azur100
21.02.2014 | Autor/in: Norbert Parzinger

azur Awards 2014: Die Gewinner

Die azur Redaktion des JUVE Verlags hat Arbeitgeber für ihr besonderes Engagement bei der Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Den ersten Platz auf der azur100-Liste der Top-Arbeitgeber erklomm CMS Hasche Sigle. Daneben wurden noch in drei Kategorien weitere Gewinner gekürt.

In der Kategorie Referendariat und Praktikum gewann Noerr. Siegerin des azur Awards für Aus- und Fortbildung ist die Arbeitsrechtsboutique Kliemt & Vollstädt. In der Kategorie Diversity setzte sich mit der Deutschen Bahn ein Unternehmen durch.

CMS wurde mit dem azur Award Platz 1 azur100 gewürdigt. In der Rangliste spiegeln sich die Ergebnisse aus der azur Bewerber- und Associateumfrage sowie harte Fakten zu Neueinstellungen und Gehältern wider. Die Kanzlei eroberte den ersten Platz nach einem Jahr Pause zurück und steht 2014 sogar mit großem Vorsprung vor Platz 2 und 3 an der Spitze. Vor allem bei Bewerbern punktete CMS zuletzt: Besonders viele angehende Juristen wählten sie zur Wunscharbeitgeberin. Auch die eigenen Associates zeigten sich mit CMS in der azur-Umfrage zufrieden.

azurAwards2014Noerr überzeugte die Jury mit maßgeschneiderten Angeboten für Referendare und Praktikanten: Die erst vor zwei Jahren eingeführte Sommerakademie kommt beim Nachwuchs hervorragend an. Jurastudenten durchlaufen dort ein kompaktes, strukturiertes Programm und lernen die Kanzlei in drei Wochen intensiv kennen.

Die Siegerin der Kategorie Aus- und Fortbildung, Kliemt & Vollstädt, überzeugte die azur Redaktion mit ihrer durchdachten und umfassenden Fortbildungsakademie: Die Module des neuen Ausbildungsprogramms sind auf die Bedürfnisse der Junganwälte abgestimmt und enthalten auch starke internationale Komponenten.

Der azur Award Diversity ging wie bereits in den Vorjahren an ein Unternehmen: In der Rechtsabteilung der Deutschen Bahn wird Teilzeitarbeit selbstverständlich gelebt. Syndikusanwälte in Teilzeit können sich sogar Führungspostionen teilen. In puncto Frauenanteil ist die Rechtsabteilung im Markt ohnehin ein Vorbild. Im letzten Jahr veranstaltete die Bahn zudem erstmals einen Diversity-Tag, wodurch sie auch Aspekte wie Migrationshintergrund, sexuelle Orientierung oder heterogene Teams gezielt auf die Agenda hob.

Bereits zum fünften Mal zeichnete die azur Redaktion Arbeitgeber aus, die ihr bei der umfassenden Recherche als besonders dynamisch und engagiert auffallen. Entscheidend ist die Dynamik, die ein Arbeitgeber bei der Verbesserung seiner Angebote an den Tag legt. azur würdigt sowohl die Weiterentwicklung bestehender Programme als auch neue, innovative Maßnahmen. Es zählt die besondere Anstrengung. In diesem Jahr wurden die Preise zum dritten Mal im Rahmen einer feierlichen Gala in Hamburg verliehen. (Silke Brünger)

Mehr zu den Siegern, den Nominierten und den Entscheidungsgründen finden Sie hier.