News
25.09.2012 | Autor/in: Norbert Parzinger
Themen in dieser Nachricht:

Rechtsinformatik: Förderpreis des EDV-Gerichtstags geht erstmals an Studenten

Der Saarbrücker Informatikstudent Philipp Naumann hat den Dieter Meurer Förderpreis Rechtsinformatik erhalten. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wird gemeinsam vom Deutschen EDV-Gerichtstag und dem Datenbankanbieter Juris vergeben.

Naumann, der erste Student unter den Preisträgern der seit 2003 vergebenen Auszeichnung, wurde unter anderem für seinen Beitrag zu den Informatikprojekten JWebsiteAnalyzer und Cerebro geehrt. Das für Onlinepräsenzen von Kanzleien und Anwälten entwickelte Programm JWebsiteAnalyzer dient zur automatisierten Qualitätsbeurteilung der dort präsentierten Inhalte. Cerebro stellt logische Zusammenhänge in rechtlichen Normen und Fragestellungen grafisch dar und soll künftig vor allem in der Prüfungsvorbereitung angewendet werden.

Der Förderpreis ist nach dem 2000 verstorbenen Marburger Strafrechtler und Rechtsphilosophen Professor Dr. Dieter Meurer benannt, der zu den Pionieren der Rechtsinformatik in Deutschland zählte. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der australische Rechtsinformatikprofessor Graham Greenleaf, der IT/IP- und Datenschutzspezialist Paul Ohm von der University of Colorado und der Informatiker Dr. Hughes-Jehan Vibert von der französischen Elitehochschule Mines ParisTech. (Norbert Parzinger)

http://www.edvgt.de/pages/dieter-meurer-foerderpreis-rechtsinformatik.php