News
26.06.2012 | Autor/in: Norbert Parzinger
Themen in dieser Nachricht:

Speyer: Energiewirtschaftsrechtler Theobald wird Honorarprofessor

Der Berliner Rechtsanwalt Dr. Christian Theobald (46) ist im Juni zum Honorarprofessor der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer ernannt worden. Theobald ist Partner der Kanzlei Becker Büttner Held und lehrt seit über zehn Jahren in Speyer.

 

Christian Theobald

Die Verbindung des Anwalts zur Universität für Verwaltungswissenschaften reicht bis in seine eigene Studienzeit zurück. Theobald absolvierte sein Jurastudium in Freiburg und Speyer sowie an der London School of Economics und arbeitete anschließend promotionsbegleitend als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Speyer. Mit Beginn seiner Anwaltskarriere erhielt er dort einen Lehrauftrag.

Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist das Energiewirtschaftsrecht, zugleich die Domäne von Theobalds Sozietät Becker Büttner Held. Die spezialisierte Kanzlei mit Sitz in Berlin berät vor allem kommunale Energieversorger, etwa zu Konzessionsverträgen oder Unternehmenskäufen, und gilt in diesem Bereich mit ihren rund 120 Anwälten als Marktführer.

Die Hochschule in Speyer wird von Bund und Ländern gemeinsam getragen und hat sich auf ein postgraduales Studienangebot spezialisiert. Bekannt ist vor allem das dreimonatige verwaltungswissenschaftliche Ergänzungsstudium für Rechtsreferendare. Daneben gibt es Aufbaustudiengänge und Master-Abschlüsse in den Fachrichtungen Verwaltung und Öffentliche Wirtschaft sowie neuerdings Wissenschaftsmanagement. (Norbert Parzinger)