News
26.05.2015 | Autor/in: Markus Lembeck

BestJuraSaar: Studienförderung mit Mentoren

Die Universität des Saarlandes hat ein Förderprogramm für talentierte Jurastudierende ins Leben gerufen. Mit dem Stipendienfonds ‚BestJuraSaar‘ fördert sie jährlich vier Studentinnen und Studenten. Die finanzielle Unterstützung soll die Konzentration auf das Studium erleichtern, steht aber nicht im Vordergrund. Vor allen Dingen stehen Mentoren aus der Praxis mit Rat und Tat zur Seite.

„Wir wollen ein enges Netzwerk von Studenten und Praktikern knüpfen. Ziel ist es, das Saarbrücker Jura-Modell mit seinem verstärkten Praxisbezug um eine neue, persönliche Note zu erweitern“, erklärt Initiator Professor Stephan Weth vom Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Saar-Uni. Das Institut für Arbeits- und Sozialrecht arbeitet für das Förderprogramm mit der StudienStiftungSaar zusammen.

Richter, Anwälte und Juristen aus anderen Berufszweigen stehen den Stipendiaten bis zum Berufseinstieg als Paten zur Verfügung. Außerdem nehmen die Stipendiaten an Workshops und Seminaren der StudienStiftungSaar teil. Bewerben können sich ausschließlich Jura-Studierende der Saar-Universität.

Unterstützung kommt auch vom Institut für Anwaltsrecht, dem Sparkassenverband Saar, der SaarLB sowie der Universitätsgesellschaft des Saarlandes. Weitere Förderer zum Beispiel aus Unternehmen oder Kanzleien sind willkommen, heißt es an der Hochschule: „Jeder Euro, der für dieses Projekt zur Verfügung gestellt wird, kann von der StudienStiftungSaar verdoppelt werden.“

Die Juristenausbildung im Saarland steht seit einigen Jahren unter Druck. Es gab mehrere Anläufe, das Jurastudium an der Saar abzuschaffen. Zuletzt hatte der Wissenschaftsrat Anfang 2014 eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. Doch im Hochschulplan 2014 hatte die Landesregierung anders entschieden. Das Stipendienprogramm, aber auch eine beschlossene Ausweitung der Aktivitäten des Instituts für Rechtsinformatik gehören in den Kontext verstärkter Anstrengungen, das Saarland als Standort für Rechtswissenschaft attraktiv zu erhalten. (Markus Lembeck)

VERWANDTE NACHRICHTEN
Saarland: Jurastudium bleibt erhalten
Saarland: Juristen wollen Aus für das Jurastudium verhindern