News
26.06.2012 | Autor/in: Norbert Parzinger
Themen in dieser Nachricht:

Bayern: Examenszeugnis ab sofort auch auf Englisch

Alle Juristen, die ihr erstes Staatsexamen in Bayern ablegen, erhalten ab sofort zusätzlich ein englischsprachiges Zertifikat. Im „Diploma Supplement“ sind die wichtigsten Informationen zur erworbenen Qualifikation und zu den individuellen Studieninhalten zusammengefasst.

Absolventen erhalten das Dokument automatisch, ein eigener Antrag ist nicht erforderlich. Mit dem Supplement soll vor allem die Bewerbung um einen Studien- oder Arbeitsplatz im Ausland erleichtert werden. Zur Klärung der genauen Qualifikation eines Bewerbers sind bislang oft individuelle Bescheinigungen der Heimatuniversität nötig. Wegen der Besonderheiten der Notenskala im deutschen Staatsexamen sind Juristen sind davon noch häufiger betroffen als Absolventen anderer Studiengänge.

In ihrer Presseerklärung stellte die bayrische Justizministerin Dr. Beate Merk heraus, das Supplement stelle „einen wesentlichen Beitrag zur internationalen Verkehrsfähigkeit bayerischer Juristendiplome“ dar. Die Einführung von Diploma Supplements gilt als ein Kernelement der Bologna-Hochschulreformen und wird seit den späten 1990er-Jahren gefordert. Detaillierte Vorgaben der Hochschulrektorenkonferenz existieren seit 2005. (Norbert Parzinger)