschließt.

Berufserfahrene Juristen urteilen differenzierter als die Bewerber. Zwar ist das Amt auch für etliche Associates ein Traumarbeitgeber – nicht von ungefähr sind alljährlich auch mehrere Anwälte mit Wirtschaftskanzleierfahrung unter den rund 40 Attaché-Anwärtern –, andere Associates schätzen die Arbeit im Auswärtigen Dienst dagegen als „einseitig und oft eher anspruchslos“ ein und bemängeln „starre Hierarchien“. Ein Teilnehmer der azur-Associateumfrage urteilt knapp: „wie eine Kommunalverwaltung, nur im Ausland“. Mit Platz 46 schaffte es das Auswärtige Amt 2015 nur knapp auf die azur-Liste der 50 Top-Arbeitgeber in azur100. (Eva Lienemann/Markus Lembeck)

VERWANDTE BEITRÄGE

azur100 2015 – Platz 46: Auswärtiges Amt
22.05.2014 Viel Politik, wenig Jura: Juristen in internationalen Organisationen