News
31.07.2012 | Autor/in: Norbert Parzinger
Themen in dieser Nachricht:

Bochum: Start-up erhält Transferpreis der Ruhr-Uni

Der mit 10.000 Euro dotierte Transferpreis der Universität Bochum geht 2012 an Quasol. Das von einer Juristin und einem Mathematiker gegründete Unternehmen bietet Anlagesoftware für die Finanzbranche an.

Quasol entstand 2010 mit Unterstützung der universitätseigenen Verwertungsgesellschaft Rubitec. Das Programmierbüro besteht bis heute aus den beiden Gründern, der Juristin Vanessa Peters und dem Stochastiker und Unternehmensberater Dr. Daniel Ziggel. Projektabhängig arbeitet Quasol mit den Mathematikern der Bochumer Universität und der TU Dortmund zusammen. Peters ist im Unternehmen für Finanzen, Verträge und Marketing zuständig. Parallel arbeitet sie als Rechtsanwältin.

Prämiert wurde nun die Leistung der beiden, die das ohne Fremdkapital finanzierte Start-up innerhalb von zwei Jahren zu einem rentablen Unternehmen aufbauten. Der Transferpreis wird jährlich vergeben. Seine Stifter sind die Ruhr-Universität, Rubitec und die IHK Mittleres Ruhrgebiet. (Norbert Parzinger)