News
30.09.2014 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Singapur: Juristen-Schwemme verändert den Arbeitsmarkt

Das Jurastudium ist für viele Schulabgänger in Singapur verlockend. Der Anstieg der Studierendenzahlen im Inland, die Eröffnung einer dritten Law School und die Rückkehr von Absolventen ausländischer Universitäten werden deshalb den juristischen Arbeitsmarkt unter Druck setzen.

Dies prophezeite der Justizminister K. Shanmugam in einer Rede vor Universitätsvertretern. Bislang gibt es in Singapur zwei Hochschulen mit eigenen Law Schools: die Singapore Management University (SMU) und die National University of Singapore. Letztere bietet auch ein internationales LL.M.-Programm mit verschiedenen fachlichen Schwerpunkten an (mehr …). Als dritte Universität bekommt die private SIM University eine Law School.

Die Dimensionen sind mit Flächenstaaten nicht vergleichbar: Die neue Jurafakultät soll nur rund 75 Studierende pro Jahr aufnehmen. Die beiden existierenden Law Schools bringen jährlich knapp 400 Absolventen hervor. Doch vor allem die Absolventen, die aktuell in Großbritannien oder Australien Jura studieren, werden die Bewerberzahlen für Trainee-Positionen in die Höhe treiben. Einen starken Zuwachs könne Singapur kaum verkraften, sagt der Justizminister. In der Vergangenheit konnten die einheimischen Kanzleien für 90 Prozent der Interessenten eine Trainee-Stelle bereitstellen. 2014 gibt es nur für 75 Prozent der Bewerber einen Platz.

In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der Anwälte in Singapur von 3.565 auf 4.432 gestiegen. Bis 2016 könnten weitere 1.500 Berufsträger hinzukommen. Auch für auswärtige Kanzleien ist Singapur als Standort immer interessanter geworden. Das Wachstum bei graduierten Juristen wird nach Ansicht von Marktbeobachtern zu einer Stagnation der Einstiegsgehälter führen. Diese liegen zurzeit bei monatlich 5.800 bis 7.000 Singapur-Dollar (3.600 bis 4.300 Euro) in großen Sozietäten und 3.500 bis 4.000 Singapur-Dollar (2.200 bis 2.500 Euro) in anderen Kanzleien. (Markus Lembeck)

Alles über Ausbildungsmöglichkeiten, Tätigkeitsfelder und Karrierechancen im deutsch-asiatischen Rechtsmarkt lesen Sie in der Ausgabe 2/2013 von azur-Karrieremagazin. Die Online-Ausgabe finden Sie hier.