News
20.03.2014 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Sommer-Lehrgang: Uni Regensburg bietet Einführung in angloamerikanisches Recht an

Die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg bietet in der Zeit vom 14. bis 25. Juli 2014 eine Summer School zur Einführung in das angloamerikanische Recht an.

Die Summer School findet seit 2010 statt und soll einen Einblick in das Rechtssystem des angloamerikanischen Raums geben. Die Teilnahme ist nicht an ein LL.M.-Programm geknüpft. Der zweiwöchige Kurs kann daher auch eine Vorbereitung für Juristen sein, die bereits im englischsprachigen Raum arbeiten oder dies in Zukunft tun wollen.

Die Summer School gibt eine Einführung in das Zivil-, Verfassungs- und Strafrecht in Großbritannien und den USA. Die Vorträge an den Vormittagen werden von Professoren der Universitäten Oxford und Edinburgh geleitet. An den Nachmittagen finden ‚case studies‘ statt. Diese Fallstudien behandeln Fälle aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum im Vergleich und werden von Professoren der Juristischen Fakultät Regensburg und Gastdozenten geleitet, unter ihnen der Organisator Prof. Dr. Wolfgang Servatius. Die maximale Kursgröße beträgt 40 Teilnehmer.

Die Kurse werden in Englisch gehalten. Die Teilnahmegebühr steht noch nicht fest, in den vergangenen Jahren betrug sie jedoch 500 Euro. Am Ende der Veranstaltung stellt die Universität Regensburg eine Teilnahmebestätigung aus. (Ariane Ulbricht)

Details zur Regensburger Summer School