News
30.07.2013 | Autor/in: Markus Lembeck
Themen in dieser Nachricht:

Globalisierung und Gerechtigkeit: Neuer Ethics-Master in Bochum

Anfang Juli hat die Ruhr-Universität Bochum ihren neuen Studiengang „Ethics – Economics, Law and Politics“ (EELP) vorgestellt. Er soll eine Verbindung schaffen zwischen ethischen, ökonomisch und juristischen Fragen, die im Zusammenhang mit der Globalisierung auftauchen.

Der EELP-Studiengang ist auf vier Semester angelegt und schließt mit dem Titel M.A. ab. Die Anmeldefrist für den ersten Durchgang im Wintersemester 2013/14 ist bereits abgelaufen. Vier Fakultäten der Ruhr-Universität – Philosophie, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft – steuern Referenten und Inhalte bei. Die Schwerpunkte Globalisierung und Gerechtigkeit, Markt und Moral, Verwaltung und Verantwortung sowie Wohlfahrt und Würde werden entsprechend interdisziplinär behandelt.

Speziell im ersten und zweiten Semester können sich die Teilnehmer für ein juristisches Studienmodul entscheiden. Beteiligt sind die Juraprofessoren Stefan Huster, Markus Kaltenborn und Stefan Magen. (Markus Lembeck)

Im Internet: http://www.ruhr-uni-bochum.de/eelp