News
03.03.2015 | Autor/in: JUVE Student
Themen in dieser Nachricht:

Open Data und Grundgesetz: Preis für Passauer Dissertation

Die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) hat ihren Wissenschaftspreis 2014 an Dr. Beatrice Lederer verliehen. Sie analysiert in ihrer Arbeit die Veränderung der Öffentlichkeit in der heute bestehenden Informationsgesellschaft.

Preisträgerin aus Passau: Beatrice Lederer.

Preisträgerin aus Passau: Beatrice Lederer.

Mit dem Titel „Open Data – Informationsöffentlichkeit unter dem Grundgesetz“ überzeugte Lederer die Gutachter des DSRI. Ihre Betreuer Professor Dr. Dirk Heckmann und Professor Dr. Peter Bräutigam bewerteten ihre Dissertation mit Bestnote. Lederer erhielt für diese Arbeit bereits den Dissertationspreis der Sparkasse Passau.

Im Rahmen ihrer Forschungsarbeit untersucht sie Open Data und Open Government Systeme. Dabei geht es im Wesentlichen um mehr Transparenz der Verwaltungsdaten des Staates mittels Internet. Lederer gelinge es erstmals, die verfassungsrechtliche Pflicht zur Informationsöffentlichkeit bedingt durch die Digitalisierung dogmatisch herzuleiten – ein nützlicher Beitrag zu aktuellen Debatten um Open Data, so die Gutachter des DSRI.

Der Vorsitzende des Stiftungsrates Professor Dr. Alfred Büllesbach betonte bei der Preisverleihung, dass die Gewinnerin ein wissenschaftliches Grundlagenthema mit relevanten juristischen Themen und eigenen, innovativen Ideen verbunden habe und somit die Fortentwicklung des Verfassungsrechts hervorragend analysiere.

Die 2004 gegründete Deutsche Stiftung für Recht und Informatik fördert die universitäre und berufliche Ausbildung von Juristen und Informatikern. Jährlich verleiht sie einen Wissenschaftspreis für herausragende Dissertationen oder Habilitationsschriften auf dem Gebiet des Informationsrechts und der Rechtsinformatik. Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert.

Im Jahr 2010 erhielt Dr. Jan Dirk Roggenkamp zum Thema Web 2.0 den DSRI-Wissenschaftspreis. Auch er wurde von Professor Heckmann an der Universität Passau bei seiner Dissertation betreut. (Anika Verfürth)