News
26.05.2015 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Guter Lehrer: Ars-Legendi-Preis für Öffentlichrechtler aus Kehl

Professor Dr. Michael Frey von der Hochschule für Öffentliche Verwaltung in Kehl wurde mit dem Ars-Legendi-Fakultätenpreis Rechtswissenschaften ausgezeichnet. Mit diesem Preis werden „herausragende und beispielhafte“ Konzepte zur Lehre im Bereich der Rechtswissenschaften gewürdigt. Er ist mit 15.000 Euro dotiert.

In diesem Jahr wird der Ars-Legendi-Preis für die Anwendung und Förderung des forschenden Lernens verliehen. Die Jury beschreibt Preisträger Frey als „engagiert und erfolgreich“. Mit seiner Einführung der Grundsätze forschenden Lernens in einem frühen Stadium des Grundstudiums motiviere er die Studierenden zur Anwendungsforschung. Seine Lehre orientiere sich an modernen didaktischen Erkenntnissen. Frey forscht und publiziert zu Fragen der juristischen Fachdidaktik.

Der Preis wurde zum dritten Mal verliehen. Das Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren der Universität Köln kooperiert dabei mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Deutschen Juristen-Fakultätentag. Im vergangenen Jahr gab es zwei Preisträger: Der Passauer Öffentlichrechtler Urs Kramer und der Heidelberger Zivilrechtler Thomas Lobinger wurden vor allem für ihr Engagement in der Prüfungsvorbereitung gewürdigt. (Markus Lembeck)

VERWANDTE NACHRICHTEN

Examen ohne Repetitor: Ars Legendi-Preis für engagierte Professoren