News
28.01.2014 | Autor/in: Désirée Balthasar
Themen in dieser Nachricht:

Wissenschaftspreis: Promotion über Datenschutz in der Cloud ausgezeichnet

Der Wissenschaftspreis 2013 der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) ist an Dr. Florian Jotzo verliehen worden. In seiner Dissertation setzt er sich mit Datenschutz in der Cloud auseinander.

Preisträger aus Kiel: Florian Jotzo.

Preisträger aus Kiel: Florian Jotzo.

Unter dem Titel „Der Schutz personenbezogener Daten in der Cloud“ untersucht Jotzo sowohl die rechtlichen als auch die technischen Zusammenhänge von Datenschutz im Internet. Jotzo promovierte am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Zivilprozessrecht und Urheberrecht der Universität Kiel. Die Bewertung der Arbeit nahmen der Lehrstuhlinhaber Professor Haimo Schack und Professor Joachim Jickeli, Direktor des Instituts für Wirtschafts- und Steuerrecht, vor. Sie vergaben die Bestnote.

Die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik verleiht jährlich Förderpreise. Das Preisgeld für den Wissenschaftspreis beträgt 2.000 Euro. Im vergangenen Jahr erhielt die Karlsruher IT-Rechtlerin Dr. Louisa Specht die Auszeichnung für ihre Promotion zum Thema Datenhandel (mehr…).

Der parallel vergebene Absolventenpreis in Höhe von 500 Euro ging an Rechtsanwalt Benedikt Klas für dessen Masterarbeit „Grenzen der Erhebung und Speicherung allgemein zugänglicher Daten“. Er absolvierte berufsbegleitend den Masterstudiengang Informationsrecht an der Universität Oldenburg. (Désirée Balthasar)

Förderpreise des DSRI